Archiv

Zufriedene Gesichter bei den BW-Jugendmeisterschaften

21.09.2020

Am 18. September starteten die Baden-Württembergischen Jugendmeisterschaften zu einem ganz neuen Termin. Der bisherige Termin in den Pfingstferien wurde in den September gelegt, so dass die Familien- und Urlaubsplanung im Frühsommer künftig etwas erleichtert ist. Mit insgesamt vier Titeln im Gepäck traten die badischen Nachwuchscracks den Heimweg aus Reutlingen und Pfullingen an.

Insgesamt 187 Jugendliche duellierten sich von Freitag bis Sonntag auf den Plätzen der TA VfL Pfullingen und des TC Markwasen Reutlingen. Vor allem in den höheren Altersklassen wussten die badischen Nachwuchsathleten zu überzeugen. Bei den Junioren U18 ging der Titel an Andre Steinbach (Heidelberger TC). Mit einem 6:4 und 7:6 setzte sich Steinbach gegen den Reutlinger Laurent Julia Calac durch.

Auch bei den Juniorinnen U18 dominierten die badischen Athleten: Marisa Schmidt (SSC Karlsruhe) wurde ihrer Rolle als Topgesetzte mehr als gerecht, spielte sich souverän ohne Satzverlust ins Endspel und sicherte sich mit 7:6 und 6:1 gegen Kristina Samardzic (TC GW Gondelsheim) den Titel. Samardzic musste sich die Teilnahme am Endspiel hingegen hart erkämpfen: Im Halbfinale siegte sie in einem spannenden und ausgeglichenen Match mit 7:5 1:6 6:4 gegen die an 2 gesetzte Mila Stanojevic (TK GW Mannheim) ins Finale.

Bei den Junioren U16 gab es rein württembergisches Endspiel: Leon Edgar Schmid, der im Halbfinale den Heidelberger Philipp Rein (TC SG Heidelberg) ausschaltete, unterlag im Endspiel Amar Tahirovic (TC Renningen).

Vianne Schwab hatte in ihrem Finale bei den Juniorinnen U16 das Glück am Ende nicht auf ihrer Seite. Nachdem sie den ersten Satz gegen Ekaterina Prokopeva noch mit 7:6 gewinnen konnte, gingen die Sätze 2 und 3 mit 4:6 und 1:6 an die Athleten des WTB.

Während bei den Junioren U14 die Württemberger im Halbfinale unter sich blieben, gelang Julia Stusek bei den Juniorinnen U14 der Sieg. Ohne Satzverluste spielte sich die jahrgangsjüngere Topgesetzte vom TC Rheinfelden ins Endspiel und sicherte sich mit einem 6:3 und 6:3 gegen die zweitgesetzte Victoria Pohle den Siegerpokal.

In den Konkurrenzen der Altersklasse U12 durfte sich Alex Bergomi über den Siegerpokal freuen. Der für den Heidelberger TC aufschlagende Züricher siegte als ungesetzter Spieler mit 6:2 und 6:1 im Ednspiel gegen den Württemberger Jakub Smrcka. Bei den Juniorinnen gelang Sarah Alilovic (TC BW Gaggenau) der Sprung ins Halbfinale.

Aber nicht nur der Termin des Turniers war neu – auch die Altersklasse U11 feierte als neuer Wettbewerb Premiere: Jana Stepanenko und Matti Barth setzten sich hier durch. In der Nebenrunde gewann Anna Härle (Heidelberger TC) das Endspiel.

Mit der Ausbeute von vier Titeln zeigten sich die badischen Verbandstrainer zufrieden mit den Leistungen ihrer Schützlinge. Immerhin knapp die Hälfte der Siegerpokale traten den Weg von Reutlingen und Pfullingen ins badische Verbandsgebiet an.

Im kommenden Jahr wird der Badische Tennisverband Gastgeber der gemeinsam ausgetragenen Meisterschaften sein.

