News

Vorständeturnier am 18. Juni beim TC Ehrenkirchen

Gerne laden wir zu unserem jährlichen Vorständeturnier ein. Neben Spiel und Spaß beim Tennis soll die Veranstaltung den Vereinsverantwortlichen in unserem Bezirk die Möglichkeit geben, in lockerer Atmosphäre andere Vorstandskollegen kennen zu lernen bzw. wieder zu treffen und sich in Gesprächen über Ideen, Erfahrungen, Probleme auszutauschen. Über eine zahlreiche Beteiligung würden wir uns sehr freuen.
Die Ausschreibung finden Sie in der nebenstehenden Infobox. Bitte melden Sie sich in folgendem Formular bis zum 12.Juni an.

Hier der Flyer mit weiteren Informationen zum Download

Anmeldung zum Vorständeturnier am 18. Juni ab 10:00 Uhr beim TC Ehrenkirchen
Adresse: Tennisclub Ehrenkirchen e.V., Erlenweg 49, 79238 Ehrenkirchen

Bitte füllen Sie die mit (*) markierten Felder aus.
Name*
Vorname*
Verein*
Funktion*
email*
Anmeldung für Konkurrenz*
Anmeldung zum Abendessen (Personenzahl)*
Bitte Code aus der Grafik eingeben.

Bei Problemen mit dem Anmeldeformular bitte eine Mail an r.flamm@badischertennisverband.de senden unter Angabe der Teilnahmen an der Konkurrenz und der Anzahl der Teilnehmer am Abendessen.

19

Mai

2022

Der Sportwart informiert - offizielle Spielpläne 2022

Auf Bezirksebene gab es noch bis zum 30.03.2022 Änderungen in den vorläufigen Spielplänen. Nach Ablauf der Korrekturfrist sind die Spielpläne nun offiziell geworden.
Es gelten also nur die Spielpläne (PDF-Ausdruck) mit einem Zeitstempel ab dem 31.03.2022.

Der Sportwart informiert - Spielpläne

Die vorläufigen Spielpläne auf Bezirks- und Verbandsebene sind seit heute im Ergebnisdienst abrufbar. Auf Bezirksebene sind sämtliche Fehlermeldungen bis spätestens zum 30. März (Ende der Korrekturfrist) dem Bezirkssportwart per Email zu melden.

16

Mär

2022

Mitgliederversammlung geht auch online

Bezirksvorstand einstimmig bestätigt

Lange hatten alle Beteiligten beim Badischen Tennisverband in Leimen und im Bezirk Oberrhein-Breisgau gehofft, die anstehende Mitgliederversammlung wieder in Präsenz abhalten zu können. Letztendlich zwang die Coronalage den Umstieg von Präsenz auf Online. Somit begrüßte der Bezirksvorsitzende Edgar Faller am vergangenen Samstag, nachdem sich die Vereinsvertreter für die anstehenden Abstimmungen legitimiert hatten, die 22 anwesenden Vereine und führte anschließend routiniert durch die Versammlung.

Vor den Rechenschaftsberichten der Vorstandschaft blickte Stefan Bitenc, Präsident des Badischen Tennisverbandes, in seinem Grußwort zurück und bedankte sich für das ehrenamtliche Engagement der Vereinsvorstände sowie des Bezirksvorstandes. Nicht ohne Stolz verkündete er, daß der Tennissport seit Pandemiebeginn an Mitgliedern sowohl im Verband als auch hier im Bezirk 3 Mitglieder (2019: 30.073, 2021: 31.488) dazugewonnen hat. Die wesentlichen Themen in der Zeit seit der letzten Mitgliederversammlung 2019 waren pandemiebedingt flexible Lösungen für den Mannschaftsspielbetrieb anzubieten, verschobene und/oder abgesagte Bezirksmeisterschaften sowie die Umstellung in das digitale Alltags- und Ehrenamtsleben. Während der letzten Monate wurde ein neues Jugendleistungssportkonzept entwickelt, das jetzt umgesetzt und mit Leben gefüllt wird. Einem neuen Logo hat sich der Badische Tennisverband verschrieben, was in diversen Gremien zuvor diskutiert wurde.

