Archiv

Vereinskommunikation in der Praxis

09.03.2022

Zu wenig Zeit, zu wenig Manpower oder aber auch einfach zu wenig Relevanz bei den zahlreichen Herausforderungen im Vereinsalltag – oftmals sind es grundlegende Dinge, die der Kommunikationsarbeit im Club entgegenstehen. Wie wichtig sie jedoch ist, erläutert Dieter Wagner, Vorstandsmitglied Presse/Öffentlichkeitsarbeit des TC Schönberg Freiburg in einem Interview im Rahmen des BTV-Topthemas „Vereinskommunikation“ und gibt Einblicke in „seine“ Vereinskommunikation.

 

Herr Wagner, arbeiten Sie bzw. Ihre Vereine mit einer gezielten Kommunikationsstrategie? Wenn ja, wie sieht diese aus?

Wir setzen auf den regelmäßigen Austausch mit unseren beiden Vorsitzenden und den gezielten Austausch mit den entsprechenden Ressortleitern. Was unsere Mitglieder bewegt, erfährt man häufig auf unserer Clubterrasse.

Auf welche Kanäle setzen Sie in Ihrer Vereinskommunikation (bspw. Facebook, Instagram, Homepage, Vereinsmagazin, Newsletter, Vereinsverwaltungstool etc.)?

Wir setzen unsere Neuigkeiten auf unsere Homepage und veröffentlichen sie zudem über unsere Social-Media-Kanäle. Außerdem erscheint halbjährlich unser Clubmagazin. Darüber hinaus versuchen wir, auch mit der lokalen Presse zusammenzuarbeiten.

Wo sehen Sie die größten Herausforderungen in der Kommunikation mit Ihren Vereinsmitgliedern?

Man muss immer wieder mit den Mitgliedern im Gespräch bleiben. Die Ansichten sind manchmal sehr unterschiedlich, dennoch versuchen wir, Lösungen zu erarbeiten, die möglichst alle Mitglieder zufriedenstellen. Das gelingt zwar nicht immer, eine gewisse Linie muss in einem Verein jedoch trotzdem gefahren werden.

Wie versuchen Sie, diese Herausforderungen zu meistern?

Wir versuchen, diesen Herausforderungen durch möglichst viele offene Gespräche entgegenzutreten und wollen eine große Transparenz herstellen.

Setzen Sie in Sachen Mitgliedergewinnung auf bestimmte Kommunikationsmaßnahmen bzw. -projekte, die hier erwähnenswert sind?

Nein, derzeit nicht. Vor Corona hatten wir mal einen Tag der offenen Tür geplant. Da wir zusammen mit dem Freiburger TC in der Region der größte Verein sind und eine sehr schöne Anlage haben, kommen viele Neumitglieder von selbst auf uns zu. Was wir jedoch gebrauchen könnten, sind Hobbyspieler ab 30 Jahren, Hobby- und vielleicht noch einen leistungsbezogenen Spieler für die Herren 40 und natürlich auch weibliche Mitglieder der mittleren Altersstruktur. In der mittleren Altersklasse hätten wir gerne grundsätzlich noch etwas mehr Mitglieder, unabhängig von der Spielstärke.

Viele Vereine sind aktuell noch gar nicht oder nur sehr zurückhaltend auf Social Media unterwegs, Sie sind hier dagegen bereits recht aktiv. Wie kommt das?

Wir haben ein Mitglied und gleichzeitig Beirat im Vorstand, der sich diesbezüglich engagiert.

Haben Sie abschließend weitere Tipps oder Anmerkungen zum Thema Vereinskommunikation?

Bleiben Sie immer mit Ihren Mitgliedern in Kontakt und informieren Sie sie regelmäßig über Neuerungen über die entsprechenden Kanäle.

 


Vereinssteckbrief

Vereinsname: TC Schönberg Freiburg-St. Georgen

Gründungsjahr: 1974

Bezirk: Oberrhein-Breisgau

Mitgliederanzahl: 628

Anzahl Plätze / Sportstätten: 11 Freiplätze/2 Hallenplätze


zurück zur Übersicht
 
  • DunlopDunlop
    TennisPointTennisPoint
    VR-TalentiadeVR-Talentiade

Badischer Tennisverband