Artikel veröffentlicht am: 16.03.2014 , Autor:SW

Bezirksmeisterschaften der Aktiven und aller Altersklassen vom 25 bis 27.04.2014

 

Bei Fragen zur Meldung und oder Spielzeiten bitte ab dem 17.04.2014 an Frau Silvia Hamm oder Melina Hamm wenden.
Telefon 07531-55514 oder Hamm@btv-bezirk4.de, Melina.Hamm@btv-bezirk4.de

 
 
 
Offenen Bezirksmeisterschaften 2014
 
Konkurrenzen:
Damen LK 1-8                         Herren Lk 1-7
Damen LK 8-16                       Herren 6-12
Damen LK 14-23                     Herren 10-16
Damen 40                                 Herren 16-23
Damen 50                                 Herren 30
Herren 40                                 Herren 50
                                                 Herren 60
 
Zur Ausschreibung Aktiven hier
 
Zur Ausschreibung der Altersklassen hier
 
 
Zur Onlinemeldung Aktiven/Spielzeiten/Tableuas hier
 
 
Zur Onlinemeldung Altersklassen/Spielzeiten/Tableaus hier



Artikel veröffentlicht am: 16.03.2014 , Autor:SW

LBS Cup Tennis Jugend-Bezirksmeisterschaften 2014 vom 01 bis 04.05.2014

LBS Cup Tennis Jugend-Bezirksmeisterschaften
des Bezirk IV Schwarzwald-Bodensee
 
Wettbewerbe U 8, U9, U 10, U 12, U 14, U 16
 
vom 01. bis 04. Mai 2014
 
Zur Ausschreibung hier
 
Zur Onlinemeldung hier



Artikel veröffentlicht am: 17.03.2014 , Autor:SW

U21 Nachwuchsbezirksmeisterschaften 2014 vom 01.05.2013 bis 4.05.2013

 
U21 Nachwuchsbezirksmeisterschaften 2014 vom 01.05.2013 bis 4.05.2013
 
 
Zur Ausschreibung hier
 
 
Zur Onlinemeldung hier
 
 



Artikel veröffentlicht am: 09.12.2013 , Autor:SW

Sport- und Jugendwartetagung am 29.03.2014

Sport- und Jugendwartetagung in Stockach
 
Das Wetter am Wochenende machte den Tennissportlern so richtig Lust auf mehr – um sich auch organisatorisch und regeltechnisch auf die neue Saison auf dem roten Sand vorzubereiten, trafen sich die Sport- und Jugendwarte des Bezirks Schwarzwald-Bodensee am Samstagmittag sehr zahlreich in Stockach. Eine Informationsveranstaltung über „Nu Turnier“ mit einer Diskussion über die LK-Turniere sowie einen Schultennisveranstaltung mit 20 Teilnehmern rundete die Tennistagung ab.
Welche Bedeutung dieser Auftaktveranstaltung auch von Seiten des Verbandes zugemessen wird, verdeutlichte die Anwesenheit des Präsidenten Hans-Wolfgang Kende, begleitet von seiner neuen Mannschaftssportverantwortlichen Helen Spieth und der Sport- und Öffentlichkeitsarbeiterin bei der Geschäftsstelle in Leimen, Sandra Orth.
 
Zunächst begrüßte der „Hausherr“ und Vorsitzende des TC Stockach, Reinhold Buhl, die über 100, von seinem Team bestens versorgten Gäste im Bürgerhaus. Kende, bekennender Fan der „Überlingen Open“, kommt gerne an den sonnigen Bodensee. Er zollte der Basis, sprich den Vereinen, sowie dem gut aufgestellten Bezirksteam um Peter Baur seine Anerkennung. Er appellierte an die Clubverantwortlichen, eine Entscheidung der Sportkommission zu akzeptieren, ohne gleich „schwere Geschütze“ aufzufahren.
 
