Artikel veröffentlicht am: 10.05.2016 , Autor:SBa

Trainingseinheit der jüngsten im Rahmen des LBS Cup Jugend BZM

Im Rahmen der BZJM trafen sich die Jahrgänge 2006 und jünger zu einer 1. Trainingseinheit um gemeinsam mit Bezirkstrainer Thomas Frank
für den badischen Mannschaftsmehrkampf der Bezirke zu üben.
Um den Kindern Fahrwege zu ersparen, wurde die Einheit in die laufenden U 9 und U 10 Wettbewerbe eingebaut, sodass fast alle eingeladenen Kinder teilnehmen konnten.
Auf der großzügigen Anlage des SSC Karlsruhe konnten die Jüngsten sich an erste Disziplinen wir Balltransport, Wurf, Sprung oder Sprint rantasten.

Petra Hell-Karcher
 




Artikel veröffentlicht am: 08.05.2016 , Autor:SBa

LBS Cup Tennis Jugend Bezirksmeisterschaften

LBS Cup Tennis
Jugend Bezirksmeisterschaften des Bezirks Mittelbaden, vom 05.-07.05.2016
 
Zu Gast beim SSC Karlsruhe waren die Teilnehmer/-innen des diesjährigen
LBS Cup Tennis,en Jugendbezirksmeisterschaften im Bezirk Mittelbaden.
 
Mit Julia Fix (TC Wolfsberg Pforzheim e.V.) und Madeleine Pantschenko
(TC BG Rastatt 1902 e.V.) standen sich im Finale der Juniorinnen U9 die
Gruppensiegerinnen gegenüber. Mit 6:2/6:2 konnte Julia das Finale für sich
entscheiden und somit ihren Titel vom Vorjahr erfolgreich verteidigen.
Lia Münscher wurde Gruppenzweite der Gruppe A, ihre Schwester Ella belegte
Platz 2 in Gruppe B.
v.l.n.r. Juniorinnen U9_Madeleine Pantschenko und Julia Fix
 
Im Finale der Junioren U9 trafen Fabio Reips (TC Wolfsberg Pforzheim e.V.) und
Erik Mund (KETV) aufeinander.
Bei sommerlichen Temperaturen in einem bis zum Schluss spannenden Spiel siegte
Erik mit 6:2/7:6.
Platz drei belegten Jamie Gerweck (TC BW Untergrombach) und
Matteo Hofstetter (TC RW Durmersheim).
v.l.n.r. Junioren U9 Fabio Reips und Erik Mund
 
Mit 7:5/6:0 gewann Nia Neulinger (TC BW Bretten) gegen
Aylin Kempf (TC GW Baden Baden) im Finale der Juniorinnen U10.
Marlene Fies (TC Durlach) und Luisa Roth (TSG Bruchsal)
wurden jeweils Gruppenzweite und belegten Platz 3.
v.l.n.r. Juniorinnen U10 Nia Neulinger und Aylin Kempf
 
Danny Ilg (TC Wolfsberg Pforzheim e.V.) und Aaron Schlick (TC RW Durmersheim)
standen sich im ersten Halbfinale der Junioren U10 gegenüber. Mit 4:6/6:0 und 13:11
konnte Aaron dieses Match für sich entscheiden und traf im Finale auf
Max Stenzer (TC Greffern) welcher seine Halbfinalbegegnung
gegen Lukas Raevskiy (KETV) mit 6:2/6:2 gewann.
Das Finale konnte Max mit 6:0/6:1 für sich entscheiden und wurde
Bezirksmeister bei den Junioren U10.
v.l.n.r. Junioren U10 Max Stenzer und Aaron Schlick
 
Auf hohem spielerischen Niveau spielte sich David Fix (TC Wolfsberg Pforzheim e.V.)
im Finale der Junioren U12A gegen Michael Melnikov (TC Grötzingen) zum Titel.
6:7/6:0 und 10:6 hiess es am Ende für David.
Luca Morovic und Marco Vojtko beide SSC Karlsruhe belegten Platz 3.
v.l.n.r. Junioren U12A David Fix und Michael Melnikov
 