Alle Ergebnisse der Baden-Württembergischen Meisterschaften 2020 finden Sie  hier. (Foto: Alexander Adam)


zurück zur Übersicht

2018

Zufriedene Gesichter bei den BW-Jugendmeisterschaften

21.09.2020

Am 18. September starteten die Baden-Württembergischen Jugendmeisterschaften zu einem ganz neuen Termin. Der bisherige Termin in den Pfingstferien wurde in den September gelegt, so dass die Familien- und Urlaubsplanung im Frühsommer künftig etwas erleichtert ist. Mit insgesamt vier Titeln im Gepäck traten die badischen Nachwuchscracks den Heimweg aus Reutlingen und Pfullingen an.

Insgesamt 187 Jugendliche duellierten sich von Freitag bis Sonntag auf den Plätzen der TA VfL Pfullingen und des TC Markwasen Reutlingen. Vor allem in den höheren Altersklassen wussten die badischen Nachwuchsathleten zu überzeugen. Bei den Junioren U18 ging der Titel an Andre Steinbach (Heidelberger TC). Mit einem 6:4 und 7:6 setzte sich Steinbach gegen den Reutlinger Laurent Julia Calac durch.

Auch bei den Juniorinnen U18 dominierten die badischen Athleten: Marisa Schmidt (SSC Karlsruhe) wurde ihrer Rolle als Topgesetzte mehr als gerecht, spielte sich souverän ohne Satzverlust ins Endspel und sicherte sich mit 7:6 und 6:1 gegen Kristina Samardzic (TC GW Gondelsheim) den Titel. Samardzic musste sich die Teilnahme am Endspiel hingegen hart erkämpfen: Im Halbfinale siegte sie in einem spannenden und ausgeglichenen Match mit 7:5 1:6 6:4 gegen die an 2 gesetzte Mila Stanojevic (TK GW Mannheim) ins Finale.

Bei den Junioren U16 gab es rein württembergisches Endspiel: Leon Edgar Schmid, der im Halbfinale den Heidelberger Philipp Rein (TC SG Heidelberg) ausschaltete, unterlag im Endspiel Amar Tahirovic (TC Renningen).

Vianne Schwab hatte in ihrem Finale bei den Juniorinnen U16 das Glück am Ende nicht auf ihrer Seite. Nachdem sie den ersten Satz gegen Ekaterina Prokopeva noch mit 7:6 gewinnen konnte, gingen die Sätze 2 und 3 mit 4:6 und 1:6 an die Athleten des WTB.

Während bei den Junioren U14 die Württemberger im Halbfinale unter sich blieben, gelang Julia Stusek bei den Juniorinnen U14 der Sieg. Ohne Satzverluste spielte sich die jahrgangsjüngere Topgesetzte vom TC Rheinfelden ins Endspiel und sicherte sich mit einem 6:3 und 6:3 gegen die zweitgesetzte Victoria Pohle den Siegerpokal.

In den Konkurrenzen der Altersklasse U12 durfte sich Alex Bergomi über den Siegerpokal freuen. Der für den Heidelberger TC aufschlagende Züricher siegte als ungesetzter Spieler mit 6:2 und 6:1 im Ednspiel gegen den Württemberger Jakub Smrcka. Bei den Juniorinnen gelang Sarah Alilovic (TC BW Gaggenau) der Sprung ins Halbfinale.

Aber nicht nur der Termin des Turniers war neu – auch die Altersklasse U11 feierte als neuer Wettbewerb Premiere: Jana Stepanenko und Matti Barth setzten sich hier durch. In der Nebenrunde gewann Anna Härle (Heidelberger TC) das Endspiel.

Mit der Ausbeute von vier Titeln zeigten sich die badischen Verbandstrainer zufrieden mit den Leistungen ihrer Schützlinge. Immerhin knapp die Hälfte der Siegerpokale traten den Weg von Reutlingen und Pfullingen ins badische Verbandsgebiet an.

Im kommenden Jahr wird der Badische Tennisverband Gastgeber der gemeinsam ausgetragenen Meisterschaften sein.

Alle Ergebnisse der Baden-Württembergischen Meisterschaften 2020 finden Sie  hier. (Foto: Alexander Adam)


zurück zur Übersicht
 
  • DunlopDunlop
    TennisPointTennisPoint
    VR-TalentiadeVR-Talentiade

Badischer Tennisverband