Allgemeine Hinweise

Wir weisen darauf hin, dass die nachfolgenden Bestimmungen ausschließlich auf den Corona-Verordnungen des Landes Baden-Württemberg basieren und wir somit lediglich über die allgemeingültige Wissensgrundlage verfügen. Diese Bestimmungen wurden nach bestem Wissen verfasst, eine Haftung bzw. Gewähr im Rechtssinne kann nicht übernommen werden. Es ist stets zu beachten, dass durch die zuständigen Behörden beziehungsweise Stellen weitergehende oder abweichende Regelungen zum Infektionsschutz getroffen werden können. Prüfen Sie diese bitte regelmäßig und nehmen Sie ggf. Kontakt auf.

Informationen zum Betrieb der Tennisanlagen

Seit dem 01. Juli 2020 gilt neben der neuen CoronaVO (Aktualisierung vom 28. Juli 2020) auch die ergänzende CoronaVO Sport (vom 03. September 2020). Diese neue Sport-Verordnung führt u. a. die bisherige CoronaVO Sportstätten und CoronaVO Sportwettkämpfe zusammen.

Die darin enthaltenen Lockerungen erlauben, Umkleiden und Duschen auch im Trainingsbetrieb unter Auflagen zu öffnen. Außerdem sind bei Wettkämpfen künftig bis zu 100 Zuschauer zugelassen. 

Hierzu haben wir unsere Empfehlungen zur Platzordnung und zum Hygienekonzept aktualisiert. Die entsprechenden Vorlagen können Sie hier herunterladen und ggf. individuell anpassen: 

  Hygienekonzept vom 11. September 2020
  Platzordnung

Betrieb der Tennisanlagen #1

Frage: Darf ich Doppel spielen?

Das Doppelspiel ist seit dem 04.06.2020 von der Landesregierung Baden-Württembergs wieder freigegeben. Die Mindestabstände sind mit Außnahme des Personenkreis nach § 3 Absatz 2 Satz 2 CoronaVO (verwandte und/oder im selben Haushalt lebende Personen) überall wo möglich einzuhalten. 

Betrieb der Tennisanlagen #2

Frage: Im Rahmen des Mannschaftsspielbetriebs oder von Turnieren ist das Öffnen der Umkleide- und der Duschräume unter Auflagen erlaubt. Gilt dies nun generell?

Duschen und Umkleiden können seit dem 01. Juli 2020 auch während des Trainingsbetriebs unter Auflagen genutzt werden.

Betrieb der Tennisanlagen #3

Frage: Gilt die Dokumentationspflicht nur für den Trainer und seine Trainingsteilnehmer?

Nein. Sämtliche Platznutzungen sind in geeigneter Weise zu dokumentieren und vier Wochen aufzubewahren. Hierzu zählen Name und Vorname, sowie Beginn und Ende des Besuchs. Ergänzend müssen die Telefonnummer oder Adresse des Nutzers gespeichert werden, sofern diese nicht vorliegen.

Betrieb der Tennisanlagen #4

Frage: Muss man das Schleppnetz, Linienbesen, Scharrierholz, u.ä. nach dem Nutzen desinfizieren?

Nein. Nach unserer Auffassung handelt es sich hierbei um Arbeitsgeräte. Wir empfehlen jedoch nach einer Nutzung ausgiebig ihre Hände zu waschen und die bekannten Hygienemaßnahmen einzuhalten.

Betrieb der Tennisanlagen #5

Frage: Mit der CoronaVo vom 23. Juni 2020 entfällt die CoronaVO Gaststätten. Was bedeutet dies für unsere Clubhausgastronomie?

Die CoronaVO Gaststätten wird durch entsprechende Paragraphen der allgemeinen CoronaVO ersetzt. Hierbei ist vor allem relevant, dass ab dem 01. Juli 2020 eine Begrenzung der Personenzahl in Clubhäuser bei Normalbetrieb entfällt. Weiterhin bestehen bleibt die Pflicht zum Tragen einer Mund-Nasen-Bedeckung von Service-Mitarbeitern bzw. Personen, die Getränke und/oder Speisen servieren sowie die Pflicht zur Datenerfassung aller anwesenden Personen. Dies gilt unabhängig davon, ob Ihr Clubhaus eigenbewirtschaftet oder verpachtet ist. Alle weiteren Details hierzu entnehmen Sie bitte direkt der CoronaVo in der Fassung vom 23. Juni 2020.

 
  • DunlopDunlop
    Tennis WarehouseTennis Warehouse
    VR-TalentiadeVR-Talentiade
    EnsingerEnsinger
    zeitloszeitlos

Badischer Tennisverband