Artikel veröffentlicht am: 24.08.2016 , Autor:SBa

Mannschaftsmeister Sommer 2016

Grossfeld U10, TC Durlach 1, v.l.n.r. Til Strecker, Marlene Fies, Soren Philipp, Tom Briken, Nima Trips.

Junioren U12, TC GW Baden-Baden, v.l.n.r. Dorian Ley, Valentin Faure, Nicolas Bub, Max Stenzer
     

Junioren U14, TC Wolfsberg Pforzheim, v.l.n.r. David Fix, Julius Hell, Justin Karcher, Leon Sell

Junioren U16, TC Grötzingen, v.l.n.r. Rouven Heiberger, Maximilian Dehm, Max Hartenstein, Fabian Baginski

Juniorinnen U12, TC Durlach, v.l.n.r. Marlene Fies, Mia Block, Enid Bürklin, Lea Strecker, Kaya Philipp

Juniorinnen U18, SSC Karlsruhe, v.l.n.r.Kristin Vogel , Olivia Pöttinger , Sina Herrmann , Iulia Duna

Gemischte U14, TC Durlach, v.l.n.r. hinten: Finn Saile, Michael Benz, Jan Block, Florian Reitermann, vorne: Charlotte Gassmann, Friedericke Reichert, Johanna Maus, es fehlen Enid Bürklin, Tim Buchwald, Justus Braitinger

Gemischte U16, Ski Club Pforzheim, v.l.n.r. hinten: Gina Weiß, Michael Pfeifer, Lili Wasserstrom, vorne: Robert Eckert, Gregor Schill, es fehlt Kristine Heinrich

Herren, SSC Karlsruhe, v.l.n.r. Boris Bulic, Georg Vladimirov, Florian Müller, Max Pflanzer, Luca Hasanic, Constantin Ernstberger, Justin Welz, Ulf Grosseloh, Stefan Milosevic, es fehlen Marino Alpeza, Patrick Schmelzer, Jakob Vojkovic

Herren 30, TC Dietlingen, v.l.n.r. Florian Götz, Philipp Koch, Florian Bürkle, Ken Steinel, Dirk Steinel, Sven Deurer, es fehlen Michael Köhler, Tobias Bischoff, Andreas Pfisterer, Jörg Schöttle, Daniel Hirsch

Herren 50, TC Grötzingen, v.l.n.r. hinten Christian Bauer, Peter Metzger, Klaus Huber, Gerd Stängle, vorne: Jürgen Rother, Klaus Bühler, Marius Fritsch

Herren 55, TC Bischweier 1, v.l.n.r. hinten: Udo Simon, Hans-Georg Kopp, Richard Karcher, Günther Heyduk, Klaus Wick, vorne: Günter Klumpff, Roland Adam, Peter Kohlleppel, Heinrich Mosre, Gerd Zimmermann es fehlt Erhard Bemmann

Herren 60, TC Wiesental 1, v.l.n.r. Claus Steinle, Helmut Schweikert, Siegfried Laban, Roland Herberger, Ferdi Gräter, Hans Reitz, Herbert Hammer und Trudpert Fabry

Damen 50, Post SG Pforzheim, v.l.n.r. Gudrun Staib, Gudrun Deißler, Angelika Kaiser, Sandra Buggle, Sybille Friedrich, Eva Ott, Traudel Krebs, Sybille Scheidel, es fehlen Claudia el Safadi, Christine Walz, Beate Wacker Dutt, Marion Kusterer

Herren 75 Doppel,  TSG TC Ettlingen/TV Mörsch 1, v.l.n.r. Adolf Baumgartner, Horst Trenkle, Eduard Ottenbreit, Dr. Erwin Vetter, Heiner Deck, Dr. Hans-Joachim Brüning, es fehlen Heinz Paul Neugebauer, Dr. Walter Wedig, Gerd Blank



Artikel veröffentlicht am: 06.08.2016 , Autor:SBa

Jüngstensichtung am 11. September 2016 des Jahrgangs 2007 und jünger

Am Sonntag, 11. September 2016, findet ab 12 Uhr die zweite Jüngstensichtung des Jahres im Bezirk Mittelbaden statt.
Gesichtet werden Junioren-innen des Jahrgangs 2007 und jünger. Anmeldungen sind ab sofort über das untenstehende Anmeldeformular möglich. 
Alle weiteren Informationen erhalten Sie hier

Bitte füllen Sie die mit (*) markierten Felder aus.
Name*
Vorname*
Geburtsdatum*
Geschlecht*
Verein*
Telefon*
Email*
Bitte Code aus der Grafik eingeben.




