News

Start der Mannschaftsrunde auf Juni verschoben

MANNSCHAFTEN, JUGEND, Rhein/Neckar-Odenwald, Mittelbaden, Oberrhein-Breisgau, Schwarzwald-Bodensee 04.03.2021

Der Badische Tennisverband verschiebt den Start der diesjährigen Mannschaftsrunde von Anfang Mai auf Mitte Juni 2021. Anlass hierfür sind die aktuell unsichere Situation sowie die fehlende Planungssicherheit aufgrund der Corona-Pandemie.

„Wir sind zwar sehr optimistisch, dass alle geplanten Spiele der diesjährigen Sommersaison durchgeführt werden können, allerdings gibt es keine Sicherheit, dass dies bereits Anfang Mai der Fall sein wird“, erklärt BTV-Vizepräsident Nico Weschenfelder. „Wir haben bei unserer Planung nun versucht, die möglichen Entscheidungszyklen der Politik zu berücksichtigen und möchten frühzeitig den sicheren Weg einschlagen, damit unseren Vereinen ein kurzfristiges Umplanen möglichst erspart bleibt“.

Als neuen Starttermin wird das Wochenende 12./13. Juni anvisiert. Aufgrund der ohnehin eingeplanten Pause während der Pfingstferien müssen somit lediglich die drei Spieltage davor umdisponiert werden. „Bereits vergangenes Jahr mussten wir den Start der Sommerrunde immer wieder verschieben und haben sie trotzdem ohne allzu große Einschränkungen durchführen können. Dies wird uns auch dieses Jahr wieder gelingen“, erläutert Weschenfelder weiter.

Sollte ein Beginn des Wettkampfsports doch früher möglich sein, möchte der BTV die Zeit nutzen, um die ersten Runden des Pokalwettbewerbs auszuspielen. Außerdem sollen Spielverlegungen „nach vorne“ auf Wunsch großzügig ermöglicht werden.


zurück zur Übersicht

Bezirksmeisterschaften Aktive und Altersklassen

Schmucker und Melnikov sicherten sich die Titel bei den Bezirksmeisterschafen
Spannende Spiele im Gärtner Sportpark in Weiher

Yvette Schmucker und Michael Melnikov haben die offenen Hallen-Bezirksmeisterschaften der Aktiven in Mittelbaden gewonnen. Während M. Melnikov (TC Wolfsberg Pforzheim/BAD) im Halbfinale zu einem ungefährdeten Sieg gegen M. Valenzuela (TC Lahr/BAD) kam, musste sich T. Steinorth (TC Weinheim 1902/BAD) gegen den stark aufspielenden Z. Preis (TEC Waldau/WTB) ganz schön strecken, um ins Endspiel einzuziehen. Am Ende gewann der sich von Punkt zu Punkt steigernde M. Melnikov in einem spannenden und engen Spiel im Match-Tie-Break 4:6, 6:4, 10:8 das Finale.

Im Damenfinale standen sich Yvette Schmucker (TA VfL Sindelfingen 1862 und Luca Victoria Vocke (MTTC Iphitos München/BTV) gegenüber. Nicht minder hochklassig und ebenso dramatischer ging es bei den Damen zur Sache. Zuvor konnten sich Y. Schmucker im Halbfinale gegen H. Schäfer (TC Durlach/BAD) mit 6:4, 6:3 und L. Vocke gegen L. Lücke (TC Waldbronn/BAD) mit 6:3, 6:1 durchsetzen. In einem sehenswerten Damenfinale musste ebenso der Match-Tie-Break die Entscheidung bringen. Schmucker konnte sich nochmals steigern und dank ihrer couragierten Spielweise mit 7:6, 2:6; 10:6 das Endspiel knapp für sich entscheiden.

Auch die Siegerinnen und Sieger der Altersklassen zeigten erstklassige Leistungen. Sie kamen ausschließlich aus Vereinen aus dem Gebiet des Badischen Tennisverbands.

