Artikel veröffentlicht am: 04.12.2014 , Autor:lu

Besuchen Sie uns auf Facebook!
Erhalten Sie aktuelle Neuigkeiten mehrmals wöchentlich - indem Sie sich mit uns auf Facebook verbinden!



Artikel veröffentlicht am: 30.07.2015 , Autor:lu

Überlingen Open 2015 – 23.-30. August beim TC Überlingen

Weltranglisten-Tennis in Überlingen! Vom 23. – 30. August heißt es wieder beim TC Überlingen „Die Stars von morgen“ live am Bodensee. Internationale Weltranglistenspieler spielen beim „ITF-Future“ um ein Gesamtpreisgeld von 10.000$ und um 80 wertvolle ATP-Punkte für die Weltrangliste im Einzel und Doppel. Mehr erfahren!



Artikel veröffentlicht am: 24.08.2015 , Autor:lu

Deutsche Mannschaftsmeisterschaften der Altersklassen - Große Spiele des DTB

"Heimspiel" für unsere Mannschaft bei den Großen Schomburgk-Spielen
 
Am Wochenende vom 29. und 30. August 2015 finden die Deutschen Mannschaftsmeisterschaften der Verbände, die sogenannten Großen Spiele, der Altersklassen 30-70 statt. Die teilnehmenden Verbände werden aufgrund der im Vorjahr erzielten Ergebnisse in die Klassen A bis E eingeteilt. Die Sieger der A-Klassen werden die neuen Deutschen Mannschaftsmeister, die Sieger der übrigen ausgetragenen Klassen steigen in die nächsthöhere Klasse auf.
 
Der Badische Tennisverband hat drei Mannschaften gemeldet in den Altersklassen Damen/ Herren 50 („Große Schomburgk-Spiele“), Damen/ Herren 60 („Große Fritz-Kuhlmann-Spiele“) und Damen/ Herren 70 („Große Werner-Mertins-Spiele“). Jede Klasse besteht aus bis zu 4 Mannschaften. Am Samstag, 29.08., finden ab 10 Uhr die Halbfinale statt, am Sonntag, 30.08. das Finale sowie das Spiel um Platz 3. Jeder Wettbewerb in den Altersklassen 30-60 besteht aus drei Herreneinzeln, drei Dameneinzeln, einem Herrendoppel, einem Damendoppel und einem Mixed. Die Werner-Mertins-Spiele (70) werden in drei Herreneinzeln, einem Dameneinzel, einem Herrendoppel und einem Mixed ausgetragen.
 
Die Großen Schomburgk-Spiele werden in diesem Jahr in Baden beim TC Plankstadt, der in diesem Jahr das 40-jährige Jubiläum der Vereinsgründung feiert, ausgerichtet. Spielbeginn ist samstags um 10 Uhr. Unser Team startet in der Gruppe C und empfängt die Mannschaften der Verbände Rheinland-Pfalz, Saarland und Hamburg.
 
Unsere Fritz-Kuhlmann-Mannschaft startet nach dem letztjährigen Aufstieg in die Gruppe B beim TC Eschborn (Hessen) und trifft auf die Mannschaften der Verbände Niedersachsen, Westfalen und Hessen.
 
Die badische Werner-Mertins-Mannschaft fährt nach Berlin zum TC Kleinmachnow. Dort spielen sie in der Gruppe A mit den Verbänden Bayern, Berlin-Brandenburg und Mittelrhein um die Deutsche Mannschaftsmeisterschaft.
 
Wir wünschen allen unseren Mannschaften viel Erfolg!



Artikel veröffentlicht am: 24.08.2015 , Autor:lu

Heidelberger TC verpasst Regionalliga-Aufstieg knapp!