Nach der Entlastung des Vorstandes kam es zu Neuwahlen des Vorstandes. Im Ergebnis: der neue ist der alte Vorstand, der einstimmig von den Vereinsvertretern wiedergewählt wurde. Einen Wermutstropfen gilt es zu verkraften! Die Jugendwartin Renate Flamm, die sich seit Jahrzehnten im Bezirk engagiert, wird während der dreijährigen Amtszeit den Stab an eine(n) noch nicht bekannte(n) Nachfolger*in übergeben. Bezirksvorsitzender bleibt Edgar Faller mit der Doppelfunktion des Breitensportwarts ebenso wie Burkhard Bellemann als Sportwart und Christian Veerhoff als Pressewart.

Nach rund zwei Stunden zeigte sich Edgar Faller erleichtert aufgrund des reibungslosen technischen Ablaufs der Online-Premiere. Er bedankte sich hierfür bei der Geschäftsstelle stellvertretend beim Geschäftsführer Samuel Kainhofer. Mit einem weiteren Dankeschön an alle Ehrenamtliche des Bezirks für die sehr gute Unterstützung sowie den teilnehmenden Tennisvereinen beendete er die erste Online-Mitgliederversammlung mit den besten Wünschen für eine verletzungs- und möglichst coronafreie Saison 2022.

07

Feb

2022

Der Sportwart informiert

Offizielle Gruppeneinteilung

Nachdem die Korrekturfrist der Vereine mit Ende des 31.01.2022 abgelaufen ist und einige Korrekturen vorgenommen wurden, sind nun die im Ergebnisdienst veröffentlichten Gruppen offiziell geworden.

03

Feb

2022

Spieltage 2022 in unserem Bezirk

Die Spieltage für die Sommersaison 2022 wurden im Bezirk 3 (Oberrhein–Breisgau) wie folgt festgelegt:

Spieltage im Erwachsenenbereich   PDF-Datei (aktualisiert am 12.10.2021)

Spieltage im Jugendbereich   PDF-Datei

11

Okt

2021

Winterhallenrunde 2021/2022

Seit dem 04.10.2021 sind die vorläufigen Spielpläne für die bevorstehende Winterhallenrunde im Ergebnisdienst unter „Winter Bezirk 3 21/22“ abrufbar.

Wichtig: Als Heimmannschaft teilen Sie bitte die Halle und den Spielbeginn dem zuständigen Spielleiter Klaus Fehrenbach per Email (klaus.fehrenbach@btv-bezirk3.de) mit, damit dies im Ergebnisdienst angezeigt werden kann.

Die Veröffentlichung in Ergebnisdienst entbindet aber nicht von der Pflicht, die Gastmannschaften über den genauen Spielbeginn, Spielort und Hallenbelag rechtzeitig zu informieren

11

Okt

2021

Endlich wieder Bezirksmeisterschaften der Altersklassen in Bezirk 3

78 Meldungen für 7 Konkurrenzen konnte der Bezirk Oberrhein-Breisgau annehmen für die ersten ausgespielten Bezirksmeisterschaften im Jahre 2021!

Gespielt wurden bei den Damen die Altersklassen 40 und 50, bei den Herren 40, 50, 55, 60 und 70. Gastgeber für die Bezirksmeisterschaften vom 13. bis 15 August 2021 war der TC Denzlingen, den dortigen Helfern sei ausdrücklich für ihren Einsatz gedankt. Der war wegen der Hitze und der so anspruchsvollen Platzpflege auch notwendiger denn je!

