Artikel veröffentlicht am: 27.04.2016 , Autor:SBa

Mini-Midi-Kids-Cup 2016 / BZM Kleinfeldtennis am 30.07.2016 beim TC Bischweier e.V.

Am 30.07.2016 finden die Bezirksmeisterschaften im Kleinfeldtennis
der Jahrgänge 2008-2010 sowie der Mini-Midi Kids Cup der Jahrgänge 2006
und jünger beim TC Bischweier statt.
Meldeschluss ist am 28.07.2016 um 23:59h
 
Weitere Informationen erhalten Sie hier

Bitte füllen Sie die mit (*) markierten Felder aus.
Name*
Vorname*
Geburtsdatum*
Geschlecht*
Verein*
Telefon*
Mobil*
Email*
Bitte Code aus der Grafik eingeben.




Artikel veröffentlicht am: 08.07.2016 , Autor:SBa

Kreisjugendmeisterschaften 2016 Pforzheim/Enzkreis vom 27.-30.07.2016

Bei der Post- Sportgemeinschaft 05 Pforzheim e.V. finden in der Zeit vom 27.-30.07.2016
die Kreismeisterschaften des Sportkreises Pforzheim/Enzkreis statt.
 
Nennschluss ist am 24.07.2016 um 23:59h
Weitere Informationen erhalten Sie hier



Artikel veröffentlicht am: 08.07.2016 , Autor:SBa

38. Michaelsbergturnier 10. bis 14. August 2016 beim TC BW Untergrombach Offenes Ranglistenturnier für Damen und Herren

Vom 10. bis 14. August 2016 findet bereits das 38. Michaelsbergturnier beim TC BW Untergrombach statt. Das Turnier hat eine sehr große Tradition in der Kraichgau-Region. Am Fuß des Michaelsbergs finden Jahr für Jahr hochklassige Spiele statt. Die Veranstaltung hat sich in den letzten Jahrzehnten zu einem absoluten Highlight entwickelt. Im letzten Jahr haben 108 Teilnehmer (45 Frauen und 63 Männer) den Weg nach Untergrombach gefunden. Das Turnier ist 2016 als A6-Turnier eingestuft mit einem Gesamtpreisgeld von 2.520 Euro.
 
Neben den wichtigen Ranglistenpunkten erhält der/die jeweilige Sieger/in ein Preisgeld von 500 €. Bis einschließlich Viertelfinale werden weitere Preisgelder ausgespielt. Es gibt wie jedes Jahr einen Damen- und einen Herren-Wettbewerb, jeweils mit Sign-In des Hauptfeldes am 12. August.
 
Weitere Infos und Ausschreibung:
 



Artikel veröffentlicht am: 26.07.2016 , Autor:SBa

Bildanforderung Mannschaftsmeister

Wir bitten alle Mannschaftsmeister 2016  (1. BezirksligaJugend und Erwachsene) direkt nach Abschluss der Verbandsrunde ein digitales Foto in guter Qualität (bitte maximal 3 MB pro Bild als angehängte Datei) unter Angabe des Fotografen an unsere Bezirkspressewartin Sandra Bauer zu schicken. Bilder, die nach dem 21.08.2016 eingehen, können leider nicht mehr berücksichtigt werden. Vergessen Sie bitte nicht, den Vereinsnamen, die Konkurrenz und die Vor- und Nachnamen der Personen auf dem Bild (von links nach rechts) anzugeben. Die eingereichten Bilder werden dann auf die Urkunden gedruckt.
 
Hier ein Beispiel für korrekte Angaben:

Musterverein e.V.
Juniorinnen U12
1. Bezirksliga, Gruppe 1

Namen v.l.n.r Anna Eins, Britta Zwei, Claudia Drei, Dorette Vier, Emilia Fünf und Fabienne Sechs.... es fehlt....
 
Zu guter letzt bitte noch die Empfängeradresse für die Urkunden.
 



Artikel veröffentlicht am: 15.07.2016 , Autor:SBa

AKTUELLE INFORMATIONEN ZUR SOMMER-MIXED-RUNDE

  • Zur Gruppeneinteilung
  • Veröffentlichung der Spielpläne: voraussichtlich am 25.07.2016
  • Namentliche Mannschaftsmeldung: verlängert bis 31.07.2016
  • Spieltage: 13.08. / 20.08. / 27.08. / 03.09. / 10.09. / 17.09. / 24.09.
 