Maximilian Hättig (TC RW Muggensturm) traf nach seinem Dreisatzkrimi, 6:1/4:6/10:7
gegen Frederick Rothfischer (KETV) auf Holger Schill (Skiclub Pforzheim e.V.) welcher
in seiner Halbfinalbegegnung gegen Finn Oesselke (TC BW Bretten) ebenfalls über
die volle Distanz, 6:3/2:6/10:4, gehen musste. In einem ausgeglichenen Finale konnte
sich letztendlich Holger mit 6.4/6:3 gegen Maximilian durchsetzen.
v.l.n.r. Junioren U12B Maximilian Hättig und Holger Schill
 
Liana Cammilleri und Eliza Anna Krause (TC Waldbronn e.V.) standen sich im
diesjährigen Finale der Juniorinnen U12 gegenüber. Mit 6:2/6:4 gewann Liana
und wurde Bezirksmeisterin in dieser Konkurrenz.
Platz 3 ging an Rosa Pöttinger und Jule Kutnar beide vom SSC Karlsruhe.
v.l.n.r. Juniorinnen U12 Eliza Anna Krause und Liana Cammilleri
 
Sedrick Dolenc (TC BW Bretten) traf im Finale der Junioren U14A
auf den Vorjahressieger Jason Gerweck (TC BW Untergrombach e.V.).
Mit 6:2/6:2 siegte Jason und verteidigte somit erfolgreich seinen Titel.
Julius Hell (TC Wolfsberg Pforzheim e.V.) und Nicolas Jekauc (SSC Karlsruhe)
belegten Platz 3.
v.l.n.r. Junioren U14A Jason Gerweck und Sedrick Dolenc
 
Sowohl im Halbfinale gegen Tizian Thal (Skiclub Pforzheim) wie auch
im anschliessenden Finale gegen Alexander Grcic (TC BW Bretten)
musste Finn Klenert (KETV) über die volle Distanz gehen ehe er
Bezirksmeister bei den Junioren U14B wurde.
Die Halbfinalbegegnung endete 1:6/6:1/10:7.
Das Finale gewann Finn mit 6:2/5:/10:8. Alexander gewann seine
Halbfinalbegegnung gegen Jonas Hartmann mit 6:1/6:2.
v.l.n.r. Junioren U14B Finn Klenert und Alexander Grcic
 
Iulia Duna vom SSC Karlsruhe dominierte die Konkurrenz
der Juniorinnen U14 und traf im Finale auf Pia Praefke (TC RW Baden-Baden).
Mit 2:6/6:4 und 10:6 gewann Iulia das diesjährige Finale der Juniorinnen U14 und wurde
Bezirksmeisterin in dieser Konkurrenz.
Platz drei belegten Lisa Konrad und Kristina Samardzic beide TC Waldbronn e.V.
v.l.n.r. Juniorinnen U14 Iulia Duna und Pia Praefke
 
Nach seinem 6:0/6:0 Halbfinalsieg gegen Patrick Schmitt (Ski Club Ettlingen)
traf die Nummer 1 der Setzliste bei den Junioren U 16A, Justin Welz (SSC Karlsruhe)
auf Tim Zeitvogel (TC Greffern e.V) Nr. 2 in dieser Konkurrenz, der in seiner Halbfinal-
begegnung gegen Luca Ruppert (TC Wolfsberg Pforzheim e.V.)mit 6:2/6:2 erfolgreich war.
Im Finalspiel gegen Justin behielt Tim die Oberhand und gewann mit 6:2/6:2.
v.l.n.r. Junioren U16A Tim Zeitvogel und Justin Welz
 
Dramatischer konnte das Finale der Junioren U16B fast nicht enden.
Mit 7:6 und 5:3 führend musste Gregor Habitzreither im Duell gegen seinen
Clubkameraden Leon Simianer verletzungsbedingt aufgeben.
Platz drei ging an Konstantin Pawlowski (Sportclub Wetterbach)
und Tobias Bahlinger (TC BW Bretten)
v.l.n.r. Junioren U16B Leon Simianer und Gregor Habitzreither
 
