Artikel veröffentlicht am: 21.12.2014 , Autor:DM

BW-Nachwuchstitel 2014 holt sich Hanna Kantenwein (TC Wolfsberg Pforzheim)

Die baden-württembergischen Nachwuchsmeistertitel gehen nach Baden und Württemberg. Den Sieg bei den Damen sicherte sich Hanna Kantenwein (TC Wolfsberg Pforzheim), bei den Herren holte Christian Hirschmüller (TC Lauffen) den Turniersieg.

Im Feld der Damen gab es im Endspiel eine baden-württembergische Auseinandersetzung zwischen Hanna Kantenwein (TC Wolfsberg Pforzheim) und Carmen Schultheiß (TC Bad Saulgau). Dieses Duell entschied die an drei gesetzte Badenerin mit 3:6, 7:6, 10:4 knapp zu ihren Gunsten und holte sich damit den letzten Titel des Jahres 2014. Kantenwein war zuvor durch ein souveränes 6:1, 6:0 über Jana Leder (TC Grötzingen) ins Endspiel eingezogen, während Carmen Schultheiß (TC Bad Saulgau) gegen Stefanie Stemmer (TC Lauffen) bis zum Schluss alles geben musste, um durch das hart umkämpfte 3:6, 6:3 14:12 ins Finale vorzustoßen.

Streng an die Setzliste hielten sich die Herren der U21-Konkourrenz. Im Halbfinale standen sich die vier Topgesetzten gegenüber. Während sich Christian Hirschmüller (TC Lauffen), die Nummer eins des Feldes, gegen die Nummer vier, Jannik Gieße (TC GW Mannheim), mit 6:2, 6:1 durchsetzte, warf der an drei gesetzte Fabian Fallert (TC Markwasen Reutlingen) David Novotny (TC Lauffen) mit 7:5, 6:4 aus dem Titelrennen. Im Finale hatte der 17-jährige Youngster aus Reutlingen, der im Januar bei den Australian Junior Open spielen wird, dann allerdings das Nachsehen. Der 21 Jahre alte Hirschmüller siegte mit 6:3, 7:6.

Zur Belohnung erhielten alle Finalisten 200 Euro Preisgeld, für die Sieger gab es noch als Weihnachtsgeschenk obendrauf eine Wildcard für ein mit 10.000 Dollar dotiertes Weltranglistenturnier, die Eintrittskarte in das Profigeschäft.
Text: Alexander Adam/WTB Press          Zu den Ergebnissen ...



Artikel veröffentlicht am: 18.12.2014 , Autor:lu




Artikel veröffentlicht am: 04.12.2014 , Autor:lu

Besuchen Sie uns auf Facebook!
Erhalten Sie aktuelle Neuigkeiten mehrmals wöchentlich - indem Sie sich mit uns auf Facebook verbinden!



Artikel veröffentlicht am: 19.12.2014 , Autor:lu

Lehrgang Erste Hilfe im Sport

Ab 2015 bietet der Badische Sportbund einen neuen Service für Übungsleiter und Trainer der Sportvereine an: Einen „Erste Hilfe Kurs“ , der einerseits angehenden Übungsleitern und Trainern dient den erforderlichen Pflichtschein für die C-Lizenz über acht Doppelstunden zu absolvieren. Andererseits können bereits lizensierte Übungsleiter und Trainer ihre Kenntnisse zum Bereich Erste Hilfe im Sport auffrischen. Die Fortbildung findet vom 11.-12.02.2015 in der Sportschule Steinbach statt. Alle weiteren Informationen entnehmen Sie bitte dem Infoblatt



Artikel veröffentlicht am: 19.12.2014 , Autor:lu

Deutschland spielt Tennis! 2015 – Wir können’s kaum erwarten!

Traditionsgemäß wird auch 2015 am letzten Aprilwochenende (25./26. April) die Freiluftsaison im Rahmen der Initiative „Deutschland spielt Tennis!“ eingeläutet. Mehr dazu



Artikel veröffentlicht am: 15.12.2014 , Autor:dm

DM 2014: Lottner und Beck gewinnen Deutsche Tennismeisterschaften

Antonia Lottner (TEC Waldau Stuttgart) und Andreas Beck (TK Kurhaus Aachen) heißen die Sieger der 43. Nationalen Deutschen Tennismeisterschaften in Biberach an der Riß. Am Finaltag im Bezirksstützpunkt des Württembergischen Tennis-Bundes (WTB) behauptete sich zunächst die 18jährige Lottner mit 6:4, 2:6, 7:5 gegen Carina Witthöft (Der Club an der Alster). Anschließend setzte sich der 28 Jahre alte Beck mit 7:5, 6:4 gegen Daniel Masur (Tennispark Versmold) durch. Für Lottner ist es der erste deutsche Meistertitel der Karriere.
 
