Eilantrag am Verwaltungsgerichtshof eingereicht

Rhein/Neckar-Odenwald, Mittelbaden, Oberrhein-Breisgau, Schwarzwald-Bodensee 19.02.2021

Seit dem 18. Dezember prägen geschlossene Tennishallen das Bild des baden-württembergischen Tennissports. Das Engagement der Tennisvereine und Hallenbetreiber, aber auch der Trainerinnen und Trainer, den Tennissport unter Einhaltung strengster Hygienevorschriften und unter Beachtung der gebotenen Kontakt- und Abstandregelungen am Leben zu erhalten, ist ausgebremst. Und auch die neue Corona-Verordnung des Landes Baden-Württemberg enthält keinerlei Öffnungsstrategie für den Sport.

Genug ist genug – so die einhellige Meinung der beiden Tennisverbände in Baden-Württemberg. Daher haben der BTV und der WTB am heutigen Freitag einen Eilantrag beim Verwaltungsgerichtshof in Mannheim eingereicht.

Wir fordern die sofortige Öffnung der Tennishallen in Baden-Württemberg. Die pandemische Lage in Baden-Württemberg entwickelt sich positiv, der Inzidenzwert liegt in vielen Landkreisen unter 35. Wir sind daher optimistisch, dass dem Eilantrag stattgegeben wird.

Das gemeinsame Ziel der beiden baden-württembergischen Tennisverbände ist klar: Wir wollen wieder Tennis spielen. Wir haben die entsprechenden Hygienekonzepte erarbeitet und in den letzten 12 Monaten mehrfach bewiesen, dass wir unter dem Motto „Kommen, Spielen, Gehen“ verantwortungsbewusst und umsichtig den notwendigen Beitrag leisten. Hierfür möchten wir nun – auch im Rahmen der gesellschaftlichen Verantwortung  - endlich eine Genehmigung bekommen!

 

Ihr Stefan Bitenc

 

Die gemeinsame Presseerklärung lesen Sie hier.


zurück zur Übersicht

Eindrücke der diesjährigen Jugend-Hallenbezirksmeisterschaften

Am vergangenen Wochenende, 10. - 12. Januar 2020, fanden in Leimen die diesjährigen Hallenbezirksmeisterschaften der Jugend statt. Die Wettbewerbe der einzelnen Altersklassen hielten einige spannende Spiele parat. Hier die Ergebnisse der Endspiele:

 

U12-Junioren:
Maximilian Eberle vs. Michael Lorenz 6:1 6:1

U12-Juniorinnen:
Theresa Huber vs. Anna Härle 6:0 6:1

U14-Junioren:
Noah Zeiger vs. Noah Boegner 6:3 6:4

U14-Juniorinnen:
Teresa Müller vs. Pauline Ebs 6:4 6:3

U16-Junioren:
Rouven Arnold vs. Axel Scholl 4:6 6:2 10:1

U18-Junioren:
Jonathan Tanriver vs. Laurenz Flender 6:2 6:3

U18-Juniorinnen:
Emilia Namyslo vs. Meryem Alexandra Güner 7:6 6:2

 

Wir gratulieren den Endspielteilnehmern rechtherzlich. Einen ausführlichen Bericht wird es in der kommenden Ausgabe von baden tennis geben! Erscheinungsdatum: 18. Februar 2020.

(Anklicken für vergrösserte Ansicht)(Anklicken für vergrösserte Ansicht)(Anklicken für vergrösserte Ansicht)(Anklicken für vergrösserte Ansicht)
(Anklicken für vergrösserte Ansicht)(Anklicken für vergrösserte Ansicht)(Anklicken für vergrösserte Ansicht)

Bezirk 1 gewinnt den Badischen Mannschaftsmehrkampf

Spiel, Spaß und Spannung? Der Badische Mannschaftsmehrkampf hatte auch in diesem Jahr wieder mehr zu bieten. Nach verschiedenen Mannschafts- und Staffelspielen, bei denen Spieler, Trainer und Eltern mitgefiebert und alles gegeben haben, konnte sich der Bezirk Rhein/Neckar-Odenwald als Sieger durchsetzen, gefolgt vom Bezirk Oberrhein/Breisgau und Bezirk Mittelbaden.


   Das Siegerteam des Bezirks Rhein/Neckar-Odenwald.

Wie in jedem Jahr wurde auch der diesjährige Badische Mannschaftsmehrkampf zu einer emotionalen Angelegenheit. Die einzelnen Bezirke, deren Mannschaften aus jeweils fünf Mädchen und fünf Jungs der Jahrgänge 2009 und jünger bestanden, duellierten sich in verschiedenen Mannschafts- sowie Staffelspielen und kämpften dabei um die Badische Mehrkampfkrone. Los ging es am Samstag, 07. Dezember 2019, mit einem Fußballturnier für die Jungs und einem Hockeyturnier für die Mädels. In beiden Wettkämpfen wurde eines sehr schnell deutlich: Der Titel „Spaßveranstaltung“ passt hier nicht hin. Von der ersten Sekunde waren die Spieler und Trainer mit vollem Ehrgeiz dabei, kämpften um jeden Zentimeter und um jeden Punkt. Das honorierten auch die Eltern und Zuschauer, die dank der lautstarken Unterstützung für eine tolle Kulisse sorgen konnten.

Auch bei den anschließenden Sprung-, Wurf- und Geschicklichkeitswettbewerben sowie den Tennismatches gaben die Jungs und Mädels alles, um weitere Punkte für die Mannschaftswertung zu sammeln. Am Ende setzte sich das Team des Bezirks Rhein/Neckar-Odenwald recht souverän als Gesamtsieger durch, vor Oberrhein/Breisgau, Mittelbaden und Schwarzwald/Bodensee.

 

Bilder und Text: Jannis Behnke



Der Bezirk Rhein/Neckar-Odenwald hat einen neuen Vorsitzenden

Wolfgang Hoss ist neuer Bezirksvorsitzender des Bezirks Rhein/Neckar-Odenwald. Er wurde vom Bezirksvorstand gewählt und am vergangenen Freitag, 15. November 2019, im Rahmen einer Präsidiumssitzung offiziell bestätigt. Sein Amt als Bezirksbreitensportwart wird er weiterhin bekleiden.

 
  • DunlopDunlop
    TennisPointTennisPoint
    VR-TalentiadeVR-Talentiade

Badischer Tennisverband