Archiv

Der Mannschaftsspielbetrieb 2020 wird durchgeführt

12.06.2020

Die Sommerrunde des Badischen Tennisverbands (BTV) findet statt. Dies hat der Verband nach Bekanntwerden weiterer Lockerungsmaßnahmen der Landesregierung Baden-Württemberg entschieden. Wie in den am 9. April 2020 veröffentlichten Szenarien bereits geplant, wird der Spielbetrieb ab dem 15. Juni 2020 aufgenommen. Im weiteren Verlauf sollen im Erwachsenenbereich die Sommerferien angeschnitten werden, sodass der letzte Spieltag für den 09. August vorgesehen ist. Im Jugendbereich wird hingegen ein Saisonende am 26. Juli angestrebt.

Bereits am 26. Mai 2020 hat der BTV Kriterien benannt, die für die Durchführung des Mannschaftsspielbetriebs relevant sind. Neben der grundsätzlichen Erlaubnis, den Wettspielbetrieb aufzunehmen, war es besonders wichtig, dass auch die Umkleiden sowie Duschen genutzt werden können und auch ein Aufenthalt auf der Tennisanlage neben dem eigentlichen Tennisspiel möglich ist. „Wir sind sehr froh, dass die Politik nun diese Entscheidungen getroffen hat und unsere Kriterien zur Durchführung des Spielbetriebs erfüllt werden. So können wir die Sommerrunde ohne allzu große Einschränkungen absolvieren“, sagt BTV-Verbandssportwart Nico Weschenfelder.

Gespielt wird aufgrund der aktuellen Situation ohne Auf- und Abstieg. Lediglich in den Wettbewerben der Badenliga werden Aufsteiger ermittelt: Die Meister der Wettbewerbe Damen, Herren und Herren 30 qualifizieren sich für die Aufstiegsrunde zur Regionalliga Südwest. Die Meister aller anderen Wettbewerbe steigen in die Südwest-Liga auf. „Corona-bedingt wollten wir die sportlichen Konsequenzen so gering wie möglich halten, deswegen haben wir auf eine Auf- und Abstiegsregelung weitgehend verzichtet. Der Mannschaftsspielbetrieb ist jedoch ein wichtiger Faktor für die soziale Interaktion in Vereinen. Daher wollten wir von Anfang an allen Vereinen und Mannschaften, die auf diese tragende Säule des badischen Tennissports nicht verzichten möchten, die Möglichkeit dazu geben“, erklärt Weschenfelder weiter.

Das Schreiben von Frau Kultusministerin Dr. Susanne Eisenmann können Sie hier einsehen.


zurück zur Übersicht

2018

Der Mannschaftsspielbetrieb 2020 wird durchgeführt

12.06.2020

Die Sommerrunde des Badischen Tennisverbands (BTV) findet statt. Dies hat der Verband nach Bekanntwerden weiterer Lockerungsmaßnahmen der Landesregierung Baden-Württemberg entschieden. Wie in den am 9. April 2020 veröffentlichten Szenarien bereits geplant, wird der Spielbetrieb ab dem 15. Juni 2020 aufgenommen. Im weiteren Verlauf sollen im Erwachsenenbereich die Sommerferien angeschnitten werden, sodass der letzte Spieltag für den 09. August vorgesehen ist. Im Jugendbereich wird hingegen ein Saisonende am 26. Juli angestrebt.

Bereits am 26. Mai 2020 hat der BTV Kriterien benannt, die für die Durchführung des Mannschaftsspielbetriebs relevant sind. Neben der grundsätzlichen Erlaubnis, den Wettspielbetrieb aufzunehmen, war es besonders wichtig, dass auch die Umkleiden sowie Duschen genutzt werden können und auch ein Aufenthalt auf der Tennisanlage neben dem eigentlichen Tennisspiel möglich ist. „Wir sind sehr froh, dass die Politik nun diese Entscheidungen getroffen hat und unsere Kriterien zur Durchführung des Spielbetriebs erfüllt werden. So können wir die Sommerrunde ohne allzu große Einschränkungen absolvieren“, sagt BTV-Verbandssportwart Nico Weschenfelder.

Gespielt wird aufgrund der aktuellen Situation ohne Auf- und Abstieg. Lediglich in den Wettbewerben der Badenliga werden Aufsteiger ermittelt: Die Meister der Wettbewerbe Damen, Herren und Herren 30 qualifizieren sich für die Aufstiegsrunde zur Regionalliga Südwest. Die Meister aller anderen Wettbewerbe steigen in die Südwest-Liga auf. „Corona-bedingt wollten wir die sportlichen Konsequenzen so gering wie möglich halten, deswegen haben wir auf eine Auf- und Abstiegsregelung weitgehend verzichtet. Der Mannschaftsspielbetrieb ist jedoch ein wichtiger Faktor für die soziale Interaktion in Vereinen. Daher wollten wir von Anfang an allen Vereinen und Mannschaften, die auf diese tragende Säule des badischen Tennissports nicht verzichten möchten, die Möglichkeit dazu geben“, erklärt Weschenfelder weiter.

Das Schreiben von Frau Kultusministerin Dr. Susanne Eisenmann können Sie hier einsehen.


zurück zur Übersicht
 
  • DunlopDunlop
    TennisPointTennisPoint
    VR-TalentiadeVR-Talentiade

Badischer Tennisverband