Nach ihrem 6:3/6:4 Sieg gegen Nina Lalovic (TC Bad Schönborn) zog die Nr. 1
der Setzliste Jana Leder (TC Grötzingen) ins Finale der Juniorinnen U16 ein wo
sie auf die Top 2 gesetzte Sina Herrmann (SSC Karlsruhe) traf, welche
ihre Halbfinalbegegnung gegen die ungesetzte Linda Common (TC GW Gondelsheim)
mit 6:0/6:1 gewinnen konnte. Mit 6:2/6:2 gewann Sina das
Finale im LBS Cup Tennis Juniorinnen U16 und wurde
Bezirksmeisterin in dieser Konkurrenz.
v.l.n.r. Juniorinnen U16 Jana Leder und Sina Herrmann
 
Im Anschluss an die Halbfinalbegegnungen fand in diesem Jahr Teil eins
der Siegerehrungen im LBS Cup statt.
Bezirksjugendwartin Petra Hell-Karcher dankte dem SSC Team für die
Gastfreundschaft während der gesamten Turnierzeit, welche für das leibliche Wohl
der Teilnehmer, Eltern, Fans und Zuschauer sowie für einen reibungslosen Turnierablauf
bestens sorgten.
Sportlich faire Spiele zeigten dafür verantwortlich, dass die Oberschiedsrichter
Justin Gerweck und Thomas Randel nicht zum Einsatz kamen.
Nach dem der letzte Punkt in den Finalspielen die Entscheidung brachte
konnten auch die neuen Bezirksmeister im LBS Cup Tennis sowie die
Zweitplatzierten Sachpreise,Pokale und Urkunden vom
Hauptsponsor LBS entgegennehmen.
                                                                                                                                                                            Sandra Bauer
 



Artikel veröffentlicht am: 29.03.2016 , Autor:SBa

LBS Cup Tennis Bezirksjugendmeisterschaften

Zu den Ergebnissen LBS Cup Tennis BZM Jugend
 
Erste Bilder sind online... weitere Schnappschüsse folgen....
 




Artikel veröffentlicht am: 27.04.2016 , Autor:SBa

Mini-Midi-Kids-Cup 2016 / BZM Kleinfeldtennis am 30.07.2016 beim TC Bischweier e.V.

Am 30.07.2016 finden die Bezirksmeisterschaften im Kleinfeldtennis
der Jahrgänge 2008-2010 sowie der Mini-Midi Kids Cup der Jahrgänge 2006
und jünger beim TC Bischweier statt.
Meldeschluss ist am 28.07.2016 um 23:59h
 