Bei den Herren 40 wollten die topgesetzten Spieler, an sich jahrgangsmäßig auch für das 50er Feld zugelassen, noch einmal gegen die Jüngeren wissen. Der an 8 gesetzte Thomas Welte (TC Grün-Weiß Emmendingen), im Halbfinale Sieger mit 4:2 und Aufgabe seines Gegners Oliver Grass (TC Blau-Gold Bad Krozingen) konnte sich die Kräfte unter den gegebenen Umständen am besten einteilen und sein Finale gegen Uwe Herchenbach (TC 74 Hochdorf), der den an 1 gesetzten Christoph Jäger (TC Freiburg) beim 6:3, 6:2 niederringen mußte, mit 6:4 und 6:2 gewinnen.

Titelträger bei den Herren 50 wurde Andreas Klingert (TC Wehr). Sein glatter Halbfinalsieg gegen Thomas Hug (TC Mengen) führte ihn ins Finale gegen Philipp Argast (SC Freiburg), der ebenfalls in zwei Sätzen sein Halbfinale gegen Matthias Frey (TC Mengen) gewann. Im Finale setzte sich Andreas Klingert mit 6:1 und 6:2 durch.

Einen glatten Durchmarsch ohne Satzverlust hat Björn Denda (TC Kollnau-Gutach) bei den Herren 55 hingelegt. Sein Halbfinalgegner Christian Bender war bei 6:1, 6:1 ohne echte Chance. Das andere Halbfinale gewann Guido Lemke (TV Neuenburg) mit 7:6, 6:0 gegen Dirk Mintz (SC Freiburg). Das Finale entschied Björn Denda mit 6:3, 6:3 für sich.

In der Konkurrenz Herren 60 hat sich Karl-Heinz Rival (TC Steinen) durchgesetzt. Im Halbfinale siegte er glatt gegen Manfred Klein (TC Schönberg) mit 6:0 und 6:3. Sein Finalgegner Uwe Glöckner (SV Unteralpfen) aus unserem Nachbarbezirk 4 gewann sein Halbfinale gegen Silvester Rißmann (TC Müllheim) mit 6:4, 6:1. Das Finale gestaltete sich offen, im Matchtiebreak konnte Karl-Heinz Rival mit einem Quäntchen mehr Glück den Titel Bezirksmeister Herren 60 mit 3:6, 6:2, 10:8 gewinnen.

Bei 6 Teilnehmern im Feld der Herren 70 wurden die Halbfinalisten in zwei Dreier-Gruppen ermittelt. Dort standen sich Günter Bruder (TC Offenburg) und Richard Bruder (TC Offenburg)gegenüber, Günter Bruder siegte mit 6:1, 6:1. Das andere Halbfinale bestritten Reinhard Eble (TC Offenburg) und Walter Bühler (TC RW Baden-Baden), Reinhard Eble gewann 7:5, 6:3. Das Duell der Clubkameraden gewann Günter Bruder mit 6:1 und 7:5.

Die Konkurrenz Damen 40 haben vier Frauen unter sich ausgemacht, gespielt wurde jede gegen jede. Ohne Niederlage setzte sich Andrea Baumert (TC Goldscheuer) durch, gefolgt von Angela Scherer (TC 1923 Grenzach) und Manuela Stegle (TC Lahr).

"Jeder spielt das Tennis, das er kann". Getreu diesem von ihr selbst vorgetragenen, nahezu philosophischen Motto konnte Maria Denda (TC Schönberg) ihr Finale mit 6:3, 6:4 gegen Astrid Fritz (TC 1923 Grenzach) für sich entscheiden. Dabei half ihr sicherlich, daß sie ihr Halbfinale gegen Monika Deg (TA VfL Sindelfingen) mit 6:0, 6:2 in der Hälfte der Zeit gewann, die Astrid Fritz bei ihrem Halbfinalsieg mit 6:4, 6:4 gegen Antje Lechleiter (TC Grün-Weiß Kirchzarten) auf dem Platz stand.

 

17

Aug

2021

 
  • DunlopDunlop
    TennisPointTennisPoint
    VR-TalentiadeVR-Talentiade

Badischer Tennisverband