Artikel veröffentlicht am: 14.04.2014 , Autor:so

Oberschiedsrichter-Ausbildung beim TC Renchen

Am 13.04.2014 haben sich 27 Personen beim TC Renchen zusammengefunden um an der dritten DTB C-Oberschiedsrichterausbildung teilzunehmen. Von 9 Uhr morgens wurden die Regeln der ITF, DTB-Turnierordnung, die Wettspielordnung des Verbandes und der DTB-Verhaltenskodex unter Anleitung des BTV-Regelreferenten Sebastian Weber durchgenommen. Wer dann noch wollte, konnte am selben Tag nach neunstündiger Schulung noch die Prüfung ablegen.
Dieser sehr kurzfristig organisierte Lehrgang war nur möglich, da der TC Renchen sein Clubhaus zur Verfügung stellte um die Schulung durchführen zu können. Dafür ist dem TC Renchen ein großer Dank auszusprechen. Dies hat maßgeblich zum Gelingen der Tagesveranstaltung beigetragen.
 
Weitere Lehrgänge durch den Verband sind im Herbst geplant.
 



Artikel veröffentlicht am: 05.04.2014 , Autor:dm

Sparkassen-Renchtalcup verlegt auf den 1.bis 4. Mai 2014

Das  internationale Damen-Tennisturnier »Sparkassen-Renchtalcup« findet in diesem Jahr nicht im August sondern schon vor Beginn der Saison statt. Vom 1. bis 4. Mai werden deutsche und internationale Spielerinnen in Oberkirch aufschlagen.
»Wegen   einer Terminkollision mit einem ITF-Turnier in Leipzig im August haben wir uns zur Terminverschiebung auf Anfang Mai entschlossen«, teilt Turnier-Direktorin und Vorsitzende des Oberkircher Tennisclubs, Kathrin Haenel mit.



Artikel veröffentlicht am: 28.02.2014 , Autor:so

Turnierteilnehmergebühr für LK-Turniere ab 15.04.2014

Der Verband wird ab 15.04.2014 für LK-Turniere eine Turnierteilnehmergebühr in Höhe von € 2,00 pro Teilnehmer (Erwachsene und Jugendliche) erheben. Von dieser Regelung ausgenommen bleiben die  Ranglistenturniere.
 
Mit der Einführung von nu-Turnier ist die Planung und Durchführung von LK-Turnieren wesentlich verbessert worden, was allen Ausrichtern/Vereinen zugutekommt. Die Entwicklungskosten für das neue Modul nu-Turnier wurden hierbei durch den Verband getragen, der dieses Modul den Turnierausrichtern/Vereinen kostenlos zur Verfügung stellt. Insoweit ist zu berücksichtigen, dass für andere gängige Turniersoftware (eft/tvpro) eine Programmgebühr erhoben wird. Hinzu kommt, dass sich mit der steigenden Zahl der LK-Turniere  der Aufwand der Datenpflege für den einzelnen Spieler erhöht hat.
 
Weitere Informationen finden Sie hier >>



Artikel veröffentlicht am: 25.03.2014 , Autor:dm

Alles hat seinen Preis – Neuer Gesamtvertrag des DOSB mit der GEMA

Sportliche oder gesellige Veranstaltungen sind in den meisten Fällen ohne Musik nicht denkbar. Es ist also klar, wer Musik aufführt, hat auch mit der GEMA zu tun. Zum Gesamtvertrag des DOSB mit der GEMA.
 
Nach langwierigen Auseinandersetzungen mit der Bundesvereinigung der Musikveranstalter hat die GEMA zum 1. Januar 2014 eine Tarifreform in Kraft gesetzt, die sowohl erfreuliche als auch unerfreuliche Auswirkungen für Musiknutzungen durch Sportvereine hat. Musiknutzungen in kleinen Räumen und mit geringem Eintrittsgeld kosten künftig weniger GEMA-Gebühren. Neben dem üblichen Nachlass von 20 Prozent auf die Normaltarife für Verbände und Vereine, die einer Gesamtvertragsorganisation wie dem DOSB angeschlossen sind, gewährt die GEMA künftig für sämtliche Musiknutzungen gemeinnütziger Sportvereine, die keine wirtschaftliche Ziele verfolgen und bei denen der Sport im Vordergrund steht, einen zusätzlichen Sondernachlass in Höhe von 15 Prozent.
 
