Archiv

Landesregierung hat Coronaregeln erneut angepasst

29.12.2021

Die Landesregierung hat wohl letztmals in 2021 eine neue Corona-Verordnung veröffentlicht, die seit 27. Dezember 2021 gültig ist. Der Betrieb einer Sportstätte unterliegt weiterhin der 2G+ Regelung, die Ausnahmen der zusätzlichen Testpflicht wurden jedoch angepasst. Ausgenommen von einem zusätzlichen Test sind künftig nur noch:

  • Personen, die vor nicht mehr als drei Monaten ihre vollständige Schutzimpfung abgeschlossen haben.
  • Genesene Personen, deren Infektion mit dem Coronavirus nicht länger als drei Monate zurückliegt.
  • Personen, die ihre Auffrischungsimpfung erhalten haben.
  • Personen, für die keine Empfehlung der Ständigen Impfkommission hinsichtlich einer Auffrischungsimpfung besteht – also insbesondere Kinder und Jugendliche mit vollständigem Impfschutz bis einschließlich 17 Jahre.

Ein Antigen-Schnelltest darf maximal 24 Stunden, ein PCR-Test maximal 48 Stunden zurückliegen.

Eine Ausnahme für den Zugang zur Sportstätte im Rahmen der 2G oder 2G+ Regelungen gilt für Personen, die als Schülerin oder Schüler an den regelmäßigen Testungen im Rahmen des Schulbesuchs teilnehmen sowie für Personen, die das sechste Lebensjahr noch nicht vollendet haben oder noch nicht eingeschult sind. Während der Ferienzeit gilt die Erleichterung nicht und es ist ein PCR-Test nicht älter als 48 Stunden oder Antigen-Test nicht älter als 24 Stunden vorzulegen.

In Innenräumen gilt weiterhin die Pflicht zum Tragen einer medizinischen Maske. Ab 18 Jahren soll nun eine FFP2 oder vergleichbare Maske, beispielsweise KN95, N95, KF94, KF95, getragen werden. Dies gilt nicht während der Ausübung des Sports oder beim Essen und Trinken.

Bei Wettkämpfen ist die Zahl der Zuschauer und Teilnehmenden auf 50% der Kapazität und maximal 500 Personen zu begrenzen. Beschäftigte und sonstige Mitwirkende sowie Sportlerinnen und Sportler werden nicht bei der Ermittlung der Anzahl berücksichtigt. Der Badische Tennisverband empfiehlt allen Veranstaltern von Wettkämpfen nach Möglichkeit auf Zuschauer zu verzichten. Dies gilt ebenso für die Spiele der Winterhallenrunde.

Für Mitgliederversammlungen ist die 2G+ Regelung anzuwenden. Räumlichkeiten dürfen mit maximal 50% der zugelassenen Kapazität genutzt werden. Ein Hygienekonzept ist zu erstellen und eine Datenverarbeitung durchzuführen. Der Zugang für Besucherinnen und Besucher ist nur mit Kontrolle gestattet.

Für die Gastronomie wurde eine Sperrzeit von 22.30 Uhr bis 5 Uhr eingeführt. Ab einer Inzidenz von mindestens 500 an zwei aufeinanderfolgenden Tagen gilt eine lokale Ausgangbeschränkung von 21 Uhr bis 5 Uhr.

Die Corona-Verordnung gilt zunächst bis zum 24. Januar 2022, kann aber jederzeit auf das aktuelle Infektionsgeschehen angepasst werden. Die zuständigen Behörden können aus wichtigem Grund im Einzelfall Abweichungen zulassen oder erweiternde Maßnahmen erlassen.


zurück zur Übersicht
 
  • DunlopDunlop
    TennisPointTennisPoint
    VR-TalentiadeVR-Talentiade

Badischer Tennisverband