Am vergangenen Samstag den 22. August 2015 spielte die erste Herrenmannschaft des Heidelberger TC gegen den TEVC Kronberg um den Aufstieg in die Regionalliga-Südwest. Nach den heiß umkäpften Einzeln - alle wurden im Match-Tie-Break entschieden- stand es 3:3. Nach zwei Doppelpartien stand es 4:4. Es war also das letzte Doppel, welches über den Aufstieg entscheiden musste. Mit 6:4 ging der erste Satz an Adrian Mast und Sebastian Geigle vom HTC. Den zweiten Satz jedoch sicherten sich das Duo Weber/ Semrau: wieder Match-Tie-Break. Am Ende stand leider der TEVC als glücklicher Aufsteiger in die RLSW fest. Zu den Ergebnissen



Artikel veröffentlicht am: 24.08.2015 , Autor:lu

Badische Athleten erfolgreich bei TE und ITF Turnieren

Beim TE Turnier in Eching/ München (Kategorie 1) der Altersklasse U14 spielte sich Marvin Schaber (TC Schönberg) bis ins Halbfinale. Zunächst musste er jedoch in seinem ersten Match in Runde 1 den ersten Satz mit 3:6 abgeben. Mit 7:6 und 6:0 in den Sätzen zwei und drei konnte er sich dann jedoch gegen seinen Gegner Gian Luca Tanner[13] aus Italien  durchsetzen. In Runde 2 gegen den Ukrainer Oleksandr Ovcharenko musste Schaber erneut über drei Sätze gehen um sich den Einzug in die nächste Runde zu erspielen (6:3, 5:7, 7:5). In seinem nächsten Match musste der Badner dann gegen den zweitgesetzten Jonas Forejtek aus Tschechien aufschlagen. Der erste Satz ging zunächst mit 3:6 an Forejtek. Doch das badische Nachwuchstalent bewies Kampfgeist und sicherte sich mit tollem Tennis und 7:6 und 6:2 den Einzug ins Viertelfinale. Hier wartete sein badischer Kollege Moritz Hoffmann (TC Ketsch). 
Hoffmann, der mit einer Wildcard im Hauptfeld des Turnieres gestartet war, hatte sich zuvor souverän in Zweisatz-Siegen zunächst gegen den an Position 8 gesetzten Alexander Gaponenko aus Griechenland (7:6 und 7:5), Lukas Kraemer (6:2 und 6:4) und Radu Florin Macovei [12] aus Rumänien (6:1 und 6:2) durchgesetzt. Im Viertelfinale musste er sich jedoch seinem badischen Trainingspartner Marvin Schaber nach 6:3 und 6:3 geschlagen geben.
Schaber schlug dann im Halbfinale gegen den viertgesetzten Cezar Cretu aus Rumänien auf. Mit 6:4 und 6:2 wurde der Rumäne, der sich nachfolgend auch den Turniersieg holte, seiner Favoritenrolle gerecht.
Moritz Hoffmann und Justin Schlageter (TC Dogern) erreichten zudem in der Doppelkonkurrenz des Turnieres das Halbfinale und setzten sich dabei unter anderem gegen das an Position 2 gesetzte Duo Luka Andonov/ Sergios kyzas aus Mazedonien und Zypern durch. Zu den Ergebnissen...
 
Beim TE Turnier in Rutesheim/ Renningen (Kategorie 1) erreichte Kaderspieler Justin Schlageter (TC Dogern) das Viertelfinale in der U 14 Konkurrenz. In Runde 1 konnte er sich gegen den an Position 6 gesetzten Cezar Cretu aus Rumänien mit 6:4 und 6:4 durchsetzen.Mit 6:1 und 7:5 gegen David Tivanovac und 4:6, 6:2, 6:2 gegen Fynn Kuenkler sicherte er sich die Teilnahme am Viertelfinale. Hier musste er sich dem topgesetzten späteren Turniersieger Peter Makk (Ungarn) mit 6:4 und 6.4 geschlagen geben.
In der Doppelkonkurrenz gelang Schlageter jedoch mit seinem bayrischen Partner Sven Lemstra der Turniersieg. Mit deutlichen Zweisatz-Siegen (6:2, 6:0 sowie 6:3, 6:1) erreichten die beiden zunächst das Viertelfinale. Hier setzten sie sich gegen Fynn Kuenkler und Milan Welte mit 3:6, 6:4 [10:4] durch. Im Halbfinale besiegten sie das topgesetzte Duo Kalender/ Paulson (Kroatien/ Tschechien) deutlich mit 6:4 und 6:2. Ebenso souverän siegten sie schließlich im Finale gegen das zweitgesetze Duo Sallay/ Makk aus Ungarn mit 6:3 und 6:3. 
Bild 1: Justin Schlageter (TC Dogern) und Sven Lemstra (Bayrischer Tennis-Verband) nach ihrem Doppelsieg in der Altersklasse U14 in Rutesheim/ Renningen
 