Artikel veröffentlicht am: 08.07.2016 , Autor:SBa

25. Jugendkreismeisterschaften 2016 TC Blau-Weiß Weiher e.V. vom 21.-24.07.2016

Vom 21.-24.07.2016 finden die Jugendkreismeisterschaften des Sportkreises Bruchsal im Gärtner Sportpark in Weiher statt.
Nennschluss ist am 15.07.2016 um 23:59h
 



Artikel veröffentlicht am: 19.07.2016 , Autor:SBa

Mini-Midi-Kids-Cup & VR Talentiade bei TC RW Baden-Baden

Einen weiteren Erfolg in der Ausrichtung von Turnieren konnte am Wochenende der TC RW Baden-Baden verzeichnen. Bei herrlichem Wetter konnte erfolgreich ein Mini-Midi-Kids-Cup, die „VR-Talentiade-Sichtung“ mit Nachwuchsspielerinnen und –spielern in vielen spannenden Wettkämpfen durchgeführt werden.
 
Insgesamt beteiligten sich 38 Kinder am Miniwettbewerb. Im Midifeld kämpften 22 Kinder um die begehrten Punkte, darunter auch einige Förderkinder des Bezirks Mittelbaden. Die große Resonanz resultierte aus der  Tatsache, dass 19 Vereine aus Baden-Württemberg und eine Spielerin aus USA/Florida ihren Nachwuchs zum Turnier gemeldet hatten. Erfreulich aus Sicht des Ausrichters, dass 21 Kids des eigenen Vereins 3 erste, 4 zweite und 6 dritte Plätze belegen konnten.
Einen weiteren Erfolg in der Ausrichtung von Turnieren konnte am Wochenende der TC RW Baden-Baden verzeichnen. Bei herrlichem Wetter konnte erfolgreich ein Mini-Midi-Kids-Cup, die „VR-Talentiade-Sichtung“ mit Nachwuchsspielerinnen und –spielern in vielen spannenden Wettkämpfen durchgeführt werden
 
Zum organisatorischen Ablauf des Turniers trugen die Schiedsrichter aus den U14 Mannschaften der Mädchen und Jungen des TC RW Baden-Baden bei, unterstützt vom Breitensportwart Willy Jungwirth.
 
Alle Kinder freuten sich über ihre Urkunden, über Medaillen oder einen Pokal sowie über die herrlichen Sachpreise. Ein besonderer Dank geht auch an die Volks- und Raiffeisenbank Baden-Baden sowie an Katja Espenlaub, Geschäftsstelle BTV, die sich intensiv um die Bereitstellung der Preise und Urkunden bemühten!
 