Weitere Informationen erhalten Sie hier



Artikel veröffentlicht am: 10.05.2016 , Autor:SBa

12. Schaffer-Kids-Cup beim TC Rüppurr

Am 7. Mai 2016 wurde auf der Anlage des TC Rüppurr in Karlsruhe zum   nunmehr zwölften Mal der Schaffer-Kids-Cup  ausgetragen.                              
Die Teilnehmerzahl von 30 tennisbegeisterten Kindern ermöglichte
die Austragung von insgesamt 8 Konkurrenzen.
Die Kinder präsentierten sich in bestechender Form, was allen anwesenden Zuschauern begeisternde und spannende Partien auf dem Kleinfeld bescherte.
Das wunderbare Wetter, das dieses Jahr endlich wieder eine Austragung beim strahlendem Sonnenschein ermöglichte, sorgte nicht nur bei Turnierleiter Zsolt Komaromy für gute Laune,sondern ließ auch die Augen auf seine unbestreitbar liebenswerte Art des Maskottchens des Schaffer-Kids-Cups 2016  "Flecki dem Hund" glänzen. Mit "Flecki" gab die Rudolf-Schaffer-Collection GmbH als Hauptsponsor dem Turnier auch 2016 wieder ein offizielles Gesicht! Für diese Zusammenarbeit mit dem TCR möchten wir Frau Marianne Schaffer ein ganz herzliches Dankeschön aussprechen.
Bei der erfolgreichen Umsetzung des Turniers packte auch die Sparkasse Karlsruhe-Ettlingen tatkräftig mit an, indem man die Siegertrophäen stellte. Auch diesen Beitrag möchten wir mit einem anerkennenden Dankeschön loben.
Der TCR bereitete nicht nur insgesamt betrachtet die Bühne für diesen Wettbewerb, sondern wurde auch von seiner engagierten und hilfsbereiten Jugendlichen repräsentiert. Als freiwillige Helfer brachten sie sich in die Gestaltung mit ein und sorgten in ihrer Funktion als Schiedsrichter für einen regelkonformen Spielablauf.  
Auch bei den Siegerehrungen erblickte man schließlich sehr zufriedene Gesichter, als die Kinder mit Pokalen, Urkunden und „Flecki“ in Knuddelversion ausgezeichnet wurden. Ein kleiner „Flecki“ als Schlüsselanhänger lächelte am Ende aus der Hand eines jeden Kindes. Das Lächeln, das diesen Tag prägte, kam allerdings von den Kindern selbst. Es war bemerkenswert, mit welcher Bravour es den Kindern doch gelungen ist, angesichts der Herausforderungen eines sportlichen Wettkampfes, trotz allen Ehrgeizes und teils auch Emotionen, mit Freude und Spaß zu brillieren. Der TC Rüppurr schaut auf eine gelungene 12. Auflage des Schaffer-Kids-Cups zurück.
Abschließend lässt sich nur noch sagen, dass die Erfolge des Turniers in jeglicher Hinsicht bereits eine große Motivation darstellen, diese Arbeit auch im kommenden Jahr weiterzuführen. In diesem Sinne visieren der TC Rüppurr und Frau Marianne Schaffer mit der Sparkasse Karlsruhe Ettlingen voller Freude die Perfektionierung mit dem dreizehnten Kapitel des "Schaffer-Kids-Cup" im nächsten Jahr 2017 an.
 
                                                                                    



Artikel veröffentlicht am: 08.05.2016 , Autor:SBa

Sparkassen-Haimbach-Jugendcup

TC Grün-Weiss beherrscht den Sparkassen-Haimbach-Jugendcup
In fünf Disziplinen unter den Ersten
 
Zum siebenten Mal fand auf der Anlage des TC Grün-Weiss im Baden-Badener Ortsteil Lichtental der Sparkassen-Haimbach-Jugendcup statt. Für die Zeit vom  29. April bis 1. Mai hatten sich 70 Jugendliche gemeldet. gespielt wurde in 8 Disziplinen.
Wieder einmal hatte man mit dem Wettergott ein Abkommen getroffen, dass zu den Spielzeiten der Regen aussetzte, ja sogar teilweise sich die Sonne blicken ließ. Das TC Grün-Weiss-Team um Präsident Peter Schaufler hatte eine perfekte Organisation geleistet, so dass die Turnierleitung mit Oberschiedsrichterin Helena Günther, Turnierleiter Jörg Stephan und Monika und Jens Matalla  das Turnier problemlos durchführen konnte.
Große Freude herrscht im Club mit Heimrecht, dass in fünf Disziplinen eigene Jugendliche auf den ersten Plätzen landeten. Ausgezeichnet sind die Turniersiege von Tim Zeitvogel bei den U18-Junioren, Moritz Stenzer bei den U16-Junioren und seinem Bruder Max Stenzer, der als U-10 Spieler die Disziplin der U-12-Junioren gewann. Max ist beim TC Greffern gemeldet, spielt aber diese Saison für den TC GW. Bei den U-18-Juniorinnen erreichte Julia Hartwig, die auch für die Damen des TCGW aufschlägt, den zweiten Platz. Ebenfalls Zweiter wurde in der B-Runde der U-14-Junioren Yannick Ortner.
 
