Archiv

BTV-Jugend: Erfolge für badische Athlet:innen im Juli

29.07.2022

 


Das BTV-Team zeigt beim DTB-Talent Cup tolle Leistungen und erkämpft sich am Ende einen starken fünften Platz.

Platz fünf für Team Baden – so lautet die Bilanz des diesjährigen DTB-Talent Cups. Wie üblich trafen sich die U11-Auswahlmannschaften der Landesverbände dieses Jahr wieder in Essen und spielten den Titel nicht nur im Tennis aus. Ob Fußball, Hockey oder Geschicklichkeits- bzw. Koordinationswettbewerbe – beim DTB-Talent Cup stehen viele verschiedene Teildisziplinen auf dem Programm. Nur wer am Ende das beste Gesamtpaket vorweist, kann gewinnen.

In der Vorrunde setzte sich das badische Team gegen Hessen, Westfalen sowie das Saarland durch und zog so als Gruppenerster in die Endrunde ein. Dort stand man Niedersachsen-Bremen, Bayern, Württemberg, Hamburg, Sachsen und erneut Hessen gegenüber und erkämpfte sich einen starken fünften Platz in der Endwertung. Platz eins ging zum fünften Mal in Folge an die Auswahlmannschaft aus Niedersachsen-Bremen, Württemberg und Bayern teilten sich den zweiten Rang.

Einen weiteren Erfolg konnte auch Julia Stusek für sich verzeichnen, diesmal war sie vor allem im Team erfolgreich. Bei den Mannschafts-Europameisterschaften Anfang Juli im italienischen Loano erreichte sie mit der deutschen U14-Nationalmannschaft einen sensationellen dritten Platz. Im Viertelfinale setzte sich die deutsche Auswahl gegen Großbritannien durch, ehe im Halbfinale die topgesetzten und am Ende siegreichen Tschechinnen eine Nummer zu groß waren. Im Spiel um Platz drei behielten Julia Stusek, Sonja Zhenikhova und Michelle Khomich dann die Oberhand gegen Lettland und freuten sich so über die Bronzemedaille.

Die Bilanz ihrer Einzel-Auftritte bei ITF-Turnieren fiel dagegen gemischt aus. Beim J2-Wettbewerb im saarländischen Neunkirchen war für Stusek bereits in der dritten Runde Schluss, beim Turnier der gleichen Kategorie in Basel steht die 14-jährige aktuell dagegen im Halbfinale und kämpft dort heute gegen Malwina Rowinska aus Polen um den Einzug ins Endspiel.

Dieses möchte auch David Fix erreichen. Der 17-jährige vom TC Wolfsberg Pforzheim steht ebenfalls in der Vorschlussrunde des Schweizer Turniers und trifft dort auf den Schweden Kevin Edengren. Zuvor stand für den Pforzheimer im Juli bereits ein echtes Highlight auf dem Programm: die Einzel-Europameisterschaft in Klosters/Schweiz. Nach einem Freilos in Runde eins musste Fix jedoch bereits in der Folgerunde die Segel streichen. Er unterlag Ron Ellouck aus Israel mit 6:7 4:6.

Sehr erfolgreich verlief der Juli auch für Patrick Schön und Lieven Mietusch. Während ersterer Schweizer Meister bei den U18-Junioren wurde, spielte letzterer bei ITF-Turnieren groß auf. Nachdem der 14-jährige im Vormonat durch einen Viertelfinaleinzug bereits seine ersten Jugend-Weltranglistenpunkte sammeln konnte, setzte er im Juli noch einen obendrauf: im litauischen Siauliai kämpfte sich Mietusch beim J5-Turnier im Einzel erstmals ins Halbfinale, im Doppel gelang ihm gemeinsam mit seinem Partner Artem Lyapshin (GER) sogar der Sprung ins Endspiel. Beim ITF-J4-Turnier in Fürth war im Einzel dagegen bereits in der zweiten Runde Schluss, im Doppel erreichte er das Halbfinale.

 


zurück zur Übersicht
 
  • DunlopDunlop
    TennisPointTennisPoint
    VR-TalentiadeVR-Talentiade

Badischer Tennisverband