Ehe die „Fußgänger“ am Samstag in Oberschwaben für ihre Halbfinals auf den Platz gingen, zeigten die Rollstuhltennis-Asse den zahlreichen Zuschauern ihr Können. Bei den Herren kam es im Duell um die Deutsche Meisterschaft zum Aufeinandertreffen der beiden Berliner Steffen Sommerfeld und Sven Hiller. Hier setzte sich Sommerfeld schnell mit 6:1, 5:1 ab, konnte dann jedoch mehrere Matchbälle nicht verwerten. Im entscheidenden Tiebreak behauptete er sich dann letzten Endes aber mit 7:4. Bei den Damen endete das Finale mit einem 6:2, 1:0-Aufgabesieg der Berlinerin Katharina Krüger gegen Sabine Ellerbrock.
 
Aus badischer Sicht ist der Erfolg von Paul Wörner vom TC BW Oberweier in Runde 1 sehr erfreulich. Durch einen Zweisatzsieg in einem engen Spiel (7:5 und 6:4) gegen Hannes Wagner(WC) vom Bayrischen Tennis-Verband konnte sich der BTV-Kaderspieler für das Achtelfinale qualifizieren. Dort traf der Youngster am Donnerstag auf den an Position 2 gesetzten Nils Langer vom TV Reutlingen, gegen den er sich dann jedoch mit 6:1 und 6:2 geschlagen geben musste. Jan Choinski vom TC Rüppurr musste sich in Runde 1 leider gegen Jannis Kahlke [Q] (TV BW Aachen) mit 6:2 und 6:3 geschlagen geben. 
 
In der Konkurrenz der Damen waren einige badische Starterinnen zunächst erfolgreich im Hauptfeld gestartet. Die Radolfzellerin Kathrin Wörle-Scheller war als Nummer 5 der Setzliste und mit einem Freilos ins Turnier gestartet und hatte sich im Achtelfinale mit 7:5 und 6:4 gegen Qualifikantin Natalie Pröse aus Hessen durchgesetzt. Im Viertelfinale traf sie nun am Freitag auf die an Nummer 1 gesetzte Carina Witthöft vom Club an der Alster e.V. Die 19 Jahre alte Hamburgerin dominierte die Partie und zog mit einem 6:4, 6:2-Erfolg in das Semifinale ein. Witthöft hatte sich die Teilnahme am Viertelfinale im Match gegen die Badnerin Caroline Übelhör (SSC Karlsruhe) erspielt. Die 18-jährige Qualifikantin, die sich zunächst gegen die direkt für das Hauptfeld qualifizierte Lena Hoffmann vom Bayrischen Tennis-Verband durchgesetzt hatte (6:1 und 6:3), konnte die Favoritin nach 6:3 und 4:6 in einen dritten Satz zwingen. Hier musste Caroline dann nach 6:1 Witthöft den Weg ins Viertelfinale freigeben.
 
Ebenfalls vom TC Radolfzell nach Biberach gereist war Steffi Bachhofer, die sich die Turnierteilnahme zunächst über die Qualifikation erspielt, und dann ihre Achtelfinalteilname mit einem souveränen 6:3 und 6:0- Erfolg über Charlotte Klasen vom TC 1899 BW Berlin durchgesetzt hatte. Hier musste sie sich gegen Württembergerin Antonia Lottner [7] nach zwei Sätzen geschlagen geben (6:2 und 6:3). Foto: Paul Wörner (c) T.Schulte
 
Download DTB-Pressemitteilung vom 14.12.2014



Artikel veröffentlicht am: 10.12.2014 , Autor:so/ek

Vorbereitungslehrgang im LLZ

Am Samstag den 6. Dezember fand im Leistungszentrum in Leimen der Vorbereitungslehrgang zur C-Trainer-Ausbildung 2015 statt. Mit 36 Teilnehmern war der Lehrgang mehr als gut belegt. Zur gleichen Zeit fand auch ein Lehrgang in Villingen statt. In beiden Lehrgängen erhielten die Teilnehmer alle Information über Anforderungen in der C-Trainer-Ausbildung in Theorie und Praxis.
Sichtlich viel Freude am Lehrgang hatten die Teilnehmer am Wochenende im LLZ in Leimen mit den beiden Ausbildern Otto Dressler (rechts im Bild) und Wolfram Wiederkehr (6. von links) Foto: D. Model
 