Hier die Ergebnisse:
Junioren U12: 1. Max Stenzer, TC Greffern, 2. Jakub Kaminski, TC RW Waldkirch, 3. Marc Christmann, TC Wolfsberg-Pforzheim, 3. Farid Haciyev, TC BW Oberweier
Juniorinnen U12: 1. Lavinia Morreale, TC Bad Schönborn, 2. Eliza Krause, TC Waldbronn, 3. Diana Volkov, TC BW Bohlsbach, 3. Magdalena Kaminski, TC Waldkirch
Junioren U14:  1. Noah Nehls, TC BW Oberweier, 2. Jan Reinert, TC BW Schwetzingen, 3. Julius Huss, KETV Karlsruhe, 3. Niclas Goltz, TC Schönberg, 1. Nebenrunde Alexandre Allemand, TC RW Baden-Baden
Juniorinnen U 14: 1. Julia Duna, SSC Karlsruhe, 2. Katrin Schmitt, TC RW Baden-Baden, 3. Pia Prafke, TC RW Baden-Baden, 3. Caja Schäfer, TC Waldbronn
Junioren U 16: 1. Moritz Stenzer, TC GW Baden-Baden, 2. Paul Praefke, TC RW Baden-Baden, 3. Daniel Werner, TC Bretten, 3. Daniel Yeadon, TC RW Wiesloch, 1. Nebenrunde Niclas Cerff, TC Badenweiler
Junioren U18: 1. Tim Zeitvogel, TC GW Baden-Baden, 2. Jan-Felix Böckendorf, TC RW Baden-Baden,
Juniorinnen U18: 1. Annalisa Schänzle, TC Steinbach (HTV), 2. Julia Hartwig, TC GW Baden-Baden
 
Jörg Stephan, Presse und Öffentlichkeitsarbeit TC GW
 



Artikel veröffentlicht am: 08.05.2016 , Autor:SBa

Kids Cup beim PSK

Gute Resonanz beim PSK Kids Cup
 
Am Samstag dem 30. April kamen zum traditionell ersten KidsCup der Freiluftsaison insgesamt 45 Kinder auf die Südstadt-Anlage des PSK. Waren vormittags bei den Mini-Wettbewerben 17 Jungs und leider nur 4 Mädchen auf 7 Spielfeldern unterwegs, so mussten bei den MIDIs zum ersten Mal Wartelisten angelegt werden, um evtl. nachrücken zu können.
Die Mini-Konkurrenz stand noch unter dem Motto „1. Turniererfahrungen sammeln“, hinging es bei den MIDIs doch schon technisch sehr gut und auf hohem Niveau zur Sache ging. Hier zeigte sich sehr deutlich, wozu es „führen“ kann, wenn man regelmäßig und mit Ehrgeiz ins Training geht.

Bunte Mischung der Jahrgänge bei den Minis

Bei nur 4 Mädchen war es klar, dass alle zusammen in einer Gruppe spielten. Durch den vorgegebenen Modus, dass zwar zusammen gespielt, aber jahrgangsmäßig getrennt gewertet wird, gab es hier fast nur Sieger, was zu einer gewissen Verwunderung bei der Siegerehrung führte („aber Mama, ich hab doch gegen die....verloren, warum bin ich jetzt 1. Platz?“). Aber böse war deswegen niemand - wieso auch?
Bei den Jungs konnten jeweils 2 Jahrgänge zusammengeführt werden und auch hier -wie bei allen anderen- konnten sehr engagierte und begeisterte Kinder von ihren teilweise doch positiv überraschten Eltern bewundert werden.

Alle Gesetzten im Halbfinale

Die Jungs spielten in vier 4er-Gruppen (sodass jeder mindestens 3 Matche hatte), die jeweiligen Gruppensieger (alle 4 als Gruppenkopf Gesetzte) bestritten im Anschluss Halbfinale und Finale. Hier konnte sich dann Erik Mund gegen Lukas Raevskiy durchsetzen.
Die 8 gemeldeten Mädchen spielten in 2 Gruppen Round-Robin. Da sich hier die Spiele zeitlich sehr hinzogen, musste dem drohenden Regen geschuldet, die Halbfinalrunde ausfallen und es spielten die Gruppensieger Luisa Roth und Lia Münscher ein vereinsinternes Duell im Finale (was Luisa dann gewann) und die jeweils Gruppenzweiten um den 3. Platz.
 