  • Herren 30           Benjamin Barta (TC BW Weiher)
  • Herren 40           Oliver Schwörer (TC Grötzingen)
  • Damen 40          Kirsten Stolz (Spvgg 1910 Durlach-Aue)
  • Damen 50           Simone Silvery (TC Wolfsberg Pforzheim)
  • Herren 50           Martin Mössner (Ski-Club Brötzingen)
  • Herren 55           Bernd Rothenhöfer (TC GWR Mosbach)
  • Herren 60           Rüdiger Kengelbach (TC Wolfsberg Pforzheim)
  • Damen 60          Andrea Schmidt (TSG Bruchsal)
  • Herren 65           Gerald Steubing (TC GW Ladenburg)
  • Herren 70           Roland Wißwesser (TV Bammental)

Christian Wagner, Bezirksportwart und Mitglied der Turnierleitung erfreute sich des großen Zuspruchs vonseiten der Spielerinnen und Spieler. So konnte er in zwölf Spielkategorien die Bezirksmeister ermitteln. Besonders die Felder der Altersklassen waren sehr gut belegt. Die Teilnehmer dankten ihm ausdrücklich für die Ausrichtung der BZM. Gibt es doch in diesen Zeiten weniger Möglichkeiten sich in einem Wettbewerb mit anderen zu messen. Umso größer war die Freude bei den Teilnehmern. Es zeigt sich, dass die Lust am Spiel ungebrochen ist, und dass trotz strengen Hygienemaßnahen solche Spiele auszurichten sind. Auch wenn das Ganze deutlich mehr Aufwand für die Veranstalter bedeutet. Am Ende zeigte sich Christian Wagner auch erleichtert, lagen doch 4 volle Turniertage hinter ihm. Die ebenso zeitlich aufreibende Vorbereitung wie Ausschreibung, Kommunikation zu den Teilnehmern und Auslosung gar nicht mitgerechnet. Er dankte ausdrücklich seinen Mitstreitern, Reinhard Lehmann, der die Außenstelle in Bad Schönborn alleine als Turnierverantwortlicher und Schiedsrichter managte und Nico Weschenfelder, der ihn in Weiher tatkräftig unterstützte und ebenso als Schiedsrichter fungierte.

Text und Fotos: Jürgen Hurst

H 70 v. l.:  Dietmar Michel (KETV), R. Wißwesser, (TV 1890 Bammental)H 70 v. l.: Dietmar Michel (KETV), R. Wißwesser, (TV 1890 Bammental)
H 30 v. l.: Benjamin Barta (TV BW Weiher), Felix Heckenbach (SV 1910 Durlach-Aue)H 30 v. l.: Benjamin Barta (TV BW Weiher), Felix Heckenbach (SV 1910 Durlach-Aue)
H 50 v. l.: Gregor Rummel (TC Durlach), Martin Mössner (Ski Club Brötzingen)H 50 v. l.: Gregor Rummel (TC Durlach), Martin Mössner (Ski Club Brötzingen)
H 65 v. l.: Gerald Steubing (TV GW Ladenburg), Peter Litterer (TC Abstadt, WTB)H 65 v. l.: Gerald Steubing (TV GW Ladenburg), Peter Litterer (TC Abstadt, WTB)
D 50 v. l.: Daniela Blankenhagen (TV 1890 Bammental), Simone Silvery (TC Wolfsberg Pforzheim)D 50 v. l.: Daniela Blankenhagen (TV 1890 Bammental), Simone Silvery (TC Wolfsberg Pforzheim)
D 60 v. l.: Andrea Schmidt (TSG Tennis Bruchsal), Monika Bubel (TC SW 1896 Landau)D 60 v. l.: Andrea Schmidt (TSG Tennis Bruchsal), Monika Bubel (TC SW 1896 Landau)
; H v. l.:  Torben Steinorth (TC Weinheim 1902), Michael Melnikov (TC Wolfsberg Pforzheim); H v. l.: Torben Steinorth (TC Weinheim 1902), Michael Melnikov (TC Wolfsberg Pforzheim)
D 40 v. l.: Kassimira Iordnaova (TV SG Heidelberg), Kirsten Stolz (SV 1910 Durlach Aue)D 40 v. l.: Kassimira Iordnaova (TV SG Heidelberg), Kirsten Stolz (SV 1910 Durlach Aue)
H 40 v. l.: Thomas Randel (TC Durlach 1920), Oliver Schwörer (TC Grötzingen)H 40 v. l.: Thomas Randel (TC Durlach 1920), Oliver Schwörer (TC Grötzingen)
H 55 v. l.: Bernd Rothenhöfer (TC GWR Mosbach), Armin Jäger (TC Weinheim),H 55 v. l.: Bernd Rothenhöfer (TC GWR Mosbach), Armin Jäger (TC Weinheim),
D v. l.: Yvette Schmucker (TA VfL Sindelfingen 1862, WTB), Luca Victoria Vocke (MTTC Iphitos München, BTV)D v. l.: Yvette Schmucker (TA VfL Sindelfingen 1862, WTB), Luca Victoria Vocke (MTTC Iphitos München, BTV)
H 60 v. l.: Jarek Roszak (1. TC RW Wiesloch), Rüdiger Kengelbach (TC Wolfsberg Pforzheim)H 60 v. l.: Jarek Roszak (1. TC RW Wiesloch), Rüdiger Kengelbach (TC Wolfsberg Pforzheim)

