Archiv

Nächster großer Erfolg für Sina Herrmann

28.10.2020


Sina Herrmann gewinnt in Monastir/Tunesien ihr zweite Turnier hintereinander. Foto: Privat

Sina Herrmann vom SSC Karlsruhe ist aktuell nicht zu stoppen: Nach Ihrem sensationellen Erfolg beim W25-Turnier in Italien vor einigen Wochen, bei dem sie als Qualifikantin gestartet war, konnte sie sich in Monastir/Tunesien den zweiten Titel hintereinander sichern. Die 19-jährige verlor im gesamten Turnier nur einen einzigen Satz und gewann das Finale gegen die Nummer zwei der Setzliste, Barbara Gatica (Chile), souverän mit 6:4 6:4.

Herrmann startete als Nummer vier der Setzliste in das W15-Turnier und überzeugte von Beginn an. Nach drei souveränen Siegen machte sie es an ihrem 19. Geburtstag im Halbfinale jedoch besonders spannend: Gegen die Französin Alice Robbe verlor sie den ersten Satz deutlich mit 2:6 und lag auch im zweiten Abschnitt bereits mit 3:5 zurück. Mit dem Rücken zur Wand stehend kämpfte sie sich jedoch zurück ins Spiel, gewann den zweiten Satz im Tiebreak und ließ ihrer Gegnerin im entscheidenden dritten Satz keine Chance (6:1). 

Die Bilanz der 19-jährigen in den vergangenen zwei Turnieren ist beeindruckend: 12 Spiele - 12 Siege - nur ein einziger verlorener Satz. So kann es gerne weitergehen!

Der Badische Tennisverband gratuliert recht herzlich zu diesem tollen Erfolg!


zurück zur Übersicht

2018

Nächster großer Erfolg für Sina Herrmann

28.10.2020


Sina Herrmann gewinnt in Monastir/Tunesien ihr zweite Turnier hintereinander. Foto: Privat

Sina Herrmann vom SSC Karlsruhe ist aktuell nicht zu stoppen: Nach Ihrem sensationellen Erfolg beim W25-Turnier in Italien vor einigen Wochen, bei dem sie als Qualifikantin gestartet war, konnte sie sich in Monastir/Tunesien den zweiten Titel hintereinander sichern. Die 19-jährige verlor im gesamten Turnier nur einen einzigen Satz und gewann das Finale gegen die Nummer zwei der Setzliste, Barbara Gatica (Chile), souverän mit 6:4 6:4.

Herrmann startete als Nummer vier der Setzliste in das W15-Turnier und überzeugte von Beginn an. Nach drei souveränen Siegen machte sie es an ihrem 19. Geburtstag im Halbfinale jedoch besonders spannend: Gegen die Französin Alice Robbe verlor sie den ersten Satz deutlich mit 2:6 und lag auch im zweiten Abschnitt bereits mit 3:5 zurück. Mit dem Rücken zur Wand stehend kämpfte sie sich jedoch zurück ins Spiel, gewann den zweiten Satz im Tiebreak und ließ ihrer Gegnerin im entscheidenden dritten Satz keine Chance (6:1). 

Die Bilanz der 19-jährigen in den vergangenen zwei Turnieren ist beeindruckend: 12 Spiele - 12 Siege - nur ein einziger verlorener Satz. So kann es gerne weitergehen!

Der Badische Tennisverband gratuliert recht herzlich zu diesem tollen Erfolg!


zurück zur Übersicht
 
  • DunlopDunlop
    TennisPointTennisPoint
    VR-TalentiadeVR-Talentiade

Badischer Tennisverband