In der U 16 Konkurrenz spielte sich Tim Heger (TC RW Wiesloch) ins Finale. Nach einem etwas holprigen Start gegen Jakob Hütten, wo er den ersten Satz mit 3:6 abgeben musste, zoge nach  6:3 und 6:3 in den darauffolgenden Sätzen in Runde 2 ein. Mit 6:3 und 6:1 gegen Artsiom Ausiyevich aus Bulgarien und 6:0, 4:6, 6:2 gegen den an Position 2 gesetzten Polen Daniel Michalski erreichte der Badner das Viertelfinale. Nach 7:5 und 6:4 gegen den an Position 8 gesetzten Moritz Pfaff und 6:4, 4:6 und 6:4 gegen Pavel Shumeiko [11] stand Heger schließlich im Finale dieses U16 TE Turnieres der Kategorie 1. Den ersten Satz im Endspiel gegen Simon Junk musste er zunächst mit 6:3 abgeben. Mit 3:6 im zweiten Satz fand er stark wieder ins Match zurück und erkämpfe sich den dritten Satz. Leider bewies hier Junk den längeren Atem und siegte schließlich nach 6:3, 3:6 und 6:4.
In der Doppelkonkurrenz stand Heger ebenfalls im Endspiel, gemeinsam mit seinem badischen Kollegen Niklas Albuszies (TC Walldorf-Astoria). Hier gelang dem Duo nach 2:6, 6:1 [12:10] der Turniersieg! Zu den Ergebnissen...
Bild 2: Niklas Albuszies (TC Walldorf-Astoria) und Tim Heger (TC RW Wiesloch) nach ihrem Doppelsieg in der Altersklasse U16 in Rutesheim/ Renningen
 
Beim ITF Turnier in Maaseik in Belgien erreichte Max Rauch (TK GW Mannheim) das Halbfinale. Rauch war im Feld an Postion 6 gesetzt und startete zunächst mit einem Freilos ins Turnier. In Runde 2 setzte er sich mit 6:3 und 6:2 gegen Athanassios Manekas aus Griechenland durch. Nach weiteren Zweisatz-Siegen über Gegner aus Belgien und den Niederlanden stand Rauch dann im Halbfinale dem topgesetzten Marvin Möller [1] gegenüber. Nach einem spannenden Match setzte sich Möller mit 6:3, 5:7 und 6:2 durch.
In der Doppelkonkurrenz des Turnieres erreichte Max Rauch gemeinsam mit seinem badischen Partner Jochen Bertsch (Ubstadt-Weiher) das Viertelfinale. Nach 7:5, 1:6 [11:9] mussten die beiden sich dem zweitgesetzten Duo Lukstins (LAT)/ Schell (GER) geschlagen geben. Zu den Ergebnissen...
 
Beim TE Turnier in Koblenz hat Nicolas Jekauc (SSC Karlsruhe) mit seinem Doppelpartner Lucas Maskow aus Berlin das Endspiel der U12 erreicht. Im Finale mussten sie jedoch dem Duo Maximilian Homberg und Max Rehberg (Nr.1 und Nr. 3 der deutschen Rangliste) nach 4:6 und 4:6 den Turniersieg überlassen. 
 
