Archiv

Zwei Titel für Badens Nachwuchs

29.11.2021

Als erfolgreichster Verband des Turniers beendete der Badische Tennisverband die deutschen Jugend-Hallenmeisterschaften in Essen. Die Bilanz mit gleich vier Pokalen im Gepäck ist hervorragend – dementsprechend war die Stimmung bei Athleten wie auch Trainern gut.

Von den zehn qualifizierten Badenern, schafften vier den Sprung ganz weit nach vorne. Neben Andre Steinbach, Patrick Schön und Lieven Mietusch war auch Julia Stusek beim Finalwochenende noch mit dabei.

Die 13-Jährige, die erst vor wenigen Tagen im Leimener Landesleistungszentrum auf internationaler Ebene punkten konnte, ließ auch in Essen ihrer Konkurrenz bei den Juniorinnen U14 keine Chance. Ohne Zweifel an ihrer Klasse aufkommen zu lassen, spielte sich Stusek durch das Tableau und musste in den drei Matches bis zum Finale nur sechs Spiele abgeben. Dort gelang es Gegnerin Karla Bartel (TVM) zwar, das badische Talent das eine oder andere Mal unter Druck zu setzen, letztlich konnte Julia Stusek aber immer souverän kontern und sich mit dem 7:5, 6:2 den Platz ganz oben auf dem Treppchen sichern.

Ein packendes Duell lieferte sich der für den Heidelberger TC aufschlagende Lieven Mietusch im Endspiel der Junioren U14. Als Topgesetzter angetreten hielt der 14-Jährige dem Druck stand und zeigte in allen Matches große Willensstärke. Deutlich wurde dies vor allem im Finale gegen Diego Dedura-Palomero (TVBB), als Mietusch mit 4:6 0:3 hinten lag, den Spieß noch umdrehen konnte und sich mit 4:6, 6:4, 6:2 den Titel sicherte.

Patrick Schön vom TC Markdorf lieferte sich bereits im Halbfinale der Junioren U16-Konkurrenz sein Match des Turniers. In einem packenden und begeisternden Semifinale kämpfte er in einem 3-h-Match um den Einzug ins Finale. 2:6, 7:6, 7:6 lautete das Ergebnis gegen den Württemberger Poertner. Das lange und harte Match in den Knochen, ging Schön im Endspiel dann ein wenig die Puste aus – er unterlag Yannick Kelm (BAY) mit 6:4 und 6: 2 und sich einen hervorragenden zweiten Rang.

Last but not least belegte Andre Steinbach in der Konkurrenz Junioren U18 einen guten dritten Rang. Er unterlag im Halbfinale dem späteren Turniersieger Neo Niedner (BAY) mit 6:2, 6:2.


zurück zur Übersicht
 
  • DunlopDunlop
    TennisPointTennisPoint
    VR-TalentiadeVR-Talentiade

Badischer Tennisverband