BZM U8 - U9

Großereignis für den Nachwuchs kurz vor Weihnachten

Bezirksmeisterschaften U8 – 9 am 23.12.21

Im Jahr 2021 konnten die alljährigen Jugendbezirksmeisterschaften der Konkurrenzen U8 und U9 wieder stattfinden. Oliver Bötsch und Petra Hell-Karcher waren es wichtig, dass die Kinder auch in den schwierigen Zeiten zum Spielen und somit zur einer Matchpraxis kommen. Nur so kann sich der Nachwuchs erfolgreich entwickeln. Unter Beachtung des Hygienekonzepts starteten am Vorweihnachtstag um 9:30 Uhr die ersten Matches in der tennisLIFE Halle Bruchsal von Oliver Bötsch. Dabei zeigten 3 Mädchen und 7 Jungen der U9  ihr Können. Nach vielen hart umkämpften Matches konnten die Sieger ermittelt werden. Oliver Bötsch gratulierte allen zur erfolgreichen Teilnahme und überreichte den ersten drei Plätzen ihre Pokale. Bei den Juniorinnen der U9 erreichte Lia Hoffner (TC BW Gaggenau) den dritten Platz, Lena Thißen (TC SW Weingarten) den zweiten Platz und Jasmin Brommler (TC BW Gaggenau) wurde zur Bezirksmeisterin gekürt. Ben Görnig TC Tiefenbronn) erzielte bei den Junioren Platz drei, Ben Tirolf (TC Graben-Neudorf) kämpfte sich auf Platz zwei und Noah Ellwanger (TC GWR Mosbach) wurde Bezirksmeister.

Damit war der letzte Tag vor Weihnachten für das tennisLIFE Team noch lange nicht vorbei. Nachdem die Tennisspielerinnen und Tennisspieler des Jahrgangs 2013 die tennisLIFE Halle verlassen hatten, standen um 11:30 Uhr bereits die Matches der Juniorinnen und Junioren der Konkurrenz U8 an. Hierbei wollten 7 Mädchen und 4 Jungen ihr Bestes zeigen und einen Pokal mit nach Hause nehmen. Auch in dieser Konkurrenz gab es viele spannende und faire Matches. Gegen 15 Uhr standen die Sieger fest. Lea Tirolf (TC Graben-Neudorf) erzielte bei den Juniorinnen der U8 den dritten Platz, Lea Fackelmann (DJK Bruchsal) spielte sich auf Platz zwei und Mia-Lousia Schriever (TC BW Gaggenau) erkämpfte sich den Titel zur Bezirksmeisterin. Bei den Junioren erzielte Ben Petschmann (TC BW Gaggenau) Platz drei, Nico Schwabe (TC Durlach) erreichte den zweiten Platz und Ben Ehrensberger (TC Diedelsheim) wurde Bezirksmeister.

Die Kinder und Eltern freuten sich, dass die Spiele stattfanden und dankten Oliver Bötsch und Petra Hell-Karcher.

Text: Oliver Bötsch, Fotos: Oliver Bötsch und Jürgen Hurst

Siegerinnen U9; v. l.: Jasmin Brommler (TC BW Gaggenau), Lena Thißen (TC SW Weingarten), Lia Hoffner (TV BW Gaggenau)Siegerinnen U9; v. l.: Jasmin Brommler (TC BW Gaggenau), Lena Thißen (TC SW Weingarten), Lia Hoffner (TV BW Gaggenau)
Sieger U9; v. l.: Noah Ellwanger (TC GWR Moosbach), Ben Tirolf (TC Graben-Neudorf), Ben Göring (1. TC Tiefenbronn)Sieger U9; v. l.: Noah Ellwanger (TC GWR Moosbach), Ben Tirolf (TC Graben-Neudorf), Ben Göring (1. TC Tiefenbronn)
Gruppenbild Teilnehmer U8Gruppenbild Teilnehmer U8

Leserbriefe

 
  • DunlopDunlop
    TennisPointTennisPoint
    VR-TalentiadeVR-Talentiade

Badischer Tennisverband