Bild 3: Nicolas Jekauc (SSC Karlsruhe) und Lucas Maskow (Tennis-Verband Berlin-Brandenburg) nach ihrem zweiten Platz in der U12 Doppelkonkurrenz in Koblenz
 
Außerdem erreichten Melanie Maier (Turniersportverein Racket-Center Nußloch) und Caroline Brack (MTG Mannheim) beim Doppel der Mädchen U12 in Koblenz den 3. Platz. Zu den Ergebnissen...
Bild 4: Melanie Maier (Turniersportverein Racket-Center Nußloch) und Caroline Brack (MTG Mannheim) nach ihrem dritten Platz in der U12 Doppelkonkurrenz in Koblenz
 
 



Artikel veröffentlicht am: 30.07.2015 , Autor:lu

Javier Marti gewinnt Mauk Open Karlsruhe 2015

 
Veranstalter blicken auf erfolgreiche Turnierwoche bei optimalen Wetterbedingungen zurück
 
Im Endspiel der Mauk Open Karlsruhe 2015 standen sich der 23-jährige Spanier Javier Marti aus Madrid und der 24-jährige Schweizer Sandro Ehrat aus Schaffhausen gegenüber. Beide Spieler spielten sich jeweils ohne einen Satzverlust durch das gesamte Turnier ins Finale.
Im Halbfinale hatte Javier Marti gegen das Münchner Talent Hannes Wagner (19) aufgeschlagen. Nachwuchshoffnung Wagner hielt das Spiel lange offen, verlor aber in beiden Sätzen beim Stand von 4-4 seinen Aufschlag und diese Chancen lies Marti nicht ungenutzt. Am Ende zog Marti mit einem 6-4, 6-4 Sieg als Erster in das Finale der Mauk Open Karlsruhe 2015 ein.
Sandro Ehrat stand in seiner Halbfinalbegegnung Dennis Bloemke (Uttenreuth) gegenüber. Beide Spieler hatten währen der gesamten Turnierwoche auf dem roten Sand überzeugt. Gleich zu Beginn der Begegnung riß bei Bloemke eine Saite im Schläger und damit auch der rote Faden für sein Spiel. Er hatte offensichtlich Probleme mit seinem Ersatzschläger und fand nie in das Match zurück. Sandro Ehrat nutze die Gunst der Stunde und zog mit einem nie gefährdeten 6-2, 6-2 als zweiter Finalist ins Endspiel ein.
Marti, die aktuelle Nummer 372 auf der ATP Weltrangliste, gewann in diesem Jahr bereits ein Future Turnier in Chile und beim Future Turnier in Casablanca scheiterte er erst im Endspiel. Während seiner Karriere fand man ihn Jahr 2012 bereits auf Platz 170 der Welt. Bei den Mauk Open Karlsruhe 2015 war er die Nummer 1 der Setzliste.
Sandro Ehrat (Weltrangliste Platz 551) wartet seit 2013 auf einen Titel in einem Profiturnier. In diesem Jahr spielte er sich bei vielen Turnieren bis ins Viertel- oder Halbfinale, im Frühjahr in der Türkei sogar bis ins Finale, konnte aber kein Turnier gewinnen. Im Tableau der Mauk Open war er an Nummer 5 gesetzt.
Gleich zu Beginn der Begegnung durchbrach Marti den Aufschlag des jungen Schweizers und Ehrat lief fortan dem Rückstand hinterher. Gegen das präzise Spiel des Spaniers fand er kein Mittel und die Zuschauer hatten den Eindruck, als ob er noch nicht richtig auf dem Platz wäre. Nach zu vielen individuellen Fehlern von Ehrat ging der erste Satz dann schnell mit 6-1 an den Spanier.
Im zweiten Satz schien es zunächst so, als ob Marti hier zügig als Sieger vom Platz gehen würde. In der Mitte des Durchgangs zeigte aber auch der Spanier Schwächen und die 250 Zuschauer erhofften sich eine Wende im Match. Aber trotz schlechtem ersten Aufschlag und nun auch auftretenden einzelnen Fehlern bei Marti konnte Ehrat den Spieß nicht umdrehen.
Am Ende zahlte es sich für Marti aus, dass er nie einen Ball verloren gab und konsequent für jeden Punkt kämpfte. Javier Marti gewann die Mauk Open Karlsruhe 2015, 1.300 $ Preisgeld und 18 Punkte für die ATP Weltrangliste mit 6-1, 6-2.
 
