• Anstehende Termine im Jüngstenbereich

    04.12.2022
    11:30 Uhr - Kids Day - TK GW Mannheim

    11.12.2022
    09:00 Uhr - Kids Day / U9 - TC Forchheim

    11.12.2022
    11:30 Uhr - U9-Turniertag - TCK GW Mannheim

    17.12.2022
    ganztägig - BZM Mittelbaden - DJK Bruchsal

    18.12.2022
    10:00 Uhr - Kids Day - TC Im Wiesengrund

    Alle Infos und weitere Termine finden Sie HIER.

Auch Sportvereine profitieren vom Energiepreisdeckel

07.11.2022

Gute Nachrichten für Sportvereine: Bundeskanzler Olaf Scholz und die Ministerpräsidentinnen und Ministerpräsidenten der Bundesländer haben in ihrer Sitzung am 2. November über die Energiepreisbremse für Gas und Strom neben Unternehmen und Haushalten ausdrücklich auch Sportvereine berücksichtigt. Aus dem Beschlusstext geht zwar nicht eindeutig hervor, ob auch Sportvereine von der Strompreisbremse profitieren, jedoch sorgte Bundesinnenministerin Nancy Faeser nach Rücksprache mit dem Bundesministerium für Wirtschaft und Klimaschutz im Nachgang für Klarheit. Sportvereine sind somit sowohl von der Gas- als auch von der Strompreisbremse erfasst.

BTV-Präsident Stefan Bitenc begrüßt den Beschluss: „Das sind wirklich gute Nachrichten und ist ein wichtiges Signal, dass die Politik auch unsere Sportvereine berücksichtigt. Diese können dank der gedeckelten Energiepreise nun besser kalkulieren und ihre Planungen für 2023 vorantreiben“.

Konkret wurde beschlossen, dass bei Gas nicht mehr als zwölf Cent pro Kilowattstunde gezahlt werden muss, bei Fernwärme liegt der Deckel bei 9,5 Cent pro Kilowattstunde. Der Strompreis wird auf 40 Cent pro Kilowattstunde gedeckelt. Die Bremse beim Gaspreis soll zum 1. März 2023 eingeführt werden, eine Rückwirkung zum 1. Februar wird angestrebt. Beim Strom soll die Bremse vom 1. Januar 2023 an gelten; beide sollen bis April 2024 laufen.

Die Deckelung gilt allerdings nicht uneingeschränkt: Der Staat subventioniert Gas nur für 80 Prozent des Vorjahresverbrauchs. Das soll auch einen Anreiz zum Energiesparen liefern. Die monatliche Entlastung durch die Gaspreisbremse muss nicht zurückgezahlt werden, auch wenn die tatsächliche Verbrauchsmenge deutlich unter den 80 Prozent des Vorjahresverbrauchs liegt.

Der Strompreis wird nach ähnlichem Prinzip gedeckelt. Hier orientiert sich die Entlastung an einem Grundkontingent in Höhe von 80 Prozent der Jahresverbrauchsprognose, die der Abschlagszahlung für den September 2022 zugrunde gelegt wurde.


Zurück zur Übersicht...

 

___________________________________________________________________________________

 Archivierte Meldungen anzeigen

 
  • DunlopDunlop
    TennisPointTennisPoint
    VR-TalentiadeVR-Talentiade

Badischer Tennisverband