Archiv

Konstruktiver Austausch bei BTV-Klausurtagung

11.04.2022

„Neue Wege gemeinsam gehen“ – unter diesem Motto trafen sich am vergangenen Wochenende die Mitarbeiter des Badischen Tennisverbands, um gemeinsam an den Zielen für die kommenden Jahre zu arbeiten. Eingeladen waren neben der Verbandsführung rund um das Präsidium auch die hauptamtlichen Mitarbeiter sowie die Mitglieder der Vorstände aus den Bezirken. Insgesamt 24 Personen nahmen an der Veranstaltung teil, diskutierten über verschiedene Themen und tauschten sich konstruktiv aus.

Den Auftakt der Klausurtagung machte BTV-Präsident Stefan Bitenc, der im Dialog mit Moderator Stephan Schulz-Algie auf die aktuelle Situation in Tennis-Baden sowie auf die Ziele der Veranstaltung einging. In anschließenden Talkrunden bekamen zunächst die Bezirksvorsitzenden die Möglichkeit, sich zu aktuellen Themen zu äußern. Anschließend gaben Verbandstrainerin Susanne Schaffner, BTV-Jüngsten-Koordinator Christopher Scheidt und die beiden Bezirksjugendwarte Petra Hell-Karcher (Mittelbaden) sowie Tim Nitsch (Schwarzwald-Bodensee) Einblicke in die derzeitigen Herausforderungen im Jugendbereich.

Im Anschluss daran eröffnete Moderator Schulz-Algie sogenannte Fishbowl-Diskussionen. Neben den Experten zu zuvor festgelegten Themen konnten sich hierbei auch alle anderen Teilnehmerinnen und Teilnehmer einbringen und entsprechende Impulse setzen. In den anschließenden Arbeitsphasen wurden nicht nur weitere Themen aufgegriffen und erörtert, sondern auch erste Maßnahmen benannt. Am Ende der Veranstaltung stand somit ein umfangreicher Maßnahmenplan für die kommenden Monate.

„Nach den Präsidiumswahlen Ende März wollten wir inhaltlich möglichst schnell die Weichen für die Zukunft stellen und gemeinsam, sowohl mit dem Haupt- als auch mit dem Ehrenamt, wichtige Impulse für die kommenden drei Jahre setzen“, erläutert Stefan Bitenc und zieht ein positives Fazit: „Die zwei Tage waren sehr erfolgreich. Dank eines konstruktiven Austauschs und zahlreichen Diskussionen, an denen sich alle Teilnehmer rege beteiligt haben, sind wir zu vielversprechenden Ergebnissen gekommen“.

Auch BTV-Geschäftsführer Samuel Kainhofer sieht viele positive Dinge, die im Rahmen der Klausurtagung entstanden sind: „Das war das erste Mal, dass wir im BTV eine solch umfangreiche Klausurtagung durchgeführt haben. Die bearbeiteten Themen und die daraus resultierenden Ergebnisse sind jedoch nicht das Einzige, was wir abschließend hervorheben können. Denn zusätzlich haben wir durch den konstruktiven Austausch vieler verschiedener Personen auch den internen Zusammenhalt gestärkt. Das war, insbesondere nach den vergangenen zwei Jahren, in denen Pandemie-bedingt nur wenige Treffen von Angesicht zu Angesicht möglich waren, ebenfalls von großer Bedeutung“.


zurück zur Übersicht
 
  • DunlopDunlop
    TennisPointTennisPoint
    VR-TalentiadeVR-Talentiade

Badischer Tennisverband