Anzumerken sei noch die Tatsache, dass zwar bei allen Spielen neutrale Schiedsrichter auf die Regeln (und das Zählen sowie die richtige Seite beim Aufschlag) achteten, bei den Jungs ab Halbfinale darauf verzichtet werden konnte, da dies hier schlichtweg nicht notwendig war. Hier zahlt sich dann doch aus, dass die Spieler sich mittlerweile fast jedes Wochenende auf irgendeinem Turnier über den Weg laufen und vor allem die gute und auf Fairness bedachte Ausbildung in den Vereinen.
 
Die Veranstalter samt aller Helfer (Schiedsrichter, Catering) freuen sich in jedem Fall, einen großen Teil von Euch nächstes Jahr (letzter Samstag im April) wieder begrüßen zu können.
Michael Sawallisch
 




Artikel veröffentlicht am: 04.05.2016 , Autor:SBa

21. Auflage des Kleinfeldtennisturnieres des Kreis Rastatt

Bischweier fährt zwei erste Plätze auf Heimanlage ein
Auch die Rheinwaldschule Elchesheim-Illingen qualifiziert sich für Leimen
 
Die 21. Auflage des Kleinfeldtennisturnieres des Kreis Rastatt konnte am Montag, den 02.05.2016, bei besten äußeren Bedingungen auf der Tennisanlage des TC Bischweier abgehalten werden. Obwohl die meisten Teilnehmer aufgrund des schlechten Wetters in der Vorwoche zum allerersten Mal auf Sand spielten, dauerte es nur einige Ballwechsel, bis alle zu gewohnter Spielstärke fanden.
Insgesamt zehn Mannschaften hatten sich für das Turnier angemeldet. Obwohl die Anzahl der teilnehmenden Grundschulen im Vergleich zum Vorjahr etwas dezimiert war, blieb die Gesamtteilnehmerzahl nahezu konstant. Sowohl die Favorite–Schule Kuppenheim als auch die Rheinwaldschule Elchesheim-Illingen waren dreimal im Wettbewerb vertreten.
Den Wettbewerb der 1. und 2. Klasse trugen die GS Bischweier, die Favorite-Schule Kuppenheim 1 und 2 und die Rheinwaldschule Elchesheim-Illingen im „Jeder gegen jeden Prinzip“ unter sich aus. In der Wettkampfklasse der 3.- und 4.- Klässler spielten die Albert-Schweitzer-Schule Muggensturm, die Favorite-Schule Kuppenheim, die GS Bischweier, die Rheinwaldschule Elchesheim-Illingen 1 und 2 und die Tulla-Schule Vimbuch um den Einzug ins RP –Finale in Leimen. In dieser Wettkampfklasse wurde aufgrund der größeren Anzahl an gemeldeten Mannschaften in Gruppen mit anschließend folgenden Finalrunden gespielt.
Nachdem sich für die Halbfinalpartien in  den Wettkampfklassen 3 und 4 genau die gleichen Mannschaften wie im Vorjahr qualifizieren konnten, war die Finalkonstellation in diesem Jahr eine andere. Die GS Bischweier konnte sich im Finale mit 3:1 gegen die Rheinwaldschule durchsetzen, das Spiel um den dritten Platz entschied die Albert-Schweitzer-Schule Muggensturm für sich.
Auch bei den 1.- und 2.-Klässlern setzte sich Bischweier gegen die Mitkonkurrenten durch und entschied den Wettbewerb für sich. Beide Mannschaften sowie die Rheinwaldschule Elchesheim-Illingen 1 haben sich somit ein Ticket für das RP-Finale am 31. Mai in Leimen gesichert.
 