Doppelsieg für Hannes Wagner (München) und Johannes Härteis (Nürnberg)
 
Im Doppelfinale der Mauk Open Karlsruhe 2015 standen sich Vladyslav Manafov (Ukraine) mit Laslo Urrutia (Chile) und das deutsche Doppel Johannes Härteis (Nürnberg) mit Hannes Wagner (München) gegenüber. In einem ausgeglichenen ersten Satz, der die Zuschauer mit spektakulären Ballwechseln begeisterte, wurden alle Aufschlagspiele gewonnen und es stand am Ende 6-6. Im Tiebreak setzten sich dann auch denkbar knapp Härteis/Wagner mit 7-5 durch. Der zweite Satz war geprägt von frühen Aufschlagverlusten auf beiden Seiten und das Doppel Manafov/Urrutia verbuchte diesen Satz mit 6-3 für sich. Im entscheidenden Matchtiebreak spielten die zwei Deutschen Härteis/Wagner mit voller Konzentration und führten sogar 9-4. Den zweiten Matchball konnten sie dann nutzen und gewannen damit die Mauk Open Karlsruhe 2015 im Doppel mit 7-6(5), 3-6, 10-5.
Die Veranstalter blicken auf eine sehr erfolgreiche Turnierwoche zurück und bedanken sich vor allem beim Wetter, dass in diesem Jahr weder zu nass, noch zu heiß war und alle Matches planmäßig abgewickelt werden konnten. Der Oberschiedsrichter, den die ITF stellt und der das Turnier sportlich leitet, war auch sehr zufrieden mit der gesamten Veranstaltung und attestiert dem Organisationsteam eine exzellent durchgeführte internationale Sportveranstaltung. Sein einziger Verbesserungsvorschlag am Ende der Woche war eine größere Anzeigetafel für die letzten zwei Spieltage. Das Organisationsteam lädt jetzt schon herzlich Sponsoren ein, diese Anzeigetafel für die Mauk Open Karlsruhe 2016 zu finanzieren.
 
Weitere Informationen finden sich auf der offiziellen Turnierhomepage.



Artikel veröffentlicht am: 20.08.2015 , Autor:lu

Senioren bewegen sich im Sportverein

Mitgliederzuwachs bei den Älteren in nordbadischen Vereinen
Einen Zuwachs hat der Badische Sportbund Nord e.V. in seiner aktuellen Mitgliederstatistik von 2015 zu vermelden. Die Zahl der Vereinsmitgliedschaften stieg um 831, so dass aktuell 759.839 Sportlerinnen und Sportler in 2.466 nordbadischen Vereinen organisiert sind. Mit einem Plus von ca. 6.500 Mitgliedern gab es den deutlichsten Zuwachs bei den Älteren - mit 10,65 % am meisten bei den 80-89 Jährigen. Größter Sportkreis ist wie 2014 mit 168.327 Mitgliedern Karlsruhe, darauf folgen Mannheim (147.328) und Heidelberg (129.624). Bei den größten Vereinen hat sich einiges verschoben: Der AC Weinheim bleibt mit 8.220 Mitgliedern mitgliederstärkster Verein Nordbadens, dahinter der SSC Karlsruhe (7.011). Mit einem Zuwachs von mehr als 6% und 6.520 Mitgliedern ist der DAV Sektion Karlsruhe drittgrößter nordbadischer Verein, gefolgt von der TSG Weinheim (6.406.) Trotz Mitgliederzuwachs bleiben die TSG Hoffenheim (6.362) und der Karlsruher Sport-Club (6.325) auf den Plätzen 5 und 6 dahinter.
Genau die Hälfte aller Mitglieder ist in den Sportarten Turnen (26%) und Fußball (24%) aktiv. Deutlich dahinter reihen sich Tennis mit knapp 7,0 % und Handball mit knapp 5% ein.
Den größten Mitgliederzuwachs kann der Behinderten- und Rehasportverband verzeichnen. Mit einem Plus von 18,84% liegt er deutlich vor Boxen (9,04%). Badischer Sportbund Nord
 
