• Anstehende Termine im Jüngstenbereich

    09.07.2022
    10:00 Uhr - Kids Day - TC SW Weingarten

    10.07.2022
    10:00 Uhr - Kids Day - TC Wiechs

    22.07.2022
    15:00 Uhr - Kids Day - TC Mengen

    09.09.2022
    15:00 Uhr - U9/U10-Turniertag - TC Mengen

    24.09.2022
    12:00 Uhr - U10-Turniertag - TV 1974 Reilingen

     

    Alle Infos und weitere Termine finden Sie HIER.

Topthema: Jüngstentennis

03.06.2022

Die gelbe Filzkugel hüpft hin und her - gar nicht so leicht, sie immer wieder mit dem Schläger zu treffen. Geschweige denn, den Ball so übers Netz zu bringen, dass der Gegner ihn möglichst nicht erwischt und er dennoch im richtigen Feld landet. Wer hingegen Kindern beim Tennisspielen zuschaut, könnte den Eindruck gewinnen, die Komplexität der Sportart sei gar nicht so hoch und der Tennissport im wahrsten Sinne des Wortes „kinderleicht“. Beginnt ein Spieler jedoch erst im erwachsenen Alter mit Tennis, wird er feststellen: so einfach ist das gar nicht. Kinder, die frühzeitig mit dem Tennisspielen beginnen, haben dagegen oft wenige Probleme, die Schwierigkeiten des Tennissports zu erlernen. Voraussetzung hierfür ist jedoch ein kindgerechter Einstieg.

Unter den richtigen Bedingungen kann der kleinste Nachwuchs bereits in jungem Alter das Tennisspielen lernen – spielerisch, mit passendem Equipment und angepassten Spielfeldern. Alles was es hierfür braucht, sind altersgerechte Trainingsmöglichkeiten und Wettbewerbe für die Kleinsten. „Im Jüngstenbereich wird der Grundstein eines jeden Tennisspielers gelegt. Alles, was ein Kind lernt, kann es auch im Erwachsenenalter viel konstanter abrufen“, erläutert Christopher Scheidt, sportlicher Leiter des Badischen Tennisverbands und hauptverantwortlich für den Jüngstenbereich im BTV. „Wichtig sind hierfür kindgerechte Angebote, die den Spaß am Tennissport fördern“.

Der Jüngstenbereich im Badischen Tennisverband umfasst die Altersklassen U10 und jünger. Grundsätzlich sollten Kinder in diesem Altersbereich zunächst mit langsameren Bällen spielen. Auch das Spielfeld ist beim Kindertennis viel kleiner als der Court der Erwachsenen. So fällt es dem Nachwuchs leichter, den Überblick über das Spielgeschehen zu behalten. Außerdem sollte die sportmotorische Entwicklung der Kids im Fokus stehen. „In diesem Altersabschnitt wird die Grundlage für die spätere motorische Leistungsfähigkeit gelegt. Daher sollten insbesondere im Jüngstenbereich verstärkt Inhalte und Übungen vermittelt werden, die möglichst unterschiedliche und vielfältige Bewegungsabläufe trainieren“, erklärt BTV-Athletiktrainer Maximilian Kuberzcyk und ergänzt: „Ein abwechslungsreiches Bewegungsangebot fördert die Sportmotorik immens und schafft neue Bewegungs-Skills. Daher ist es gar nicht schlecht, wenn sich die Kinder in diesem Alter zunächst nicht nur auf den Tennissport konzentrieren, sondern verschiedene Sportarten ausüben.

Die Bedeutung des Jüngstentennis ist für Vereine und Trainer essenziell, davon ist DTB-Jüngstentennisreferent Roland Goering überzeugt: „Ich bin davon überzeugt, dass es sehr wenige Trainer gibt, die Spieler in die Weltklasse bringen können – aber deutlich mehr, die Spieler, die schon in der Weltspitze sind, trainieren können. Für mich sind die Trainer, die das Kindertraining machen, wichtiger als die, die die 1. Herrenmannschaft trainieren.“ Und er nimmt hier vor allem die Vereine in die Pflicht, denn die Basisarbeit erfolgt in den Clubs – seine Aufgabe als DTB-Jüngstentennisreferent sieht er vielmehr als Netzwerker: „Die Stufen über Landesverbände, Bezirke, Vereine, Trainer bis hin zu den Kids und deren Eltern müssen verbunden werden. Damit die vielen guten Ideen und Konzepte, die es gibt, auch umgesetzt werden können.“

Ideen und Konzepte, die auch der Badische Tennisverband im Jüngstenbereich umsetzt. Mit den Kids Days und den U9- bzw. U10-Turniertagen hat der Badische Tennisverband zwei Turnierformate entwickelt, die altersgerechte Wettkampfbedingungen für die Kleinsten bereithalten. Das Spielen untereinander sowie der Spaß am Wettkampf stehen dabei im Vordergrund, gleichzeitig können erste Wettkampferfahrungen gesammelt werden. Veranstaltet werden die Turniertage bzw. Kids Days von den Vereinen im badischen Verbandsgebiet. Jeder Club kann ein solches Turnierformat austragen und erhält dabei die Unterstützung des BTV. So bewirbt der Verband vorab jedes Turnier über unterschiedliche Kanäle, stellt Sachpreise zur Verfügung und unterstützt bei der Abwicklung der einzelnen Anmeldungen. Und auch sonst sollen besonders die badischen Clubs ihre Vorteile aus den neuen Turnierformaten ziehen können, wie Christopher Scheidt weiter ausführt: „Wir wollen, dass auch die Vereine von diesen Turnierformaten profitieren. Zum einen natürlich, indem möglichst viele Spielerinnen und Spieler für den Tennissport begeistert werden und sich langfristig an die Clubs binden.“

Mehr über das Thema Jüngstentennis gibt es in den kommenden Wochen auf unseren Social-Media-Kanälen, unserer Homepage und in der kommenden Ausgabe unseres Verbandsmagazins baden tennis (Erscheinungsdatum 16. Juni 2022). Bleiben Sie dran!


Zurück zur Übersicht...

 

___________________________________________________________________________________

 Archivierte Meldungen anzeigen

 
  • DunlopDunlop
    TennisPointTennisPoint
    VR-TalentiadeVR-Talentiade

Badischer Tennisverband