Archiv

DTB-Konditionstest im LLZ

12.10.2019

Am 09. Oktober 2019 fand in unserem Landesleistungszentrum in Leimen der Konditionstest des Deutschen Tennis Bundes statt. Diese Testbatterie dient als Basisinstrument zur Überprüfung der allgemeinen, sportmotorischen Fähigkeiten der Nachwuchskaderathleten und wird regelmäßig durchgeführt.

Um 14 Uhr starteten die ersten Spieler mit ihren Testreihen. In Kleingruppen, bestehend aus zwei bis vier Athleten, durchliefen sie verschiedene Teststationen und mussten dabei ihre Leistungsfähigkeit unter Beweis stellen. Neben mehreren Sprint- und Sprungkraftmessungen wurden zudem bestimmte Parameter zur Wurfkraft und Schlaggeschwindigkeit überprüft. So wurde beispielsweise die Sprintgeschwindigkeit, sowohl mit, als auch ohne Richtungswechsel, erfasst und die Aufschlaggeschwindigkeit der einzelnen Athleten gemessen. Zudem deckte die Testbatterie die Bereiche Anthropometrie (Körpermessung), Beweglichkeit, tennisspezifische Ausdauer, Gleichgewichtsfähigkeit und Kraft ab. Insgesamt wurden sowohl allgemeine, als auch tennisspezifische Inhalte durchgeführt.

Der Ablauf wurde hauptverantwortlich vom Zentrum für Diagnostik und Intervention (ZeDI) der Ruhr-Universität Bochum koordiniert sowie das verwendete Equipment, bestehend aus Lichtschranken, Radarmesssystemen und Beschleunigungssensoren, zur Verfügung gestellt. Abschließend wurden alle ermittelten Daten in einer stetig wachsenden Datenbank gespeichert und zusätzlich, in aufbereiteter Form, an die jeweiligen Landes- und Bundestrainer versandt.

 

 

Für weitere Informationen zum Konditionstest können Sie hier die Seite des DTB besuchen.


zurück zur Übersicht

2018

DTB-Konditionstest im LLZ

12.10.2019

Am 09. Oktober 2019 fand in unserem Landesleistungszentrum in Leimen der Konditionstest des Deutschen Tennis Bundes statt. Diese Testbatterie dient als Basisinstrument zur Überprüfung der allgemeinen, sportmotorischen Fähigkeiten der Nachwuchskaderathleten und wird regelmäßig durchgeführt.

Um 14 Uhr starteten die ersten Spieler mit ihren Testreihen. In Kleingruppen, bestehend aus zwei bis vier Athleten, durchliefen sie verschiedene Teststationen und mussten dabei ihre Leistungsfähigkeit unter Beweis stellen. Neben mehreren Sprint- und Sprungkraftmessungen wurden zudem bestimmte Parameter zur Wurfkraft und Schlaggeschwindigkeit überprüft. So wurde beispielsweise die Sprintgeschwindigkeit, sowohl mit, als auch ohne Richtungswechsel, erfasst und die Aufschlaggeschwindigkeit der einzelnen Athleten gemessen. Zudem deckte die Testbatterie die Bereiche Anthropometrie (Körpermessung), Beweglichkeit, tennisspezifische Ausdauer, Gleichgewichtsfähigkeit und Kraft ab. Insgesamt wurden sowohl allgemeine, als auch tennisspezifische Inhalte durchgeführt.

Der Ablauf wurde hauptverantwortlich vom Zentrum für Diagnostik und Intervention (ZeDI) der Ruhr-Universität Bochum koordiniert sowie das verwendete Equipment, bestehend aus Lichtschranken, Radarmesssystemen und Beschleunigungssensoren, zur Verfügung gestellt. Abschließend wurden alle ermittelten Daten in einer stetig wachsenden Datenbank gespeichert und zusätzlich, in aufbereiteter Form, an die jeweiligen Landes- und Bundestrainer versandt.

 

 

Für weitere Informationen zum Konditionstest können Sie hier die Seite des DTB besuchen.


zurück zur Übersicht
 
  • DunlopDunlop
    TennisPointTennisPoint
    VR-TalentiadeVR-Talentiade

Badischer Tennisverband