 
 



Artikel veröffentlicht am: 03.12.2014 , Autor:lu

Fortbildungsseminar für B- und C-Trainer

Mit einer Rekordteilnehmerzahl von insgesamt über 120 Teilnehmern fand am 22. und 23. November im Landesleistungszentrum Leimen das große Fortbildungsseminar 2014 statt. Am Samstag waren ausschließlich die fortzubildenden B- und C-Trainer im Badischen Tennisverband anwesend. Nach der Begrüßung und Einweisung durch den Vorsitzenden der Lehrkommission Otto Dreßler begann der Tag mit drei Gruppenvorträgen. Sabine Weber- Eckert referierte über Matchvorbereitung und Stressbewältigung, während Christian Rhein, Uwe Engster und Otto Dreßler die Praxisthemen „Varianten zum Doppeltraining“ und „Korrekturhinweise zu Technikfehlern“ darstellten.
Nach der Mittagspause hatten Rainer Öhler und Jürgen Müller vier jugendliche Kaderspieler des Verbandes (Motiz Hoffmann, Philipp Uhde, Max Hartenstein und Jason Gerweck) eingeladen, um über zwei Stunden den Teilnehmern ein Tennistraining zu zeigen, wie konditionelle und koordinative Inhalte in ein Technik- und Taktiktraining integriert werden können. Selbstverständlich gab es hilfreiche Hinweise, wie man dieses Training auch mit weniger geübten Spielern durchführen kann. Ein gern gesehener Gastreferent im Leistungszentrum ist immer Prof. Dr. Jan Mayer, der mit dem Thema „psychologisches Training im Sport“ die Teilnehmer immer wieder fesseln konnte. Ein Novum war das Referat der B-Trainerin Ann-Kathrin Pfeifer, die ihre Studie im Rahmen einer Bachelorarbeit vorstellte, bei der sie verschiedene Lehrmethoden zum Tennis lernen mit Grundschulkindern verglich.
Den Sonntag gestaltete überwiegend der Kooperationspartner des Badischen Tennisverbandes „TennisGate“. Der Tag stand unter dem Hauptthema „Spieleröffnung“ mit den speziellen Themen vom „Steine werfen bis zum Turnieraufschlag“, Training des Returns und Analyse der beiden Schläge anhand von Videoaufnahmen bei Weltklassespielern. Zur Verdeutlichung wurden die Aufnahmen mit Hochgeschwindigkeitskameras über Beinarbeit, Treffhöhe, Wurfhöhe und Ballflugwinkel gezeigt.
Auch hier zeigten die Referenten, Oliver Heuft, Jürgen Müller und Mats Merkel die Möglichkeiten auf, wie man die individuellen Techniken der Spitzenspieler auf das Können der Vereinsspieler übertragen kann. Zwei Kinder des Jahrgangs 2005 aus dem Bezirkstraining,  Lina Spirgath und Ivo Ebert demonstrierten, wie weit talentierte Kinder die geforderten Elemente bereits umsetzen können
Das Lehrteam im Badischen Tennisverband hofft, dass die Teilnehmer möglichst viele Impulse aus den zwei sicherlich anstrengenden Tagen mit in ihr Training übernehmen können und freut sich auf ein Wiedersehen in drei bzw. vier Jahren.



Artikel veröffentlicht am: 03.12.2014 , Autor:lu

Tim Rühl zum DTB-Jugendsprecher ernannt

Der 16-jährige BTV-Kaderathlet vom TC RW Tiengen wurde gemeinsam mit Lena Rüffer (16, Berliner Sport-Verein 1892) zum DTB-Jugendsprecher ernannt. In den nächsten zwei Jahren werden die beiden Ansprechpartner für alle jugendlichen Nachwuchsspielerinnen und Nachwuchsspieler in Deutschland sein und deren Meinungen im DTB vertreten.



