Allgemeine Hinweise

Wir weisen darauf hin, dass die nachfolgenden Bestimmungen ausschließlich auf den Corona-Verordnungen des Landes Baden-Württemberg basieren und wir somit lediglich über die allgemeingültige Wissensgrundlage verfügen. Diese Bestimmungen wurden nach bestem Wissen verfasst, eine Haftung bzw. Gewähr im Rechtssinne kann nicht übernommen werden. Es ist stets zu beachten, dass durch die zuständigen Behörden beziehungsweise Stellen weitergehende oder abweichende Regelungen zum Infektionsschutz getroffen werden können. Prüfen Sie diese bitte regelmäßig und nehmen Sie ggf. Kontakt auf.

Mannschaftsspielbetrieb (Sommer) --- Vorabhinweis ---

Kein Spielbetrieb bei trostlosen Bedingungen

Sollten zum 15. Juni 2020 neue Corona-Verordnungen den Mannschaftsspielbetrieb mit einem der folgenden Punkte einschränken, so wird der Spielbetrieb abgesagt:

  • Verbot des Mannschaftsspielbetriebs
  • Generelles Verbot der Nutzung von Umkleidekabinen und Duschen
  • Generelles Verbot des Aufenthalts auf einer Tennisanlage außerhalb des Spielens (z. B. während der Spielpause oder im Zusammenhang mit eigenbewirtschafteten Clubhäusern)

In diesem Fall ist auch kein automatischer Wechsel auf Szenario 2 vorgesehen. Die Regelungen der Mixed-Runde bleiben jedoch weiterhin gültig.

Mannschaftsspielbetrieb (Sommer) #1

Frage: Wie ist der aktuelle Stand zum Spielbetrieb?

Mit Wirkung vom 02.05.2020 gelten folgende Anpassungen:

  • Sanktionsfreie Abmeldefrist für alle Mannschaften (Jugend und Erwachsene) bis zum 31.05.2020
  • Verzicht auf Auf- und Abstieg

Der Spielbetrieb auf Verbands- und Bezirksebene startet nach der Pfingstpause, d. h. ab dem 15. Juni 2020. Im Erwachsenenbereich werden die Sommerferien angeschnitten, sodass der letzte Spieltag für den 09. August vorgesehen ist. Im Jugendbereich wird hingegen ein Saisonende am 26. Juli angestrebt.

Abgesagt sind die Jüngsten-Wettbewerbe, die nicht auf Großfeld ausgetragen werden. Dies betrifft die Wettbewerbe der Kleinfeld U9 und Midcourt U10.

Mannschaftsspielbetrieb (Sommer) #2

Frage: Wird tatsächlich in allen Spielklassen ohne Auf- und Abstieg gespielt?

Der sportliche Auf- und Abstieg wird grundsätzlich ausgesetzt. Es gilt folgende Ausnahme: In den Wettbewerben der Badenliga wird ohne Abstieg, jedoch mit Aufstieg gespielt. Die Meister der Wettbewerbe Damen, Herren und Herren 30 qualifizieren sich für die Aufstiegsrunde zur Regionalliga Südwest. Die Meister aller anderen Wettbewerbe steigen in die Südwest-Liga auf.

Mannschaftsspielbetrieb (Sommer) #3

Frage: Welche Auswirkungen hat der Verzicht auf Auf- und Abstieg?

Die aktuelle Gruppeneinteilung ist die Basis für die Mannschaftsmeldung 2021. Darin ist auch die Möglichkeit eines Altersklassenwechsels eingeschlossen.

Mannschaftsspielbetrieb (Sommer) #4

Frage: Was ist der Sinn eines Spielbetriebs ohne Auf- und Abstieg?

Der Mannschaftsspielbetrieb ist ein ganz entscheidender Faktor für die soziale Interaktion in Vereinen. Daher wollen wir allen Vereinen und Mannschaften, die auf diese tragende Säule des badischen Tennissports nicht verzichten wollen, die Möglichkeit dazu geben. Gleichzeitig halten wir es in der aktuellen Situation für wichtig, dass Vereine und einzelne Mannschaften je nach ihrer individuellen Situation ohne negative sportliche Konsequenzen selbst entscheiden können, ob sie am Spielbetrieb teilnehmen möchten oder nicht.

Für den einzelnen Spieler bedeutet dies, dass die erzielten Ergebnisse regulär in die LK- und Ranglistenwertung einfließen. Eine Entscheidung, inwieweit die Corona-Einschränkungen am Ende des LK-Jahrs 2020 berücksichtigt werden, obliegt alleine dem DTB.

Mannschaftsspielbetrieb (Sommer) #5

Frage: Welche Auswirkungen hat die Abmeldefrist für die abmeldenden bzw. verbleibenden Mannschaften?