Angelika Negwer
Turnierorganisation TC RW Baden-Baden
 




Artikel veröffentlicht am: 13.06.2016 , Autor:lu

26. Internationale Badische Tennismeisterschaften Pforzheim

TC Wolfsberg-Doppelerfolg krönt Goldstadtpokal 2016
 
Eine spannende Turnierwoche mit einem sportlich besonders erfreulichen Ausgang für den veranstaltenden Verein – so lautete die Gesamtbilanz des Goldstadtpokals 2016 auf der Anlage des TC Wolfsberg Pforzheim. 50 Damen hatten für die 26. Internationalen Badischen Meisterschaften um den G.RAU Cup gemeldet, während 80 Herren bei der 34. Auflage des Goldstadtpokal-Turniers um den Fa. Stepper-Cup an den Start gingen.
Das Hauptfeld der Damen wurde von Ellen Linsenbolz von der Turn- und Sportgemeinde Heidelberg 1878 angeführt. An den weiteren Positionen waren Lena Ruppert (TC Amberg am Schanzl), Nora Niedmers (TC BASF Ludwigshafen) und Anna-Benita Fuchs (TC Lauffen) gesetzt. Mit Iva Primorac stellte der gastgebende TC Wolfsberg Pforzheim die an 5 gelistete Spielerin des Tableaus.
Keine Überraschungen brachte der Turnierverlauf in den ersten Runden dieser Damen-Konkurrenz. Alle acht gesetzten Spielerinnen schafften ohne größere Schwierigkeiten den Einzug in das Viertelfinale. Hier war dann allerdings früh Endstation für die Topgesetzte Ellen Linsenbolz, die sich in drei hartumkämpften Sätzen der Lokalmatadorin Iva Primorac geschlagen geben musste. Anna-Benita Fuchs behielt im Duell mit der an Position 6 gesetzten Riya Bhatia (TC BASF Ludwigshafen) klar mit 6:2, 6:2 die Oberhand. In der unteren Tableauhälfte profitierte Nora Niedmers Mitte des zweiten Satzes von der Aufgabe ihrer Kontrahentin Stefanie Vorih (TEC Waldau). Lena Ruppert hielt sich schadlos im Spiel gegen die achtgesetzte Sinja Kraus (TSC Mainz) und zog mit 6:3, 6:1 ins Halbfinale ein.
In der Vorschlussrunde traf Iva Primorac nur im ersten Satz auf Gegenwehr von Anna-Benita Fuchs. Mit einem klaren 6:4, 6:1 gelang ihr schließlich der verdiente Einzug ins Finale. Im Gegensatz zu Primorac musste Lena Ruppert gegen Nora Niedmers bereits in der Vorschlussrunde ihr ganzes Können unter Beweis stellen und benötigte für ihren 7:5, 6:4-Triumph zwei hart umkämpfte Durchgänge.
Ihrem Siegeszug durch das Turnier folgend ließ sich Primorac dann jedoch auch im Finale von Ruppert nicht mehr stoppen. Nur im ersten Satz war dieses Endspiel ein Duell auf Augenhöhe. Nachdem dieser mit 6:4 dann trotzdem an Primorac gegangen war, entwickelte sich der zweite Satz mit 6:1 zu einer deutlichen Angelegenheit für die Regionalliga-Spielerin des TC Wolfsberg Pforzheim, die damit ihrer Karriere den Turniersieg an der Wolfsbergallee hinzufügen durfte.
Im Wettbewerb der Herren gaben sich die Topgesetzten anfangs ebenfalls keine Blöße und marschierten weitgehend souverän in das Viertelfinale. Lediglich den an Position 3 gesetzten Alexander Flock (TC Wolfsberg Pforzheim) erwischte es bereits im Achtelfinale mit 6:7, 6:1 und 4:6 im Duell mit Hannes Abt (KETV Karlsruhe).
Der an 1 gesetzte Marko Lenz vom TC Wolfsberg Pforzheim zog in seinem Viertelfinalspiel durch ein souveränes 6:2, 6:4 über seinen Vereinskameraden Andre Begemann in die Vorschlussrunde ein. Der viertgesetzte Adrian Obert (TC BW Oberweier) tat es Lenz gleich und bezwang Kunal Anand (TC Mutterstadt) deutlich mit 6:3, 6:0. Der fünftgesetzte Lokalmatador Holger Fischer, erst durch eine Wildcard ins Hauptfeld gelangt, profitierte nach zwei einfachen Auftakthürden in den ersten Runden von der verletzungsbedingten Aufgabe des Überraschungs-Viertelfinalisten Hannes Abt zu Ende des zweiten Satzes. Seiner Favoritenrolle gerecht wurde der zweitgesetzte Nils Brinkmann (TC Olympia Lorsch) in seiner Viertelfinalpartie mit 6:3, 6:1 über David Novotny vom TC Lauffen.
Zwei völlig unterschiedliche Herren-Halbfinalspiele sahen die zahlreichen Besucher, eingerahmt vom alljährlich organisierten Brunch, dann am Finaltag des Goldstadtpokals. Während Marko Lenz leichtes Spiel hatte und beim Stand von 6:1 von der Aufgabe seines Gegners Adrian Obert profitierte, war das Halbfinale zwischen Brinkmann und Fischer eine enge Angelegenheit. Obwohl Fischer den ersten Satz klar mit 2:6 abgeben musste, kämpfte er sich zurück und glich mit 6:4 aus. Damit hatte Fischer die Gegenwehr Brinkmanns auch gleich komplett gebrochen und konnte den entscheidenden Satz locker mit 6:0 nach Hause bringen.
Mit der Begegnung Lenz gegen Fischer stand somit zum erst zweiten Mal in der Turniergeschichte des Goldstadtpokals ein reines Wolfsberg-Herren-Finale fest. Dieses bot den Zuschauern mitreißendes Tennis und dramatische Wendungen.
Nach einem klaren 6:1 im ersten Satz sah sich der Favorit Marko Lenz bereits auf der Siegesstraße. Doch Holger Fischer fand trotz des vorangegangenen kräftezehrenden Halbfinals ins Spiel zurück. Er holte sich den zweiten Durchgang mit 6:3 und konnte sich im entscheidenden Satz dann auch tatsächlich mit 6:4 den Turniersieg sichern.
Turnierdirektor Thomas Hell bilanzierte eine sportlich hochattraktive Woche, die sich insgesamt „durch sehr faire Spiele“ auszeichnete. Für den veranstaltenden TC Wolfsberg Pforzheim war es aus Sicht der Ergebnisse seiner Clubspieler eine besonders erfreuliche Veranstaltung, die im Pforzheimer Doppelsieg von Iva Primorac bei den Damen und Holger Fischer bei den Herren ihren sportlichen Höhepunkt fand. In der langen Turnierhistorie war dies erst der zweite TC Wolfsberg-Doppelerfolg, nachdem im Jahr 1999 Bianka Lamade und Marco Ockernahl jeweils ihr „Heimspiel“ siegreich gestalten konnten.
Autor, Johannes Burghardt
 