Download: Den Artikel aus der Juli Ausgabe von „Sport in BW“ mit weiteren Informationen und Statistiken zur Bestandserhebung finden Sie hier.



Artikel veröffentlicht am: 18.08.2015

Strahlende Sieger in Grötzingen / Zuschauer erlebten großartige Spiele bei traumhaftem Wetter

Eine Titelverteidigung in diesem Jahr wird es nicht geben – da war bereits im Vorfeld klar. Nicht ahnen konnten die Organisatoren und Zuschauer jedoch, welch tolle Turnierwoche den Grötzingern in diesem Jahr beschert wurde.
 
Die TE-Junior Tour, die in diesem Jahr den 25. Geburtstag feiert, ist bereits zum 4. Mal beim TC Grötzingen zu Gast. Die „International Junior Championships of Baden“ sind das einzige TE-Turnier aus über 300 jährlich ausgetragenen Turnieren in den Altersklassen U12, U14 und U16 das im badischen Verbandsgebiet stattfindet. Weiterlesen...
 
Turniersieger James van Herzeele aus Belgien (Foto: K.Espenlaub)



Artikel veröffentlicht am: 19.08.2015 , Autor:lu

Bundesliga Herren

TC Blau-Weiss Halle verteidigt Titel in Tennis-Point Bundesliga
Hamburg – Der alte und neue Deutsche Mannschaftsmeister heißt TC Blau-Weiss Halle. Am neunten und letzten Spieltag der 44. Saison der 1. Tennis-Point Bundesliga der Herren konnte das Team aus der Lindenstadt die Konkurrenz des TK Kurhaus Lambertz Aachen noch von der Spitze verdrängen und sich nach 1995, 2006 und 2014 zum vierten Mal in die Siegerliste eintragen.
Die Entscheidung um den Titel war in einem Fernduell gefallen: Halle trat mit den Deutschen Jan-Lennard Struff, Tim Pütz sowie Lennert Zynga auswärts gegen den TC Blau-Weiss Neuss an. Rivale Aachen hatte im Endspiel um den Meisterpokal Florian Mayer, Philipp Petzschner, Peter Gojowczyk und Matthias Bachinger aufgeboten und traf in einem Heimspiel auf den Kölner THC Stadion Rot-Weiß.
Hochspannung war garantiert, denn bis zum Ende lagen die beiden Teams gleich auf. Halle hatte sich vor 400 Zuschauern in Neuss einen 4:1-Vorsprung erarbeitet – die Partie hatte wegen starken Regens in die Halle verlegt werden müssen. Gleiches war Aachen vor etwa 1.200 Besuchern gelungen, die Kaiserstätter hatten damit noch immer knapp die Tabellenführung inne und eine Hand bereits am Meisterpokal.
Im letzten Doppel feierte das aus Jan-Lennard Struff und dem Niederländer Robin Haase bestehende Haller Duo einen 6:3, 6:7 (4:7), 10:7-Erfolg über die Neusser Adrian Ungur und Filippo Volandri. Nun hieß es warten auf das Ergebnis aus Aachen. Dort mussten sich Philipp Petzschner und Florian Mayer mit dem Kölner Team Dustin Brown und Oscar Otte messen – und zeigten Nerven: Die beiden gaben das Match und somit die Meisterschaft mit 4:6, 4:6 ab.
Als Absteiger stehen der 1. FC Nürnberg und der Erfurter Tennis-Club Rot-Weiß fest. Die Erfurter hatten bereits vor der Saison ihren Start im Tennis-Oberhaus zurückgezogen. Quelle: DTB
 
 
AUßERDEM: Der Tennisklub Grün-Weiß Mannheim hat mit dem dritten Platz zum Saisonende Baden hervorragend vertreten. Wir gratulieren dem Team aus Mannheim recht herzlich zu dieser tollen Bundesliga-Saison!