Artikel veröffentlicht am: 01.08.2016 , Autor:SBa

Durchführungsbestimmungen der Winterhallenrunde 2016/2017 im Bezirk Mittelbaden Jugend und Erwachsene

Alle Informationen zur Winterhallenrunde 2016/2017, Jugend und Erwachsene,  im Bezirk Mittelbaden erhalten Sie hier
Meldeschluss ist der 31.08.2016, 23:59h.
Die namentliche Mannschaftsmeldung kann nur in der Zeit vom 01.-15.10.2016
im Loginbereich erfolgen.
Bei Fragen zur Winterhallenrunde wenden Sie sich bitte an unseren Bezirkssportwart Nico Weschenfelder weschenfelder@btv-bezirk2.de
 
 
 
 



Artikel veröffentlicht am: 06.08.2016 , Autor:SBa

35. Jugendkreismeisterschaften Pforzheim/ Enzkreis

112 Jugendliche trafen sich bei der Post SG Pforzheim zur alljährlichen Jugendkreismeisterschaft.
Zum 35. Mal, was wohl einmalig ist wurden die JKM auf der Anlage der PSG – 05 ausgetragen.
Von den jugendlichen Tennisspieler/innen wurden 4 Tage lang, spannendes und hochklassiges Tennis geboten, wobei bei den Spielen die Fairness
immer im Vordergrund stand. Der Wettergott meinte es in diesem Jahr gut mit dem Event.
Trotz Rückgang von Jugendmannschaften in den Tennisvereinen, gab es ein gut besetztes Starterfeld.
Das spielerische Niveau und die Spielfreude der Teilnehmer waren sehr gut.
Die Spiele führten oft zu langen und knappen Ergebnissen.
Auch wenn manche Spieler/innen schon auf ihren gepackten Koffern für den Urlaub saßen, wurden am Samstagabend
die Sieger und Platzierten mit Pokalen und Sachpreisen geehrt.
Nachdem das Grußwort von Reiner Hell (Tennisfachwart ) vom Sportwart Dieter Theurer verlesen wurde, er konnte aus wichtigen Termin Gründen leider nicht Anwesend sein. Nach einem kurzen Ablauf über das Turnier von Theurer  übernahm der Ehrengast Dr. Hans-Ulrich Rülke und der 1. Vorstand Post SG Pforzheim Sebastian Haase die Übergabe der Pokale und Sachpreise an die Sieger und Platzierten. Herr Dr. Rülke bedankte sich bei den Jugendlichen, den Eltern und Zuschauer sowie der Turnierleitung der Post SG Pforzheim für die lange Tradition der JKM bei der Post SG Pforzheim. Sebastian Haase 1. Vorstand Post SG Pforzheim sprach bei seinem Schlusswort seinen Dank den Jugendlichen aus, welche der Einladung gefolgt sind und ihre Spiele absolviert hatten. Sein besonderer  Dank galt der Turnierleitung, den vielen fleißigen Helfern, welche es erst ermöglicht haben so eine Veranstaltung über 4 Tage durchzuführen.
Dieter Theurer
Sportwart




