2019

Bundesligastart für Mannheim und Weinheim

06.07.2018

Mit Auswärtsspielen starten die beiden Erstligisten der Metropolregion - TK Grün-Weiss Mannheim und fläsh TC Weinheim 1902 - am Sonntag in die Saison. Vizemeister Mannheim tritt beim Aufsteiger Tennis Ewige Liebe BW Neuss an, die Weinheimer müssen zu TK Kurhaus Lambertz Aachen. Zehn Clubs machen in diesem Jahr den Deutschen Meister unter sich aus. Zwei müssen absteigen. Es geht also vom ersten Spieltag an ums Ganze. Dabei könnten die Saisonziele der beiden Teams nicht unterschiedlicher sein: Die Mannheimer zählen zu den Titel-Aspiranten, die Weinheimer haben sich den Klassenerhalt zum Ziel gesetzt.
Auch wenn auf dem Papier die Aufgabe für das Team aus der Kurpfalz-Metropole lösbar erscheint, warnt Teamchef Gerald Marzenell, den Auftakt-Gegner nicht zu unterschätzen. Schließlich trifft man auf den bis heute mit zehn Meistertiteln und einem Europa-Pokal-Sieg erfolgreichsten Bundesliga-Verein, der in seine 37. Bundesliga-Saison geht. 
Einen schweren Gegner gleich zu Beginn haben die Weinheimer erwischt: Die Aachener waren 2017 Dritter. Allerdings müssen sie auf den langzeitverletzten Albert Ramos-Vinolas verzichten. Wie alle Bundesliga-Clubs schaut auch der TC02  derzeit gespannt nach Wimbledon, wo noch einige Cracks im Einzel und im Doppel im Rennen sind. Viel wird davon abhängen, wer es noch rechtzeitig von der Insel zu den Bundesliga-Partien schafft. 
Heimspielpremiere ist für beide Teams dann am kommenden Freitag ab 13 Uhr. Mannheim empfängt den Allpresan Rochusclub Düsseldorf, Weinheim die Mannschaft aus Neuss. Die Grün-Weissen aus Mannheim werden auch in diesem Jahr von Dominic Thiem angeführt - ob er spielen wird, steht noch nicht fest. Verstärkt hat man sich mit Damir Dzumhur (BIH) und dem Deutschen Maxi Marterer. Das Weinheimer Team wird in dieser Saison angeführt von Publikumsliebling John Millman. Neu mit dabei sind Thomas Fabbiano (ITA), der gerade in Wimbledon Stan Wawrinka geschlagen hat und Casper Ruud. Der 19-jährige Norweger ist neuntbester Spieler unter 21 Jahren auf der ATP-Tour. Zwei Doppel-Asse sind mit Alexander Peya (AUT / einst ATP-3 im Doppel) und Florin Mergea (ROM) ebenfalls verpflichtet worden. Wieder mit dabei sind Yannick Hanfmann, Luca Vanni und das deutsche Quartett um Kapitän Frank Wintermantel. Auch Benni Becker wird in dieser Saison aufschlagen.

Text: Astrid Wagner


zurück zur Übersicht

2018

Bundesligastart für Mannheim und Weinheim

06.07.2018

Mit Auswärtsspielen starten die beiden Erstligisten der Metropolregion - TK Grün-Weiss Mannheim und fläsh TC Weinheim 1902 - am Sonntag in die Saison. Vizemeister Mannheim tritt beim Aufsteiger Tennis Ewige Liebe BW Neuss an, die Weinheimer müssen zu TK Kurhaus Lambertz Aachen. Zehn Clubs machen in diesem Jahr den Deutschen Meister unter sich aus. Zwei müssen absteigen. Es geht also vom ersten Spieltag an ums Ganze. Dabei könnten die Saisonziele der beiden Teams nicht unterschiedlicher sein: Die Mannheimer zählen zu den Titel-Aspiranten, die Weinheimer haben sich den Klassenerhalt zum Ziel gesetzt.
Auch wenn auf dem Papier die Aufgabe für das Team aus der Kurpfalz-Metropole lösbar erscheint, warnt Teamchef Gerald Marzenell, den Auftakt-Gegner nicht zu unterschätzen. Schließlich trifft man auf den bis heute mit zehn Meistertiteln und einem Europa-Pokal-Sieg erfolgreichsten Bundesliga-Verein, der in seine 37. Bundesliga-Saison geht. 
Einen schweren Gegner gleich zu Beginn haben die Weinheimer erwischt: Die Aachener waren 2017 Dritter. Allerdings müssen sie auf den langzeitverletzten Albert Ramos-Vinolas verzichten. Wie alle Bundesliga-Clubs schaut auch der TC02  derzeit gespannt nach Wimbledon, wo noch einige Cracks im Einzel und im Doppel im Rennen sind. Viel wird davon abhängen, wer es noch rechtzeitig von der Insel zu den Bundesliga-Partien schafft. 
Heimspielpremiere ist für beide Teams dann am kommenden Freitag ab 13 Uhr. Mannheim empfängt den Allpresan Rochusclub Düsseldorf, Weinheim die Mannschaft aus Neuss. Die Grün-Weissen aus Mannheim werden auch in diesem Jahr von Dominic Thiem angeführt - ob er spielen wird, steht noch nicht fest. Verstärkt hat man sich mit Damir Dzumhur (BIH) und dem Deutschen Maxi Marterer. Das Weinheimer Team wird in dieser Saison angeführt von Publikumsliebling John Millman. Neu mit dabei sind Thomas Fabbiano (ITA), der gerade in Wimbledon Stan Wawrinka geschlagen hat und Casper Ruud. Der 19-jährige Norweger ist neuntbester Spieler unter 21 Jahren auf der ATP-Tour. Zwei Doppel-Asse sind mit Alexander Peya (AUT / einst ATP-3 im Doppel) und Florin Mergea (ROM) ebenfalls verpflichtet worden. Wieder mit dabei sind Yannick Hanfmann, Luca Vanni und das deutsche Quartett um Kapitän Frank Wintermantel. Auch Benni Becker wird in dieser Saison aufschlagen.

Text: Astrid Wagner


zurück zur Übersicht
 
  • DunlopDunlop
    Tennis WarehouseTennis Warehouse
    VR-TalentiadeVR-Talentiade
    EnsingerEnsinger
    zeitloszeitlos

Badischer Tennisverband