Artikel veröffentlicht am: 19.08.2015 , Autor:lu

TC Mengen verpasst Aufstieg in die RLSW

Die Herren 30 des TC Mengen haben am vergangenen Wochenende den Aufstieg in die Regionalliga-Südwest leider verpasst. In der Aufstiegspartie gegen den TC Afriso Güglingen konnten die Badener leider nur zwei der sechs Einzel sowie eine Doppelpartie gewinnen. Zu den Ergebnissen



Artikel veröffentlicht am: 13.08.2015 , Autor:ke

Von Korea bis Australien - BadenTV berichtet vom Grötzinger TE-Turnier

Am Mittwochabend wurden die jungen Talente, die in dieser Woche beim TE-U12-Turnier in Grötzingen aufschlagen, zu TV-Stars. Der Lokalsender BadenTV stattete dem internationalen Jugendturnier einen kurzen Besuch ab und berichtete über die jungen Nachwuchsspieler, die ihren großen Stars nacheifern. Den gesamten Bericht können Sie hier anschauen.




Artikel veröffentlicht am: 10.08.2015 , Autor:lu




Artikel veröffentlicht am: 03.08.2015

BTV-Rätselspaß

Für alle Rätselfreunde und Kenner der Tennisszene haben wir ein paar Fragen zusammengestellt. Zu gewinnen gab es auch etwas. 
Einsendeschluss war der 14.08.2015, die Teilnahme ist nur online über das Formular auf der Homepage des Badischen Tennisverbandes möglich. 
Der Rechtsweg ist ausgeschlossen, Mitarbeiter des BTV sind von der Teilnahme ausgeschlossen.
 

Auflösung

 

Die Gewinner werden schriftlich benachrichtigt.

Name
Vorname
Sachpreise
Gerweck
Justin
2 Dauerkarten KETV
Peteranderl
Klaus
2 Dauerkarten Überlingen
Ickstadt
Letizia
Trainingsanzug
Sachse
Fabian
Trainingsanzug
Albuszies
Jannik
10 € TWE Gutschein
Deck
Liam
10 € TWE Gutschein
Fleischer
Daniela
10 € TWE Gutschein
Heller
Gernot
10 € TWE Gutschein
Herm
Ursula
10 € TWE Gutschein
Lehmann
Reinhard
10 € TWE Gutschein
Maier
Britta
10 € TWE Gutschein
Schmelzer
Jürgen
10 € TWE Gutschein
Silke
Frankl
10 € TWE Gutschein
Zimprich
Johannes
10 € TWE Gutschein
Wallenfels
Petra
25 € TWE Gutschein
Wetz
Sabine
25 € TWE Gutschein
Bouknight
David
50 € TWE Gutschein
Köhler
Fabian
50 € TWE Gutschein
Bulz
Tobias
T-Shirt
Bürner
Sabine
T-Shirt
Grunwald
Sonja
T-Shirt
Heller
Simone
T-Shirt
Knobel
Nils
T-Shirt
LINDER
LARS
T-Shirt
Mehl
Marcel
T-Shirt
Meichle
Stephan
T-Shirt
Wettklo-Fömmel
Silvia
T-Shirt
Eberle
Michael
T-Shirt
 



Artikel veröffentlicht am: 27.07.2015

BTV-Sommertour 2015

Das Programm gestalten Sie als Vereinsvertreter!

 
Der BTV lädt ein zu Sommergesprächen:
 
An vier Tagen im August und September stellt sich der BTV im Rahmen von Tennisevents Ihren Fragen und Anregungen. Die Themenauswahl reicht von Mitgliedergewinnung, Ehrenamtsförderung, Energiesparmaßnahmen, Pilotprojekten, Zuschüssen bis zu den ganz einfachen "Sorgen und Nöten" der Vereine, die Sie dem Verband schon immer mal mitteilen wollten!
 