 




Artikel veröffentlicht am: 10.05.2016 , Autor:SBa

Trainingseinheit der Jüngsten im Rahmen des LBS Cup Jugend BZM

Im Rahmen der BZJM trafen sich die Jahrgänge 2006 und jünger zu einer 1. Trainingseinheit um gemeinsam mit Bezirkstrainer Thomas Frank
für den badischen Mannschaftsmehrkampf der Bezirke zu üben.
Um den Kindern Fahrwege zu ersparen, wurde die Einheit in die laufenden U 9 und U 10 Wettbewerbe eingebaut, sodass fast alle eingeladenen Kinder teilnehmen konnten.
Auf der großzügigen Anlage des SSC Karlsruhe konnten die Jüngsten sich an erste Disziplinen wir Balltransport, Wurf, Sprung oder Sprint rantasten.

Petra Hell-Karcher
 




Artikel veröffentlicht am: 10.05.2016 , Autor:SBa

12. Schaffer-Kids-Cup beim TC Rüppurr

Am 7. Mai 2016 wurde auf der Anlage des TC Rüppurr in Karlsruhe zum   nunmehr zwölften Mal der Schaffer-Kids-Cup  ausgetragen.                              
Die Teilnehmerzahl von 30 tennisbegeisterten Kindern ermöglichte
die Austragung von insgesamt 8 Konkurrenzen.
Die Kinder präsentierten sich in bestechender Form, was allen anwesenden Zuschauern begeisternde und spannende Partien auf dem Kleinfeld bescherte.
Das wunderbare Wetter, das dieses Jahr endlich wieder eine Austragung beim strahlendem Sonnenschein ermöglichte, sorgte nicht nur bei Turnierleiter Zsolt Komaromy für gute Laune,sondern ließ auch die Augen auf seine unbestreitbar liebenswerte Art des Maskottchens des Schaffer-Kids-Cups 2016  "Flecki dem Hund" glänzen. Mit "Flecki" gab die Rudolf-Schaffer-Collection GmbH als Hauptsponsor dem Turnier auch 2016 wieder ein offizielles Gesicht! Für diese Zusammenarbeit mit dem TCR möchten wir Frau Marianne Schaffer ein ganz herzliches Dankeschön aussprechen.
Bei der erfolgreichen Umsetzung des Turniers packte auch die Sparkasse Karlsruhe-Ettlingen tatkräftig mit an, indem man die Siegertrophäen stellte. Auch diesen Beitrag möchten wir mit einem anerkennenden Dankeschön loben.
Der TCR bereitete nicht nur insgesamt betrachtet die Bühne für diesen Wettbewerb, sondern wurde auch von seiner engagierten und hilfsbereiten Jugendlichen repräsentiert. Als freiwillige Helfer brachten sie sich in die Gestaltung mit ein und sorgten in ihrer Funktion als Schiedsrichter für einen regelkonformen Spielablauf.  
Auch bei den Siegerehrungen erblickte man schließlich sehr zufriedene Gesichter, als die Kinder mit Pokalen, Urkunden und „Flecki“ in Knuddelversion ausgezeichnet wurden. Ein kleiner „Flecki“ als Schlüsselanhänger lächelte am Ende aus der Hand eines jeden Kindes. Das Lächeln, das diesen Tag prägte, kam allerdings von den Kindern selbst. Es war bemerkenswert, mit welcher Bravour es den Kindern doch gelungen ist, angesichts der Herausforderungen eines sportlichen Wettkampfes, trotz allen Ehrgeizes und teils auch Emotionen, mit Freude und Spaß zu brillieren. Der TC Rüppurr schaut auf eine gelungene 12. Auflage des Schaffer-Kids-Cups zurück.
Abschließend lässt sich nur noch sagen, dass die Erfolge des Turniers in jeglicher Hinsicht bereits eine große Motivation darstellen, diese Arbeit auch im kommenden Jahr weiterzuführen. In diesem Sinne visieren der TC Rüppurr und Frau Marianne Schaffer mit der Sparkasse Karlsruhe Ettlingen voller Freude die Perfektionierung mit dem dreizehnten Kapitel des "Schaffer-Kids-Cup" im nächsten Jahr 2017 an.
 