Artikel veröffentlicht am: 13.06.2016 , Autor:lu

26. Internationale Badische Tennismeisterschaften Pforzheim

TC Wolfsberg-Doppelerfolg krönt Goldstadtpokal 2016
 
Eine spannende Turnierwoche mit einem sportlich besonders erfreulichen Ausgang für den veranstaltenden Verein – so lautete die Gesamtbilanz des Goldstadtpokals 2016 auf der Anlage des TC Wolfsberg Pforzheim. 50 Damen hatten für die 26. Internationalen Badischen Meisterschaften um den G.RAU Cup gemeldet, während 80 Herren bei der 34. Auflage des Goldstadtpokal-Turniers um den Fa. Stepper-Cup an den Start gingen.
Das Hauptfeld der Damen wurde von Ellen Linsenbolz von der Turn- und Sportgemeinde Heidelberg 1878 angeführt. An den weiteren Positionen waren Lena Ruppert (TC Amberg am Schanzl), Nora Niedmers (TC BASF Ludwigshafen) und Anna-Benita Fuchs (TC Lauffen) gesetzt. Mit Iva Primorac stellte der gastgebende TC Wolfsberg Pforzheim die an 5 gelistete Spielerin des Tableaus.
Keine Überraschungen brachte der Turnierverlauf in den ersten Runden dieser Damen-Konkurrenz. Alle acht gesetzten Spielerinnen schafften ohne größere Schwierigkeiten den Einzug in das Viertelfinale. Hier war dann allerdings früh Endstation für die Topgesetzte Ellen Linsenbolz, die sich in drei hartumkämpften Sätzen der Lokalmatadorin Iva Primorac geschlagen geben musste. Anna-Benita Fuchs behielt im Duell mit der an Position 6 gesetzten Riya Bhatia (TC BASF Ludwigshafen) klar mit 6:2, 6:2 die Oberhand. In der unteren Tableauhälfte profitierte Nora Niedmers Mitte des zweiten Satzes von der Aufgabe ihrer Kontrahentin Stefanie Vorih (TEC Waldau). Lena Ruppert hielt sich schadlos im Spiel gegen die achtgesetzte Sinja Kraus (TSC Mainz) und zog mit 6:3, 6:1 ins Halbfinale ein.
In der Vorschlussrunde traf Iva Primorac nur im ersten Satz auf Gegenwehr von Anna-Benita Fuchs. Mit einem klaren 6:4, 6:1 gelang ihr schließlich der verdiente Einzug ins Finale. Im Gegensatz zu Primorac musste Lena Ruppert gegen Nora Niedmers bereits in der Vorschlussrunde ihr ganzes Können unter Beweis stellen und benötigte für ihren 7:5, 6:4-Triumph zwei hart umkämpfte Durchgänge.
Ihrem Siegeszug durch das Turnier folgend ließ sich Primorac dann jedoch auch im Finale von Ruppert nicht mehr stoppen. Nur im ersten Satz war dieses Endspiel ein Duell auf Augenhöhe. Nachdem dieser mit 6:4 dann trotzdem an Primorac gegangen war, entwickelte sich der zweite Satz mit 6:1 zu einer deutlichen Angelegenheit für die Regionalliga-Spielerin des TC Wolfsberg Pforzheim, die damit ihrer Karriere den Turniersieg an der Wolfsbergallee hinzufügen durfte.
Im Wettbewerb der Herren gaben sich die Topgesetzten anfangs ebenfalls keine Blöße und marschierten weitgehend souverän in das Viertelfinale. Lediglich den an Position 3 gesetzten Alexander Flock (TC Wolfsberg Pforzheim) erwischte es bereits im Achtelfinale mit 6:7, 6:1 und 4:6 im Duell mit Hannes Abt (KETV Karlsruhe).
Der an 1 gesetzte Marko Lenz vom TC Wolfsberg Pforzheim zog in seinem Viertelfinalspiel durch ein souveränes 6:2, 6:4 über seinen Vereinskameraden Andre Begemann in die Vorschlussrunde ein. Der viertgesetzte Adrian Obert (TC BW Oberweier) tat es Lenz gleich und bezwang Kunal Anand (TC Mutterstadt) deutlich mit 6:3, 6:0. Der fünftgesetzte Lokalmatador Holger Fischer, erst durch eine Wildcard ins Hauptfeld gelangt, profitierte nach zwei einfachen Auftakthürden in den ersten Runden von der verletzungsbedingten Aufgabe des Überraschungs-Viertelfinalisten Hannes Abt zu Ende des zweiten Satzes. Seiner Favoritenrolle gerecht wurde der zweitgesetzte Nils Brinkmann (TC Olympia Lorsch) in seiner Viertelfinalpartie mit 6:3, 6:1 über David Novotny vom TC Lauffen.
Zwei völlig unterschiedliche Herren-Halbfinalspiele sahen die zahlreichen Besucher, eingerahmt vom alljährlich organisierten Brunch, dann am Finaltag des Goldstadtpokals. Während Marko Lenz leichtes Spiel hatte und beim Stand von 6:1 von der Aufgabe seines Gegners Adrian Obert profitierte, war das Halbfinale zwischen Brinkmann und Fischer eine enge Angelegenheit. Obwohl Fischer den ersten Satz klar mit 2:6 abgeben musste, kämpfte er sich zurück und glich mit 6:4 aus. Damit hatte Fischer die Gegenwehr Brinkmanns auch gleich komplett gebrochen und konnte den entscheidenden Satz locker mit 6:0 nach Hause bringen.
Mit der Begegnung Lenz gegen Fischer stand somit zum erst zweiten Mal in der Turniergeschichte des Goldstadtpokals ein reines Wolfsberg-Herren-Finale fest. Dieses bot den Zuschauern mitreißendes Tennis und dramatische Wendungen.
Nach einem klaren 6:1 im ersten Satz sah sich der Favorit Marko Lenz bereits auf der Siegesstraße. Doch Holger Fischer fand trotz des vorangegangenen kräftezehrenden Halbfinals ins Spiel zurück. Er holte sich den zweiten Durchgang mit 6:3 und konnte sich im entscheidenden Satz dann auch tatsächlich mit 6:4 den Turniersieg sichern.
Turnierdirektor Thomas Hell bilanzierte eine sportlich hochattraktive Woche, die sich insgesamt „durch sehr faire Spiele“ auszeichnete. Für den veranstaltenden TC Wolfsberg Pforzheim war es aus Sicht der Ergebnisse seiner Clubspieler eine besonders erfreuliche Veranstaltung, die im Pforzheimer Doppelsieg von Iva Primorac bei den Damen und Holger Fischer bei den Herren ihren sportlichen Höhepunkt fand. In der langen Turnierhistorie war dies erst der zweite TC Wolfsberg-Doppelerfolg, nachdem im Jahr 1999 Bianka Lamade und Marco Ockernahl jeweils ihr „Heimspiel“ siegreich gestalten konnten.
Autor, Johannes Burghardt
 
