• Anstehende Termine im Jüngstenbereich

    08.10.2022
    09:00 Uhr - Kids Day - TG Vogelstang

    09.10.2022
    10:00 Uhr - U9 Turniertag - TC Grenzach

    05.11.2022
    09:00 Uhr - Kids Day - TG Vogelstang

    12.11.2022
    09:00 Uhr - Kids Day - TC Zell a.H.

    12.11.2022
    11:30 Uhr - U9/U10-Turniertag - TC Zell a.H.

    Alle Infos und weitere Termine finden Sie HIER.

AK60 des BTV gewinnen Große Fritz-Kuhlmann-Spiele in Kehl

08.09.2022


Die AK 60 des BTV steigen aus Gruppe C in Gruppe B auf.

Die Großen Spiele der Altersklassen – die deutschen Mannschaftsmeisterschaften der Landesverbände – haben eine langjährige Tradition. Jahr für Jahr treten die Auswahlmannschaften der einzelnen Verbände in ganz Deutschland gegeneinander an. In jeweils drei Gruppen geht es um Meisterschaft, Auf- sowie Abstieg und natürlich jede Menge Prestige. Auch 2022 stellte der Badische Tennisverband wieder in allen Altersklassen eine Mannschaft: Die AK 30 kämpften in Gruppe A um den Titel, die AK 40 und 50 spielten in den jeweiligen Gruppen B um den Aufstieg, die AK 60 wollten aus Gruppe C in Gruppe B aufsteigen und die AK 70 hatten das große Ziel der Titelverteidigung. Die Bilanz fiel am Ende unterschiedlich aus:

Das Maximum erreichte das BTV-Team der Altersklasse 60 vor heimischem Publikum in Kehl. Jana Schuster, Susanne Roseneck-Peterssen, Hildegard Dourver, Iris, Schneider, Udo Betz, Rüdiger Kengelbach, Wolfgang Rühl und Jarek Roszak gewannen die Gruppe C der Großen Fritz-Kuhlmann-Spiele. Nach einem knappen 5:4-Sieg im Halbfinale gegen Niedersachsen-Bremen standen die badischen Damen und Herren im Endspiel der Auswahlmannschaft aus Sachsen gegenüber. Dort dominierte das BTV-Team die Partien deutlich und darf dank eines 7:2-Erfolgs im nächsten Jahr eine Klasse höher in Gruppe B antreten.

Äußert knapp den Aufstieg in Gruppe A verpasst haben die Damen und Herren der AK 40. Bei den Großen Spielen um den Walther-Rosenthal-Pokal in Ravensburg bezwang Team Baden im Halbfinale der Gruppe B zunächst Schleswig-Holstein mit 6:3, ehe man im Finale den Nachbarn aus Württemberg gegenüberstand. Das Team um Jana Lenz, Barbara Schmitt, Isabelle Wilk, Claudine Wilk, Andreas Bek, Thomas Randel, Werner Roth und Oliver Schwörer unterlag den Lokalmatador:innen mit 5:4 und verpasste so am Ende äußerst knapp den Aufstieg in Gruppe A.

Die badische Auswahlmannschaft der AK 70 ging mit großen Ambitionen in den diesjährigen Wettbewerb. Nach dem Sieg im vergangenen Jahr sollte unbedingt die Titelverteidigung gelingen, doch das Vorhaben scheiterte bereits im Halbfinale. Auf der Anlage des TC BW Berlin unterlag das Team um Heide Orth, Rotraut Sprieß, Annemarie Häringer, Otto Dreßler, Karl-Heinz Jakob, Bernd Ganther, Winfried Müller und Rainer Schubert der Auswahlmannschaft des Landesverbands Niederrhein knapp mit 3:4. Im anschließenden Spiel um Platz ging es somit nicht um die Titelverteidigung, sondern um den Klassenerhalt. Dieser wurde ebenso knapp gesichert: gegen das heimische Team aus Berlin-Brandenburg behielt man am Ende mit 4:3 die Oberhand.

Ebenfalls um den Klassenerhalt spielten letztlich die Teams der Altersklassen der AK 30 und 50. Während die AK 30er in Gruppe A im Halbfinale dem Landesverband Mittelrhein mit 3:2 unterlegen war, verloren die AK 50er ihre Halbfinalpartie gegen Rheinland-Pfalz ebenso knapp mit 5:4. Beide Teams sicherten sich in den anschließenden Spielen um Platz drei jedoch den Klassenerhalt. Die AK 30, die mit Bianca Maus, Sarah Seiderer, Ellen Linsenbolz, Luis Löffler und Sebastian Rudolf antraten, setzten sich mit 3:1 gegen Berlin Brandenburg durch. Die AK 50 um Isolde Hepp-Schwarz, Kerstin Garcia, Cornelia Grünes, Petra Hell-Karcher, Andreas Großmann, Jürgen Tröger, Rüdiger Künzler, Thomas Hantge, Peter Hantge und Mathias Czwikla bezwangen Niedersachsen-Bremen mit 5:4.


Zurück zur Übersicht...

 

___________________________________________________________________________________

 Archivierte Meldungen anzeigen

 
  • DunlopDunlop
    TennisPointTennisPoint
    VR-TalentiadeVR-Talentiade

Badischer Tennisverband