                                                                                    



Artikel veröffentlicht am: 08.05.2016 , Autor:SBa

Sparkassen-Haimbach-Jugendcup

TC Grün-Weiss beherrscht den Sparkassen-Haimbach-Jugendcup
In fünf Disziplinen unter den Ersten
 
Zum siebenten Mal fand auf der Anlage des TC Grün-Weiss im Baden-Badener Ortsteil Lichtental der Sparkassen-Haimbach-Jugendcup statt. Für die Zeit vom  29. April bis 1. Mai hatten sich 70 Jugendliche gemeldet. gespielt wurde in 8 Disziplinen.
Wieder einmal hatte man mit dem Wettergott ein Abkommen getroffen, dass zu den Spielzeiten der Regen aussetzte, ja sogar teilweise sich die Sonne blicken ließ. Das TC Grün-Weiss-Team um Präsident Peter Schaufler hatte eine perfekte Organisation geleistet, so dass die Turnierleitung mit Oberschiedsrichterin Helena Günther, Turnierleiter Jörg Stephan und Monika und Jens Matalla  das Turnier problemlos durchführen konnte.
Große Freude herrscht im Club mit Heimrecht, dass in fünf Disziplinen eigene Jugendliche auf den ersten Plätzen landeten. Ausgezeichnet sind die Turniersiege von Tim Zeitvogel bei den U18-Junioren, Moritz Stenzer bei den U16-Junioren und seinem Bruder Max Stenzer, der als U-10 Spieler die Disziplin der U-12-Junioren gewann. Max ist beim TC Greffern gemeldet, spielt aber diese Saison für den TC GW. Bei den U-18-Juniorinnen erreichte Julia Hartwig, die auch für die Damen des TCGW aufschlägt, den zweiten Platz. Ebenfalls Zweiter wurde in der B-Runde der U-14-Junioren Yannick Ortner.
 
Hier die Ergebnisse:
Junioren U12: 1. Max Stenzer, TC Greffern, 2. Jakub Kaminski, TC RW Waldkirch, 3. Marc Christmann, TC Wolfsberg-Pforzheim, 3. Farid Haciyev, TC BW Oberweier
Juniorinnen U12: 1. Lavinia Morreale, TC Bad Schönborn, 2. Eliza Krause, TC Waldbronn, 3. Diana Volkov, TC BW Bohlsbach, 3. Magdalena Kaminski, TC Waldkirch
Junioren U14:  1. Noah Nehls, TC BW Oberweier, 2. Jan Reinert, TC BW Schwetzingen, 3. Julius Huss, KETV Karlsruhe, 3. Niclas Goltz, TC Schönberg, 1. Nebenrunde Alexandre Allemand, TC RW Baden-Baden
Juniorinnen U 14: 1. Julia Duna, SSC Karlsruhe, 2. Katrin Schmitt, TC RW Baden-Baden, 3. Pia Prafke, TC RW Baden-Baden, 3. Caja Schäfer, TC Waldbronn
Junioren U 16: 1. Moritz Stenzer, TC GW Baden-Baden, 2. Paul Praefke, TC RW Baden-Baden, 3. Daniel Werner, TC Bretten, 3. Daniel Yeadon, TC RW Wiesloch, 1. Nebenrunde Niclas Cerff, TC Badenweiler
Junioren U18: 1. Tim Zeitvogel, TC GW Baden-Baden, 2. Jan-Felix Böckendorf, TC RW Baden-Baden,
Juniorinnen U18: 1. Annalisa Schänzle, TC Steinbach (HTV), 2. Julia Hartwig, TC GW Baden-Baden
 
Jörg Stephan, Presse und Öffentlichkeitsarbeit TC GW
 



Artikel veröffentlicht am: 24.11.2015 , Autor:SBa

Der Sportwart informiert - Saison 2016

Die Spieltage für die Sommersaison 2016 stehen fest:
 
Jugend:  hier
Aktive und Altersklassen:hier