Allgemeine Hinweise

Wir weisen darauf hin, dass die nachfolgenden Bestimmungen ausschließlich auf den Corona-Verordnungen des Landes Baden-Württemberg basieren und wir somit lediglich über die allgemeingültige Wissensgrundlage verfügen. Diese Bestimmungen wurden nach bestem Wissen verfasst, eine Haftung bzw. Gewähr im Rechtssinne kann nicht übernommen werden. Es ist stets zu beachten, dass durch die zuständigen Behörden beziehungsweise Stellen weitergehende oder abweichende Regelungen zum Infektionsschutz getroffen werden können. Prüfen Sie diese bitte regelmäßig und nehmen Sie ggf. Kontakt auf.

Informationen zur Öffnung der Tennisanlagen

Die Landesregierung Baden-Württemberg hat am 09. Mai 2020, die neue Landesverordnung sowie einen FAQ-Katalog veröffentlicht, der nicht nur festhält, dass Tennisanlagen ab dem 11. Mai 2020 wieder geöffnet werden dürfen, sondern auch unter welchen Auflagen. Basierend darauf hat der BTV Leitlinien und Empfehlungen erarbeitet, die die Vereine unterstützen sollen und hier, gemeinsam mit weiteren wichtigen Dokumenten, heruntergeladen werden können:

  Leitlinien für den Spielbetrieb auf Tennisanlage für

  Aushang "Platzordnung" für Vereine

  Checkliste zur Öffnung der Platzanlagen

  Aushang Händewaschen

Die in der aktuellen Landesverordnung sowie dem FAQ-Katalog aufgegriffenen Inhalte sind allgemein gültig und tennis-unspezifisch, in einer weiteren Verordnung zum Breitensport erwarten wir jedoch ergänzende Konkretisierungen. Diese werden in die Leitlinien entsprechend eingearbeitet, sobald sie uns vorliegen. 

Die aktuelle Verordnung des Landes Baden-Württemberg, der dazugehörige FAQ-Katalog sowie die Corona-Verordnung für Sportstätten finden Sie hier:
  Landesverordnung BW
  FAQ-Katalog
  Corona-Verordnung für Sportstätten

Öffnung der Tennisanlagen #1

Frage: Darf ich Doppel spielen?

Das Doppelspiel ist seit dem 04.06.2020 von der Landesregierung Baden-Württembergs wieder freigegeben. Die Mindesabstände sind mit Außnahme des Personenkreis nach § 3 Absatz 2 Satz 2 CoronaVO (verwandte und/oder im selben Haushalt lebende Personen) überall wo möglich einzuhalten. 

Öffnung der Tennisanlagen #2

Frage: Kann ein Trainer mit vier Teilnehmern trainieren?

Dies ist generell möglich. Allerdings muss das Training so aufgebaut sein, dass kein direkter körperlicher Kontakt möglich ist.

Öffnung der Tennisanlagen #3

Frage: Es sind max. 5 Personen pro Trainingsfläche von 1000qm zulässig. Bezieht sich diese Angabe auf meine Tennisanlage oder den Tennisplatz?

Als Trainingsfläche ist ein einzelner Tennisplatz anzusehen.

Öffnung der Tennisanlagen #4

Frage: Gilt die Dokumentationspflicht nur für den Trainer und seine Trainingsteilnehmer?

Nein. Sämtliche Platznutzungen sind in geeigneter Weise zu dokumentieren und vier Wochen aufzubewahren. Hierzu zählen Name und Vorname, sowie Beginn und Ende des Besuchs. Ergänzend müssen die Telefonnummer oder Adresse des Nutzers gespeichert werden, sofern diese nicht vorliegen.

Öffnung der Tennisanlagen #5

Frage: Muss man das Schleppnetz, Linienbesen, Scharrierholz, u.ä. nach dem Nutzen desinfizieren?

Nein. Nach unserer Auffassung handelt es sich hierbei um Arbeitsgeräte. Wir empfehlen jedoch nach einer Nutzung ausgiebig ihre Hände zu waschen und die bekannten Hygienemaßnahmen einzuhalten.

Öffnung der Tennisanlagen #6

Frage: Gaststätten dürfen unter Auflagen öffnen. Dürfen auch wir unser selbstbewirtschaftetes Clubheim öffnen?

Ab dem 18. Mai 2020 können Speiswirtschaften im Sinne von § 1 Absatz 1 Nr. 2 Gaststättengesetz ihren Betrieb wieder
aufnehmen. Grundlage für eine Öffnung ist die Gaststätten-Verordnung. Ausreichend sind die Erlaubnis zum Betrieb einer
Speisewirtschaft oder eine entsprechende Gewerbeanzeige, sofern der Betrieb nicht erlaubnispflichtig ist. Reine Schankwirtschaften bleiben zunächst geschlossen (https://www.baden-wuerttemberg.de/de/service/aktuelle-infos-zu-corona/faq-corona-verordnung/).

Auch ab dem 2. Juni sind Kontakte außerhalb der Trainings- und Übungszeiten auf ein Mindestmaß zu beschränken; Ansammlungen im Eingangsbereich sind untersagt; die Einhaltung eines Sicherheitsabstands von mindestens 1,5 Metern zu Personen, die nicht unter § 3 Absatz 2 Satz 2 CoronaVO fallen, ist zu gewährleisten. Zusammenkünfte mit in der Regel mehr als 10 Personen sind verboten. Dies gilt explizit auch für Vereine. Diese Personenzahl gilt es unter Berücksichtung der entsprechenden Auflagen einzuhalten. Die Landesregierung wurde zu einer Stellungnahme zur Nutzung der Clubheime aufgefordert.

 
  • DunlopDunlop
    Tennis WarehouseTennis Warehouse
    VR-TalentiadeVR-Talentiade
    EnsingerEnsinger
    zeitloszeitlos

Badischer Tennisverband