Für Veranstaltungen in großen Hallen und mit hohen Eintrittspreisen sieht die Tarifreform drastische Gebührenerhöhungen vor. Der DOSB hat die GEMA auf die sich hierdurch ergebenden finanziellen Belastungen für Veranstalter von Tanzsportturnieren, Turn-Wettbewerben und ähnlichen Sportveranstaltungen hingewiesen und Verhandlungen mit dem Ziel geführt, für solche Musiknutzungen Sonderregelungen zu vereinbaren. Die GEMA hat nunmehr in einem neuen Gesamtvertrag, der rückwirkend ab 1. Januar 2014 in Kraft tritt, für Veranstaltungen in Sportarten, bei denen Musik integraler Bestandteil ist, einen 50prozentigen Nachlass auf die Vergütungssätze eingeräumt. Für die Berechnung der Vergütungssätze werden bei diesen Veranstaltungen das durchschnittliche gewichtete Eintrittsgeld sowie die für die jeweilige Veranstaltung festgelegte Maximalkapazität zugrunde gelegt.



Artikel veröffentlicht am: 24.03.2014 , Autor:so

Klaus Haas Deutscher Hallenmeister der Herren 75

Vom 15.-23.März fanden die 46. Deutschen Tennis-Hallenmeisterschaften der Seniorinnen und Senioren im Tenniszentrum des Tennisverband Niederrhein in Essen statt. In 17 Einzelkonkurrenzen und 12 Doppelkonkurrenzen wurden die Deutschen Meister gesucht. Gleich zweimal erfolgreich war Klaus Haas (TC RW Karlsdorf) in der Altersklasse Herren 75. Im Einzel setzte er sich an Position eins gesetzt gegen seine Gegner ohne Satzverlust durch und holte im Finale den Titel mit einem sicheren 6:3 6:4 gegen Werner Schlereth (TC Oberursel/HTV).
Im Doppel siegte er an der Seite von Folker Seemann (TV Espelkamp-Mittwald/WTV) ebenfalls sicher und ohne Satzverlust. Erfolgreich war auch Winfried Müller (TC Wolsfberg Pforzheim) in der Herren 65 Konkurrenz. Er spielte sich ins Halbfinale und wurde damit 3. Sieger, wobei er gleich zwei Dreisatzsiege für sich entscheiden konnte. Im Doppel konnte er mit seinem Vereinskameraden Karl-Heinz Jakob ebenfalls das Halbfinale und damit den dritten Platz sichern. Das Duo unterlag nur denkbar knapp mit 2:6 6:7 7:10. Alle Ergebnisse finden Sie unter ><>
 
Foto: Haas, Seemann



Artikel veröffentlicht am: 20.03.2014 , Autor:so

Ausbildungsgang zum Oberschiedsrichter

Voraussetzungen
Die Teilnehmer müssen Mitglied in einem Verein des Badischen-Tennis-Verbandes sein.
Das Mindestalter beträgt 16 Jahre. Sie müssen an allen Ausbildungs- Modulen teilnehmen.
 
Inhalte
Modul 1  (Oberschiedsrichter)
Tennisregeln der ITF, Wettspielordnungen des DTB und BTV, Turnierordnung des DTB, Verhaltenskodex.
 
Modul  2 (Oberschiedsrichter):
Leitung eines Verbandsspiels, Durchführung und Leitung eines Turniers, Fälle aus der Praxis
 
Ausbildungsziel
Bei erfolgreichem Abschluss des Lehrganges erwerben Sie je nach Lehrgang eine Lizenz als DTB C-Oberschiedsrichter. Aufstiegsmöglichkeiten im DTB und International.
 
Termine
 
Modul 1 und 2:
13.04.2014 09:00 bis 18:00 Uhr
Tennisclub TC Renchen, Weidenstr. 30 d, 77871 Renchen
 
Kosten
EUR 40,- sind auf das Verbandskonto (Volksbank Kraichgau BLZ 67292200 Konto: 371203) einzuzahlen für den Lehrgang am 13.04. bis zum 05.04.
Maximale Teilnehmerzahl: 25 Teilnehmer
 
 
Anmeldung über das Onlineformular hier >>
Rückfragen sind zu richten an:
Sebastian Weber, Kapitän- Romer-Str. 27a, 78465 Konstanz,
 
Meldeschluss
Ist jeweils eine Woche vor dem gewählten Ausbildungstermin.
 