Allen Mannschaften wird die Möglichkeit eingeräumt, sich bis zum 31.05.2020 sanktionsfrei abzumelden. Wird davon Gebrauch gemacht, werden für die betreffenden Mannschaften keine Mannschaftsmeldegebühren und keine Ordnungsgelder erhoben und es erfolgt kein Abstieg.

Im Erwachsenenbereich bleiben die Gruppeneinteilungen unverändert. Es werden jedoch nur die Spiele der verbleibenden Mannschaften ausgetragen. In der Jugend werden die Gruppen möglichst zu 6er-Gruppen umgebaut.

Mannschaftsspielbetrieb (Sommer) #6

Frage: Wenn innerhalb der Abmeldefrist eine 1. Mannschaft abgemeldet wird, dürfen dann alle Spieler der Meldeliste in der 2. Mannschaft eingesetzt werden?

Nein. Auch wenn eine 1. Mannschaft abgemeldet wird, sind die vorderen Meldelisten-Positionen (1-6 bei 6er-Mannschaften, 1-4 bei 4er-Mannschaften, ggf. Hinzurechnung weiterer Deutscher je nach Anzahl an Nicht-EU-Ausländern) nicht in der 2. Mannschaft spielberechtigt. Für alle weiteren Mannschaften gilt dies entsprechend (siehe § 22 Ziff. 5 WSpO).

Mannschaftsspielbetrieb (Sommer) #7

Frage: Eine Mannschaft soll abgemeldet werden. An wen muss sich mein Vereinssportwart bzw. -jugendwart wenden?

Abmeldungen auf Verbandsebene (Oberliga und Badenliga) sind an Nico Weschenfelder (weschenfelder@badischertennisverband.de) zu richten. Bei Mannschaften auf Bezirksebene wenden Sie sich bitte an folgende Ansprechpartner:

Bezirk 1: Korina Perkovic (perkovic@btv-bezirk1.de)

Bezirk 2: Christian Wagner (wagner@btv-bezirk2.de)

Bezirk 3: Burkhard Bellemann (burkhard.bellemann@btv-bezirk3.de)

Bezirk 4: Tobias Bulz (bulz@btv-bezirk4.de)

 

Mannschaftsspielbetrieb (Sommer) #8

Frage: Wann werden die neuen Spielpläne veröffentlicht?

Die neuen Spielpläne werden bis 8. Juni veröffentlicht.

Mannschaftsspielbetrieb (Sommer) #9

Frage: Was passiert mit meiner LK, wenn ich im Jahr 2020 nicht spielen kann?

Gemäß §7 Durchführungsbestimmungen zur Leistungsklassenordnung des DTB können Spieler, die innerhalb eines Berechnungszeitraums (01.10.-30.09.) nicht mehr als zwei LK-relevante Einzel absolviert haben, eine LK-Festschreibung beantragen. Eine Begründung ist nicht erforderlich.

Mannschaftsspielbetrieb (Sommer) #10

Frage: Was passiert, wenn behördliche Auflagen es verbieten, Doppel zu spielen?

Für viele Mannschaften hängt der Fortbestand offenbar davon ab, ob während der Saison auch Doppel gespielt werden darf. Hierzu gibt es inzwischen einen deutlichen Lichtblick: Mit Wirkung zum 02. Juni 2020 tritt eine neue Corona-Verordnung für Sportstätten in Kraft, die sich in Bezug auf die Kontaktbeschränkungen an die Regelungen für den öffentlichen Raum annähert (Stichwort: „Personen aus zwei Haushalten“). Wir prüfen gerade, wie sich diese Lockerung auf das Doppel-Spiel auswirkt und sehen realistische Chancen, während der Saison auch Doppel spielen zu dürfen. Sollte dies am 15. Juni 2020 jedoch weiterhin untersagt sein, räumen wir allen Mannschaften ein sanktionsfreies Last-Minute-Rücktrittsrecht ein.

Mannschaftsspielbetrieb (Sommer) #11

Frage: Ich habe bereits meine Bälle „Dunlop Fort Tournament“ vorausschauend für die Medenrunde gekauft. Was ist, wenn die Medenrunde nicht oder in geringerem Umfang stattfindet - werden die Bälle unbrauchbar?

Nein, das werden sie nicht. Der Hersteller hat uns versichert, dass die Bälle auch nach längerer Lagerung, beispielsweise ein Jahr, vollumfänglich einsetzbar sind. Auch in 2021 wird der Dunlop Fort Tournament Spielball in Baden sein.

 
  • DunlopDunlop
    Tennis WarehouseTennis Warehouse
    VR-TalentiadeVR-Talentiade
    EnsingerEnsinger
    zeitloszeitlos

Badischer Tennisverband