 
Die Neue im Präsidium, Helen Spieth, will verstärkt auf Ströme von außen reagieren. Als ersten Aufreger der neuen Saison bezeichnete sie die Einführung der „No ad“-Regel (Ohne-Vorteil-Spiel) beim württembergischen Verband und meinte aus Badens Sicht – erst einmal abwarten. „Es bleibt im Tennissport immer spannend“, meinte Spieth im positiven Sinn.
 
 
 
 
Einen Regeltest mit den meist gestellten Fragen bot Bezirkssportwart Sebastian Weber den Vereinen zu „Selbstkontrolle“ an. Er sprach von einer guten Saison 2013 mit weniger Strafen, aber immer noch mit dem alten Übel des „Nichtantretens“ behaftet. „Es gibt immer mehr LK-Turniere“, freute sich Weber, gleichzeitig warnte er die Vereine davor die Organisation auf die leichte Schulter zu nehmen. Jugendranglistenturniere dürfen künftig nur mit geprüften Oberschiedsrichtern durchgeführt werden. Im Frühjahr wurde der Sportwart mit E-Mails überschüttet – das ist einfach nicht vertretbar. Dabei ist die Gruppeneinteilung letztlich gut gelaufen und mit der Beachtung einiger Regeln kann die neue Saison kommen. Kende bedankte sich beim Bezirkspressewart, auch für sein überbezirkliches Engagement.
 
 
„Warum Schultennis?“ Deutliche Antworten auf diese Frage gab Referentin Regina Meyer-Stoll. Die wichtigste für die Tennisvereine: Zur Zukunftssicherung! Sie appellierte an die Vereine, den Nachwuchs schon im Kindergarten abzuholen. Die Maßnahmen im Schultennis sind vielfältig, von den Kooperationen über die Wettbewerbe, wie Jugend trainiert für Olympia, bis hin zur Ausbildung von Schülermentoren. Als Beispiel nannte sie hier Julia Männlin vom TC BW Donaueschingen, die mit der Traumnote 1,0 abschnitt und dafür den Landessieger zum Finale nach Berlin begleiten durfte. Das schulische Engagement der Vereine wird vom Badischen Sportbund und dem Tennisbezirk finanziell unterstützt, erklärte die Referentin. „Sie müssen nur die Initiative ergreifen.“
 
Breitensportwart Wilhelm Martin zog eine insgesamt positive Bilanz, bedauerte aber, dass das tennisspezifische Sportabzeichen abgeschafft wurde. Er machte deutlich, dass 75 Prozent der Clubmitglieder Tennis als Breitensport betreiben. „Um diese Leute müssen sie sich kümmern“, appellierte er an die Verantwortlichen und zeigte ihnen Zuschussmöglichkeiten auf. Er legte ihnen die bundesweite Aktion zu Saisonbeginn am 26./27. April „Deutschland spielt Tennis“, ans Herz, wo mit verschiedenen Aktionen neue Mitglieder gewonnen werden könnten. Martin kündigte nach über 22 Jahren seinen Rücktritt von der Breitensportebene an.
 
Nach den Ehrungen der Mannschafts-Bezirksmeister gab Weber unter Punkt Verschiedenes bekannt, dass der Verband ein Startgeld von zwei Euro pro Teilnehmer bei den LK-Turnieren verlangen muss. Für die Jugendspieler sind keine Gesundheitspässe mehr notwendig, hier werden künftig die Eltern in die Pflichte genommen. Anregungen aus der Versammlung waren, künftig eine Runde mit Mixed-Teams für die ältere Generation sowie eine Winterrunde für die Jugend anzubieten.
 
 
 
 
 
 
 
 
 
Lösung Regelfragen hier
 
Einladung Sport- und Jugendwartetagung hier
 
Zur Einladung Schultennisveranstaltung hier
 
Zur Einladung Nu-Turnier hier

Einige Impressionen der Sport- ud Jugendwartetagung





Einige Impressionen der Schultennisveranstaltung welche am morgen vor der Tagung unter der Leitung Regina Meyer-Stoll statt gefunden hat.