News

Start der Mannschaftsrunde auf Juni verschoben

MANNSCHAFTEN, JUGEND, Rhein/Neckar-Odenwald, Mittelbaden, Oberrhein-Breisgau, Schwarzwald-Bodensee 04.03.2021

Der Badische Tennisverband verschiebt den Start der diesjährigen Mannschaftsrunde von Anfang Mai auf Mitte Juni 2021. Anlass hierfür sind die aktuell unsichere Situation sowie die fehlende Planungssicherheit aufgrund der Corona-Pandemie.

„Wir sind zwar sehr optimistisch, dass alle geplanten Spiele der diesjährigen Sommersaison durchgeführt werden können, allerdings gibt es keine Sicherheit, dass dies bereits Anfang Mai der Fall sein wird“, erklärt BTV-Vizepräsident Nico Weschenfelder. „Wir haben bei unserer Planung nun versucht, die möglichen Entscheidungszyklen der Politik zu berücksichtigen und möchten frühzeitig den sicheren Weg einschlagen, damit unseren Vereinen ein kurzfristiges Umplanen möglichst erspart bleibt“.

Als neuen Starttermin wird das Wochenende 12./13. Juni anvisiert. Aufgrund der ohnehin eingeplanten Pause während der Pfingstferien müssen somit lediglich die drei Spieltage davor umdisponiert werden. „Bereits vergangenes Jahr mussten wir den Start der Sommerrunde immer wieder verschieben und haben sie trotzdem ohne allzu große Einschränkungen durchführen können. Dies wird uns auch dieses Jahr wieder gelingen“, erläutert Weschenfelder weiter.

Sollte ein Beginn des Wettkampfsports doch früher möglich sein, möchte der BTV die Zeit nutzen, um die ersten Runden des Pokalwettbewerbs auszuspielen. Außerdem sollen Spielverlegungen „nach vorne“ auf Wunsch großzügig ermöglicht werden.


zurück zur Übersicht

Neues Jugendkonzept nimmt Fahrt auf

Trainingstage mit Isabelle Wilk in Gaggenau

Nachdem der Badische Tennisverband sein neues Konzept zum Jugendleistungssport vorgestellt hatte, konnten erfreulicherweise bereits etliche Trainingstage zur Sichtung der Kinder bis U10 in den jeweiligen Bezirken stattfinden.

Talentscout, Isabelle Wilk, lud auf der Anlage des TC Blau-Weiss Gaggenau am 16. Mai und am 10. Juli jeweils die Jahrgänge bis U9 und bis U10 zur Sichtung ein. Die beiden Termine wurden dazu genutzt, die konditionellen und spielerischen Fähigkeiten der Kinder zu evaluieren. So beinhaltete jede Einheit sowohl ein ausgedehntes Aufwärm-Programm als auch einen spaßigen Parcours-Wettbewerb bei dem sich die Kinder "batteln" konnten. Die darauf folgende Tenniseinheit wurde ebenso spielerisch als auch wettkampforientiert gestaltet, um das aktuelle Leistungsniveau der Kinder festzustellen. Beide Termine waren sehr positiv und wurden von den Kindern als auch von den Eltern dankend angenommen; die jungen Athletinnen und Athleten hatten super viel Spaß!

Text und Bilder: Isabelle Wilk

 

v.l.: C.Hartmann, M.Hauptmann, Nikl. Schnell, Isab. Wilk, Grischa Rösch, Oskar Öder, Julian Kunzv.l.: C.Hartmann, M.Hauptmann, Nikl. Schnell, Isab. Wilk, Grischa Rösch, Oskar Öder, Julian Kunz
v. l.: Daria Ilg, Neyla-Fee Schriever, M. Krismeyer, L. Hoffmann, J. Brommler, L. Mangiaficov. l.: Daria Ilg, Neyla-Fee Schriever, M. Krismeyer, L. Hoffmann, J. Brommler, L. Mangiafico
Nur wer sich streckt, kommt an den Ball, Louis MangiaficoNur wer sich streckt, kommt an den Ball, Louis Mangiafico

Leserbriefe

 
  • DunlopDunlop
    TennisPointTennisPoint
    VR-TalentiadeVR-Talentiade

Badischer Tennisverband