Sie sind Vereinsfunktionär?
  • Melden Sie sich zu einem der untenstehenden Termine an und teilen Sie uns mit, wo "der Schuh drückt"
  • Pro Veranstaltungsort können wir derzeit aufgrund begrenzter Platzkapazitäten nur einen Teilnehmer pro Verein zulassen
  • Anmeldung jeweils bis eine Woche vor dem jeweiligen Termin möglich
  • Zeitdauer der Veranstaltung ca. 1-2 Stunden
  • Eintritt und Imbiss bei den Veranstaltungen inklusive
  • Den genauen Ablauf und eine Zusammenstellung der Themen erhalten Sie nach Eingang der Anmeldungen von unserer Geschäftsstelle per E-Mail.
 
Termine:
16.08.2015 Beginn 10.00 Uhr
beim TK GW Mannheim im Anschluss Bundesligabegegnung der 1.Herren
 
23.08.2015 Beginn 11.00 Uhr  
beim KETV Karlsruhe im Anschluss Finalspiele der MAUK Open, einem 10.000er ITF-Future
 
29.08.2015 Beginn 11.00 Uhr  
beim TC Überlingen im Anschluss Halbfinale der Überlingen Open, einem 10.000er ITF-Future
 
26.09.2015 Beginn 11.00 Uhr  
beim Freiburger TC im Anschluss Besuch der 10. Offenen Freiburger Stadtmeisterschaften
 
Für Rückfragen wenden Sie sich bitte in der Geschäftsstelle an Frau Sandra Orth (orth@badischertennisverband.de oder 06224/9708-18)

Bitte füllen Sie die mit (*) markierten Felder aus.
Name*
Vorname*
Verein*
email-Adresse*
Funktion*
Termin*
Themenvorschläge*
Bitte Code aus der Grafik eingeben.




Artikel veröffentlicht am: 03.08.2015 , Autor:so

Winterhallenrunde künftig mit neuen LK´s

Die Fristen für die Winterhallenrunden wurden geändert!
Mannschaftsmeldung ist bis 31.08.2015 (im Bezirk 1 bis 15.09.2015).
Die Namentliche Meldung beginnt in allen Bezirken am 01.10.2015 und endet einheitlich am 21.10.2015.
Da am 01.10.2015 auch die neuen Lk´s veröffentlicht werden sollen, können die namentlichen Meldungen mit den neuen LK´s erstellt werden.
Erster Spieltag ist in ganz Baden dann am 07.11.2015.
 



Artikel veröffentlicht am: 30.07.2015 , Autor:lu

26. Troncone Damenturnier in Mannheim vom 10. bis 13. September 2015

Nach dem Jubiläumsturnier im Jahre 2014 findet das traditionelle 26. Franco Troncone Damen-Tennis-Turnier in diesem Jahr vom 10. – 13. September 2015 in Mannheim statt und zum sieb-ten Mal im Rahmen der PLAN German Masters Series – presented by Tretorn.
 
 
Die Ausschreibung zum Turnier und weitere Informationen finden Sie ebenso wie die Meldungen und Ergebnisse über die Vereinshomepage www.vflkurpfalz.de.



Artikel veröffentlicht am: 13.07.2015

Ausbildungslehrgänge zum B-Oberschiedsrichter

Der BTV bietet an:
Ausbildungsgang zum B-Oberschiedsrichter
 
Voraussetzungen
Die Teilnehmer müssen Mitglied in einem Verein des Badischen Tennis-Verbandes sein.
Das Mindestalter beträgt 16 Jahre. Desweitern müssen Sie im Besitz einer gültigen C-OSR Lizenz sein und an allen Ausbildungs- Modulen teilnehmen. Die komplette Ausschreibung finden Sie hier