 




Artikel veröffentlicht am: 08.05.2016 , Autor:SBa

Sparkassen-Haimbach-Jugendcup

TC Grün-Weiss beherrscht den Sparkassen-Haimbach-Jugendcup
In fünf Disziplinen unter den Ersten
 
Zum siebenten Mal fand auf der Anlage des TC Grün-Weiss im Baden-Badener Ortsteil Lichtental der Sparkassen-Haimbach-Jugendcup statt. Für die Zeit vom  29. April bis 1. Mai hatten sich 70 Jugendliche gemeldet. gespielt wurde in 8 Disziplinen.
Wieder einmal hatte man mit dem Wettergott ein Abkommen getroffen, dass zu den Spielzeiten der Regen aussetzte, ja sogar teilweise sich die Sonne blicken ließ. Das TC Grün-Weiss-Team um Präsident Peter Schaufler hatte eine perfekte Organisation geleistet, so dass die Turnierleitung mit Oberschiedsrichterin Helena Günther, Turnierleiter Jörg Stephan und Monika und Jens Matalla  das Turnier problemlos durchführen konnte.
Große Freude herrscht im Club mit Heimrecht, dass in fünf Disziplinen eigene Jugendliche auf den ersten Plätzen landeten. Ausgezeichnet sind die Turniersiege von Tim Zeitvogel bei den U18-Junioren, Moritz Stenzer bei den U16-Junioren und seinem Bruder Max Stenzer, der als U-10 Spieler die Disziplin der U-12-Junioren gewann. Max ist beim TC Greffern gemeldet, spielt aber diese Saison für den TC GW. Bei den U-18-Juniorinnen erreichte Julia Hartwig, die auch für die Damen des TCGW aufschlägt, den zweiten Platz. Ebenfalls Zweiter wurde in der B-Runde der U-14-Junioren Yannick Ortner.
 
Hier die Ergebnisse:
Junioren U12: 1. Max Stenzer, TC Greffern, 2. Jakub Kaminski, TC RW Waldkirch, 3. Marc Christmann, TC Wolfsberg-Pforzheim, 3. Farid Haciyev, TC BW Oberweier
Juniorinnen U12: 1. Lavinia Morreale, TC Bad Schönborn, 2. Eliza Krause, TC Waldbronn, 3. Diana Volkov, TC BW Bohlsbach, 3. Magdalena Kaminski, TC Waldkirch
Junioren U14:  1. Noah Nehls, TC BW Oberweier, 2. Jan Reinert, TC BW Schwetzingen, 3. Julius Huss, KETV Karlsruhe, 3. Niclas Goltz, TC Schönberg, 1. Nebenrunde Alexandre Allemand, TC RW Baden-Baden
Juniorinnen U 14: 1. Julia Duna, SSC Karlsruhe, 2. Katrin Schmitt, TC RW Baden-Baden, 3. Pia Prafke, TC RW Baden-Baden, 3. Caja Schäfer, TC Waldbronn
Junioren U 16: 1. Moritz Stenzer, TC GW Baden-Baden, 2. Paul Praefke, TC RW Baden-Baden, 3. Daniel Werner, TC Bretten, 3. Daniel Yeadon, TC RW Wiesloch, 1. Nebenrunde Niclas Cerff, TC Badenweiler
Junioren U18: 1. Tim Zeitvogel, TC GW Baden-Baden, 2. Jan-Felix Böckendorf, TC RW Baden-Baden,
Juniorinnen U18: 1. Annalisa Schänzle, TC Steinbach (HTV), 2. Julia Hartwig, TC GW Baden-Baden
 
Jörg Stephan, Presse und Öffentlichkeitsarbeit TC GW
 



Artikel veröffentlicht am: 24.11.2015 , Autor:SBa

Der Sportwart informiert - Saison 2016

Die Spieltage für die Sommersaison 2016 stehen fest:
 
Jugend:  hier
Aktive und Altersklassen:hier