Die Endergebnisse im Einzelnen:
Wettbewerb der ersten und zweiten Klassen:
  1. Platz:  Grundschule Bischweier
  2. Platz: Favorite-Schule Kuppenheim 1
  3. Platz: Favorite-Schule Kuppenheim 2
  4. Platz: Rheinwaldschule Elchesheim-Illingen
 
Wettbewerb der dritten und vierten Klassen
1. Platz: Grundschule Bischweier
2. Platz: Rheinwaldschule Elchesheim-Illingen 1
3. Platz: Albert-Schweitzer Schule Muggensturm
4. Platz: Favorite Schule Kuppenheim
5. Platz: Tulla-Schule Vimbuch
6. Platz: Rheinwaldschule Elchesheim-Illingen 2
 
 
Die Freude der Teilnehmer bei der Siegehrung über ihre erreichten Platzierungen, über die Urkunden und auch die tollen Preise der Sparkasse Rastatt - Gernsbach waren groß.
Ein besonderes Dankeschön geht an den TC Bischweier für die Bereitstellung der Tennisanlage und an seine ehrenamtlichen Helferinnen und Helfer.
Den qualifizierten Mannschaften der Grundschulen Bischweier und Elchesheim-Illingen wünschen wir viel Erfolg beim RP-Finale in Leimen!
 
Caroline Benz
am 2.5.2016




Artikel veröffentlicht am: 25.03.2016 , Autor:SBa

Bezirksmeisterschaften der Aktiven und Altersklassen vom 27.04.-01.05.2016

Dorothea Saar (Freiburger Tennis-Club e.V.) triumphiert bei den Damen,
Pasqual Duttlinger (Post Südstadt Karlsruhe) wird Bezirksmeister bei den Herren
 