Artikel veröffentlicht am: 03.12.2014 , Autor:so

Neue LK-Durchführungsbestimmungen

Die neuen Durchführungsbestimmungen zur LK-Ordnung wurden vom DTB verabschiedet und können auf der Homepage des DTB eingesehen werden.
Sie gelten rückwirkend ab 01. Oktober 2014 für die neue LK-Saison.
Link zur DTB-Seite >>



Artikel veröffentlicht am: 17.11.2014 , Autor:lu

Freie Hallenplätze im LLZ Leimen jetzt ONLINE buchen!

Ab sofort können Hallenplätze im Landesleistungszentrum Leimen online gebucht werden. Das System zur Platzbuchung befindet sich rechts oben in der Menuleiste unserer Homepage. Nach dem Registrieren kann hier schnell und einfach die gewünschte Trainingszeit gebucht werden. 



Artikel veröffentlicht am: 16.11.2014 , Autor:DM

Ulrich Klaus ist neuer DTB Präsident

Hans-Wolfgang Kende wurde einstimmig als Vize-Präsident für das Ressort "Recht und Vermarktung" gewählt
 
Die Mitgliederversammlung wählte mit überwiegender Mehrheit Ulrich Klaus aus Rheinland-Pfalz als neuen Präsidenten des Deutschen Tennisbundes. Der 64-Jährige tritt die Nachfolge von Karl-Georg Altenburg an, der nach einer Amtszeit von drei Jahren ausscheidet. Klaus war der einzige Kandidat bei der 66. Mitgliederversammlung in Berlin, nachdem sich der frühere Wimbledonsieger Michael Stich am Donnerstag gegen eine Kandidatur entschied. Klaus erhielt beim Verbandstag in Berlin  118 der 132 Stimmen (8 Enthaltungen, 6 Nein-Stimmen). 
 
Bei seiner Antrittsrede verwies er darauf, dass die hohen Erwartungen nicht einfach zu erfüllen sind und eine große Bürde darstellen. Zentrales Thema sieht er in der Kommunikation mit dem Bundesausschuss um mehr Einigkeit zu erreichen und in der Sponsorensuche zur Förderung von Talenten in den Landesverbänden.
 
Im Rahmen der Mitgliederversammlung am 16. November im Steigenberger Hotel am Kanzleramt in Berlin wurden auch die weiteren im Präsidium vertretenen Ressorts besetzt. Neben Ulrich Klaus wurden Dirk Hordorff (Spitzensport, Ausbildung und Training), Hans-Wolfgang Kende (Recht und Vermarktung) und Reiner Beushausen (Sportentwicklung) gewählt. Mit Dr. Eva-Maria Schneider (Jugendsport), Bernd Greiner (Wettkampfsport) und Ralf Eberhard Böcker (Haushalt und Finanzen) sind zudem drei der bisherigen Vizepräsidenten im neuen Vorstand des weltgrößten Tennisverbandes vertreten.
 
Das neu gewählte Präsidium des Deutschen Tennis Bundes. v.li.: Dirk Hordorff, Bernd Greiner, Dr. Eva-Maria Schneider, Ralf Eberhard Böcker, Ulrich Klaus, Reiner Beushausen und Hans-Wolfgang Kende (Fotos: Klaus Holt)



Artikel veröffentlicht am: 17.11.2014 , Autor:lu

Deutsche Ski- und Tennismeisterschaften 2015

Vom 26. Februar bis 01. März 2015 finden in Titisee/Feldberg die, vom Badischen Tennisverband und vom Württembergischen Tennis Bund  gemeinsam ausgerichteten, Deutschen Ski- und Tennismeisterschaften 2015 statt. Die Teilnehmer treten auch in diesem  Jahr wieder im Rahmen eines Tennisturniers sowie bei einem Riesenslalom-Rennen  gegeneinander an. Der Kombinationswettbewerb wird im Tennis- und Squash-Center Villingen sowie auf der FIS-Strecke am "Todtnauberg" ausgetragen. Anmeldeschluss ist der 31. Januar 2015.
 
