• Davis Cup Quali in Düsseldorf

    Am 06. und 07. März 2020 findet in Düsseldorf die Qualifikation für den Davis Cup statt.

    Tickets sind ab sofort hier erhältlich!

  • Neues Kombi-Angebot!

    10 mal Baden Tennis + 10 mal TennisMAGAZIN + 4 mal tennisSPORT als Heft-in-Heft-in-Heft?

     

    Holen Sie sich jetzt Ihren Dreierpack, für nur 77,50€ pro Jahr!

     

    Neugierig? Hier gehts zum Kombi-Angebot!

  • Erlebe die besten Tennismarken der Welt jetzt bei

  • DUNLOP FORT TOURNAMENT

    Unverbindliche Preisempfehlung für den meistgespielten Ball Deutschlands: Dunlop Fort Tournament von 17,95 € auf 12,95 € gesenkt.

    Weitere Informationen finden Sie hier.

  • Tennisspielen im Landesleistungszentrum Leimen

    Alle Informationen zu den
    Buchungsmöglichkeiten finden Sie hier.

++Vorläufige Präsidiumsanträge für die 57. Mitgliederversammlung++

Wie im Rahmen des Jahresgesprächs im vergangenen Oktober angekündigt, möchten wir Sie bereits vor Ablauf der Antragsfristen über die vorläufigen Anträge des Präsidiums anlässlich der bevorstehenden Mitgliederversammlung am 28. März 2020 informieren.

Im Mittelpunkt steht dabei die Wettspielordnung. Die erste Saison mit dem „Schweizer Modell“ hat unterschiedliche Reaktionen hervorgerufen, die man mit „Fakten vs. Emotionen“ zusammenfassen könnte. Während die Zahlen – in Form der stark gestiegenen Doppelaustragung – klar für diese Art der Tabellenberechnung sprechen, sind es insbesondere die weniger messbaren Faktoren, die auf Kritik stoßen, wie z. B. die Entwertung eines hart umkämpften 5:4-Sieges.

In der Zwischenzeit hat die Brisanz zu diesem Thema jedoch deutlich abgenommen. Grund hierfür ist, dass zum 01.10.2020 diverse Regelungen der DTB-Wettspielordnung für alle Landesverbände verbindlich werden. Dazu gehört auch die Tabellenberechnung, die beim DTB nach der klassischen Methode erfolgt.

Somit geht es bei der bevorstehenden BTV-Mitgliederversammlung „nur“ darum, ob das Schweizer Modell bereits zu einem früheren Zeitpunkt, d. h. zum 01.04.2020, abgelöst wird. Mit dem entsprechenden Eilantrag löst das BTV-Präsidium ein weiteres Versprechen aus dem Jahresgespräch ein.

Neben dem DTB nimmt auch das EU-Recht Einfluss auf die BTV-Wettspielordnung. Demnach darf der Einsatz von EU-Bürgern nicht mehr beschränkt werden.

Bei den weiteren Anträgen, die nicht aus übergeordneten Regelungen resultieren, handelt es sich überwiegend um redaktionelle Änderungen und Klarstellungen.

Alle vorläufigen Anträge zu Änderungen der Wettspielordnung finden Sie hier:  Anträge des Präsidiums
Satzungsänderungen sind seitens des Präsidiums nicht vorgesehen.

Die Mitgliederversammlung findet am Samstag, 28.03.2020 in der Sportschule Steinbach statt. Los geht’s um 10 Uhr. Wir freuen uns auf Sie!

Finalrunde Ladies Morning Cup & Gentlemen Evening Cup

27.07.2018

Leider gab es eine Absage, so das nur 3 Mannschaften am Finaltag bei den Herren um den Pokal gekämpft haben. Bei den Damen standen die vier Mannschaften: Heidelberger TC, TC Kurpfalz Seckenheim, TSV Victoria 1899 Stein und TC Hartheim. Im Vorhinein wurden schon zwei Begegnungen bei den Damen und eine Begegnung bei den Herren ausgetragen. Um 9.30 wurde der Spieltag eröffnet mit einer Begrüßung von Jonas Bottler vom Badischen Tennisverband und von Volker Ehnis, 1. Vorstand vom Ausrichterverein TC Nußloch. Um 10 Uhr konnten die Spiele beginnen und die ersten 6 Doppel gingen auf den Platz, bei den Damen spielte TC Kurpfalz Seckenheim gegen TSV Victoria 1899 Stein. Dieses Match konnte Seckenheim mit 2:1 gewinnen. Bei den Herren spielte der TC Ketsch gegen SG Oftersheim, dies konnten die Herren aus Ketsch ebenfalls mit 2:1 für sich entscheiden. Nach der ersten Runde kam es zu einem kleinen Regenschauer. Nach einer Stunden Regenpause konnten die zweiten Paarungen auf den Platz geschickt werden. Dort gewann Hartheim mit 2:1 gegen Seckenheim und der Heidelberger TC setzte sich gegen TSV Victoria 1899 Stein durch. Bei den Damen kam es in dem dritten Durchlauf zu der Begegnung zwischen dem Heidelberger TC und dem TC Hartheim. Von Anfang an stand fest, wer dieses Spiel gewinnt darf den Pokal mit nach Hause nehmen. Nach drei engen Matches konnte der Heidelberger TC alle drei Doppel gwinnen und schaffte es so seinen Titel zu verteidigen. Bei den Herren standen sich im letzten Spiel des Tages TC Ketsch und TC Nußloch gegenüber, auch bei dieser Begegnung ging es um den ersten Platz. Nach den ersten zwei Doppel stand es 1:1, das dritte Doppel ging nach hartem Kampf aller Spieler in den dritten Satz. Die zwei Spieler von Ketsch übernahmen schnell die Führung. Die Fans jubelten nach jedem Ballwechsel und feuerten ihre Teams an. Bei einem Stand von 7:5 für Ketsch kam es zu einem sensationellen Ballwechsel, diesen konnten die Spieler vom TC Nußloch gewinnen und gewannen dann auch den Match-Tie-Break mit 10:7. Die Freude war groß und das auch noch bei einem Heimspiel mit vielen Zuschauern des eigenen Vereins. Die Atmosphäre zwischen den Spielern auf dem Platz und neben dem Platz war sehr gut, es gab auch nur faire Spiele. Ein großes Dankeschön geht natürlich auch an die Fans, die für die tolle Atmosphäre gesorgt haben und immer ihr Team mit voller Kraft angefeuert haben. Auch im Doppeleinsatz war Frank Thorwartl der direkt von der Regionalkonferenz in Baden-Baden zur Siegerehrung nach Nußloch angereist ist. Nach der Siegerehrung gab es noch ein gemeinsames Essen und ausklingen des anstrengenden Spieltages im Vereinsheim des TC Nußloch.


Zurück zur Übersicht...

 

___________________________________________________________________________________

 Archivierte Meldungen anzeigen

 
  • DunlopDunlop
    Tennis WarehouseTennis Warehouse
    VR-TalentiadeVR-Talentiade
    EnsingerEnsinger
    zeitloszeitlos

Badischer Tennisverband