165 Teilnehmer-/innen trafen sich in der Zeit vom 27.04.-01.05.2016, bei teilweise herbstlichen Temperaturen auf der Anlage des TC Grötzingen, um in 14 Konkurrenzen die Bezirksmeisterschaften aus zu spielen.
Mit Sarah Seiderer (TC Blau-Weiß 64 Leimen,) Nr. 1 der Setzliste bei den Damen, und Max Rauch (Tennisklub Grün-Weiss Mannheim e.V.), Nr. 2 der Setzliste bei den Herren waren die Vorjahressieger erneut mit am Start. Auf ihrem Weg zur Titelverteidigung musste sich Seiderer im Halbfinale gegen Dorothea Saar mit 6:3/6:3 geschlagen geben und belegte somit Platz drei bei den diesjährigen Bezirksmeisterschaften. Vorzeitig endete die zweite Halbfinalbegegnung in dieser Konkurrenz zwischen Sina Herrmann (SSC Karlsruhe) und Carina Bremm (TC Blau-Weiß Schwetzingen e.V.), da Bremm beim Stande von 4:6/4:1 aufgegeben musste. Im anschliessenden Finale siegte Saar mit 6:1/6:4 gegen Herrmann und wurde Bezirksmeisterin der Damenkonkurrenz.
In einer abwechslungsreichen und mit spektakulären Ballwechseln geführten Partie gegen Paul von Neumann-Cosel (TC BW Bretten e.V.) konnte sich Vorjahressieger Max Rauch im Halbfinale der Herren A Konkurrenz mit 7:6/7:6 durchsetzen. Im Finale traf er auf Pasqual Duttlinger, welcher seine Halbfinalbegegnung gegen Christian Koch (TC Wolfsberg Pforzheim e.V.) mit 7:6/6:1 gewann. In einem sportlich hochklassigen und fairen Spiel behielt Duttlinger mit 6:4/6:2 die Oberhand und wurde Bezirksmeister der Herren.
Nach seinem 1:6/6:3/10:8 Halbfinalsieg gegen die Nr. 1 der Setzliste Kai Batrenik (TV Liedolsheim 1900 e.V.) im Herren B Wettbewerb traf Jonathan Bielmeier (TC BW Bretten) auf Christof Bühler (TC Grötzingen) welcher seine Halbfinalbegegnung gegen Luca Ruppert (TC Wolfsberg Pforzheim e.V.) mit 7:6/6:4 gewinnen konnte. Mit 6:7/6:4/12:10 siegte Bühler und wurde Bezirksmeister der Herren B Konkurrenz.
Wie bei den Herren B mussten die Finalistinnen bei den Damen B, Ana Vidakovic (TC RW Baden-Baden) und Lilly Lücke (TC Durlach e.V. 1920), in den Matchtiebreak. Mit 4:6/6:4/10:3 gewann Lücke diese Finalbegegnung und wurde Bezirksmeisterin bei den Damen B.
Nach seinem 6:2/3:6/11:9 Sieg gegen die Nr. 1 der Setzliste Fabian Krieghoff (Ski Club Ettlingen) stand Tim Gallion (TC RW Durmersheim) im Finale der Herren C Konkurrenz, wo er auf Leon Simianer (TSG Bruchsal e.V.) traf. Mit 6:2/6:1 siegte Gallion in dieser Konkurrenz.
Dominik Hatz (TC Bischweier) und Timo Eckert (Turn- und Sportverein Rüppurr 1874 e.V.) standen sich im Finale der Herren 30 gegenüber, welches Hatz mit 6:2/6:2 gewinnen konnte.
Markus Sator (TC Durlach) stand nach seinem Halbfinalsieg gegen die Nr. 2 der Setzliste Christian Kasner (TC RW im TV Hochstetten 1904 e.V.) im Finale der Herren 40 wo er auf die Nr. 1 der Setzliste Thomas Randel (SSC Karlsruhe) traf. Randel behielt im Finale die Oberhand und gewann mit 6:4/6:2.
Im Finale der Damen 40 standen sich mit Kirsten Stolz (TC Elchesheim-Illingen e.V.) und Nicole Krody (KETV) die Nr. 1 und 4 der Setzliste gegenüber. Mit 6:2/6:1 konnte Krody die Partie für sich entscheiden und wurde Bezirksmeisterin der Damen 40.
Martin Hassmann (TC Bischweier) und Martin Kuhn (1. TC Pforzheim), Nr. 1 und 2 der Setzliste, trafen im Finale der Herren 50 aufeinander, welches Hassmann mit 7:6/6:1 gewann.
Um den Titel der Bezirksmeisterin Damen 50 spielten in diesem Jahr Annette Kurth (TC RW Baden-Baden) und Claudia Strube (Tennisclub Rüppurr). Mit 6:0/6:1 setzte Kurth ihre Siegesserie bei den diesjährigen Meisterschaften fort und wurde Bezirksmeisterin bei den Damen 50.
Nichts für schwache Nerven war die Finalbegegnung der Herren 55 zwischen der Nr. 1 der Setzliste Rüdiger Kengelbach (TC Wolfsberg Pforzheim e.V.) und Martin Juda (SSC Karlsruhe). Mit 4:6/6:3 und 10:7 siegte Kengelbach nach einem Spiel welches wie das Finale der Herren B in den letzten Spielzügen auf Grund von Regen unterbrochen werden musste.
Das diesjährige Finale bei den Herrn 60 bestritten die Topgesetzten Karl-Heinz Rival (SV Schopfheim) und Reinhold Pelz (Bulacher Sportclub 1904/05 eV.). Mit 7:6/6:3 gewann Rival die Konkurrenz der Herren 60.
Über die volle Distanz mussten die Finalisten Hemuth Mehner (TC Rheinhausen) und Wolfgang Fischinger (KETV) in ihren Halbfinalbegegnungen gehen, bevor sie sich im Finale des Herren 65 Wettbewerbs gegenüberstanden. Mit 6.1/6:2 behielt Mehner die Oberhand und wurde Bezirksmeister.
Walter Kosian (TC Waldbronn) und Karl-Heinz Runck (TC BG Rastatt) bestritten das Finale der Herren 70 welches Kosian mit 6:1/0:6/10:5 gewinnen konnte und somit Bezirksmeister wurde.
Die Turnierverantwortlichen bedanken sich bei allen Teilnehmern/-innen für sportlich faire spannende Spiel und beim TC Grötzingen für die Gastfreundschaft.
 
Zu den Ergebnissen Aktive
Zu den Ergebnissen Aktive B und C Wettbewerbe
Zu den Ergebnissen Altersklassen
                                                                                         Sandra Bauer




Artikel veröffentlicht am: 24.11.2015 , Autor:SBa

Der Sportwart informiert - Saison 2016

Die Spieltage für die Sommersaison 2016 stehen fest:
 
Jugend:  hier
Aktive und Altersklassen:hier