 
Download Ausschreibung 
Download Anmeldung 



Artikel veröffentlicht am: 27.11.2014 , Autor:so

Mannschaftsmeldung für Sommer 2015 bis 10.Dezember 2014

Die Mannschaftsmeldung für die Sommerrunde 2015 hat begonnen und endet am 10.Dezember 2014. Die Meldung hat im internen Bereich des Ergebnisdienstes nuLiga zu erfolgen und kann nur von Vereinsadministratoren durchgeführt werden.
Hinweis: Mannschaften, die in der neuen Saison nicht am Spielbetrieb teilnehmen sollen, müssen abgemeldet werden. Da der Verein lt. Wettspielordnung ein Vorschlagsrecht für die Spielklasse hat müssen Jugendmannschaften generell neu gemeldet werden.
Eine Anleitung zur Mannschaftsmeldung finden Sie hier >>
 



Artikel veröffentlicht am: 02.12.2014 , Autor:so

TRP-System im Jugend- und Aktivenbereich

Im Aktiven- und Jugendbereich wird zukünftig auch das TRP-System als Grundlage für die DTB-Ranglistenberechnung dienen. Im ersten Quartal 2015 beginnt die Testphase für das Turnier-Runden-Punkte-System. Die erste Veröffentlichung einer Rangliste nach dem neuen TRP-System ist für den Ranglistenstichtag 30.09.2015 geplant. Hierfür fand eine Kategorisierung der Turniere statt. Bei Aktiventurnieren erfolgt diese aufgrund des Preisgeldes und bei Jugendturnieren aufgrund eines Kriterienkataloges.
Nähere Informationen finden Sie auf der DTB-Seite  >>



Artikel veröffentlicht am: 14.11.2014 , Autor:dm

Tickets für den 1. MercedesCup auf Rasen

Die Vorbereitungen für den MercedesCup 2015 in Stuttgart laufen auf Hochtouren. Die Tennisprofis schlagen bei dem mit 618.000 Euro dotierten ATP-Turnier vom 6. bis 14. Juni 2015 erstmals auf Rasen auf.
 
Gemeinsam mit Turnierdirektor Edwin Weindorfer weihte der 15-fache ATP-Turniersieger Tommy Haas den neuen Rasen Center Court auf der Anlage des TC Weissenhof ein. Um den Tennis-Profis optimale Bedingungen bieten zu können, wird der schnelle Untergrund auf insgesamt sechs Plätzen verlegt.
Die Verantwortlichen kooperieren eng mit den Rasenexperten des traditionsreichen Grand Slam Turniers in Wimbledon, das für die Tennis-Weltelite drei Wochen nach dem MercedesCup auf dem Programm steht. Das ATP-Turnier wurde 2014 zum letzten Mal auf Sand ausgetragen.
 
Karten für den MercedesCup 2015 gibt es telefonisch unter 01806/616262 (20 ct / Anruf aus dem deutschen Festnetz, max. 42 ct/min aus den deutschen Mobilfunknetzen) oder ticket@mercedescup.de. Weitere Informationen unter www.mercedescup.de.



Artikel veröffentlicht am: 06.11.2014 , Autor:so

Wichtige Fristen Mannschaftsspielbetrieb 2015

Mannschaftsmeldung   Sommer              18.11.2014-10.12.2014
Mannschaftsmeldung Mixed                  18.11.2014-30.06.2015
Neuanträge/Wechselanträge                     01.11.2014-15.03.2015
LK-Ersteinstufungen/LK-Umstufungen  01.11.2014-12.03.2015
Namentliche Meldung Sommer           15.02.2015-15.03.2015
Namentliche Meldung Mixed                  15.02.2015-31.07.2015
 



Artikel veröffentlicht am: 15.10.2014 , Autor:so

Spieltage 2015 auf Verbandsebene

Die vorläufigen Spieltage auf Verbandsebene wurden von der Kommission für Mannschaftssport festgelegt und sind hier abrufbar >>
Die Spieltage der Bezirke finden Sie wie folgt:
Bezirk 1 >>   Bezirk 2 >>   Bezirk 3 >>  Bezirk 4 >>



Artikel veröffentlicht am: 19.09.2014 , Autor:lu

INFO zu Mixed- und Winterrunde bezüglich nachweislich vergessener Spieler

Das Präsidium hat auf Vorschlag der Kommission für Mannschaftssport bis zur nächsten Mitgliederversammlung folgende Ergänzung zu § 22, 7 WSpO  vorläufig in Kraft gesetzt:
Die Nachmeldung bei den Mixed-Wettbewerben und der Winterhallenrunde muss spätestens eine Woche vor dem ersten Spieltag aller Gruppen des Mixedwettbewerbes bzw. der Winterhallenrunde erfolgen, in denen der Spieler durch die Nachmeldung spielberechtigt wird.