 
 
 



Artikel veröffentlicht am: 18.03.2014 , Autor:dm

Oliver Schwörer vom TC Grötzingen ist deutscher Hallen-Tennis-Meister 2014

Bei den 29. Nationalen Deutschen Hallen-Tennis Meisterschaften vom 13.-16. März im Sportpark Fassbender in Eggenstein wurden die deutschen Meister in den Konkurrenzen Herren und Damen 30/35 und in den Doppeln Herren und Mixed gesucht.

Oliver Schwörer (TC Grötzingen) war an Nummer 5 in der Konkurrenz H30 gesetzt. Er setzte sich im Endspiel gegen Nils Muschiol (SV Böblingen) mit 1:6, 7:6 und 6:0 durch. Muschiol konnte im 1. Satz das Spiel dominieren und ließ Schwörer nicht ins Spiel kommen. Im zweiten Satz steigerte sich Schwörer und hielt das Spiel jetzt ausgeglichen. Mit dem Sieg im Tie-Break war der Bann gebrochen. Der 3. Satz endete dann leider verletzungsbedingt mit 6:0. Sabrina Jolk (MTTC Iphitos München) gewann in der Damen 30 Konkurrenz gegen Michaela Rütten (TC Kaiserwerth) mit 6:1  und 7:5. Beide Damen zeigten ein spannendes Match, indem sich Rütten im zweiten Satz mehr und mehr steigerte. Letztendlich konnte Jolk mit ihrem druckvollem und sicherem Spiel das Match für sich entscheiden.

 



Artikel veröffentlicht am: 17.03.2014 , Autor:so

Veröffentlichung Spielpläne 2014

Die Veröffentlichung der Spielpläne 2014 erfolgt am Montag, den 17.März 2014 im Ergebnisdienst nuLiga >>
 
Bei Rückfragen wenden Sie sich bitte an die zuständigen Bezirkssportwarte bzw. zuständigen Spielleiter.



Artikel veröffentlicht am: 13.03.2014 , Autor:lu

Anke Huber zu Besuch bei der Talentgruppe 2003

Die Talentgruppe nutzte die Faschingsferien um sich zu einem intensiven Training im LLZ Leimen zu treffen. Neben Tennis standen insbesondere Übungsformen zum DTB-Talentcup im Vordergrund. Abgerundet wurde das Programm mit den Spielen Fußball, Hockey und Basketball. Für besondere Motivation sorgte die Anwesenheit der früheren Weltklasse Spielerin Anke Huber, die mit ihrem Sohn vorbei schaute. Letzterer schloss sich begeistert den Fördergruppenkindern an.
Vorne: v.l.n.r: Moritz Huber, Phil Exner, Nicolas Jekauc, André Steinbach, Justin Karcher, Joan Crespo und Felix Riiser. stehend: Lavinia Horning, Melanie Maier, Hannah Schäfer, Lisa Konrad, Mila Stanojevic, Lucy Hauck. hinten stehend: Verbandstrainerin Susanne Schaffner, Anke Huber, Silke Maier-Heckmann



Artikel veröffentlicht am: 12.03.2014 , Autor:lu

Neue Trainer auf höchstem Niveau

Viel Schweiß, intensive Trainingseinheiten und nicht zuletzt zahlreiche Theoriestunden liegen hinter den neuen A-Trainern des Deutschen Tennis Bundes. Zwei Frauen und 15 Männer dürfen sich über die Auszeichnung der höchsten DTB-Trainerlizenz freuen.
 
Zu den insgesamt 17 erfolgreichen Absolventinnen und Absolventen gehört auch Svenja Weidemann die für den Ski-Club Ettlingen spielt.
Herzlichen Glückwunsch zu diesem Erfolg.



Artikel veröffentlicht am: 19.02.2014 , Autor:so

Baden Junior Cup 2014 - Tim Zeitvogel siegt in der U 14

Mit 128 Teilnehmern und 38 Meldungen auf der Warteliste war das traditionsreiche Turnier der U12 und U14 so gut besetzt wie noch nie. Seit über 20 Jahren folgen die Landesverbände der Einladung des Badischen Tennisverbandes nach Nordbaden. Zunächst wurde in Buchen in drei Hallen gespielt, ehe man vor drei Jahren das Turnier im Landesleistungszentrum etablierte und die Halle des TC BW Leimen für die Austragung hinzuzog.
 
In diesem Jahr trug sich Tim Zeitvogel (TC Greffern) in die Siegerliste der U14 ein und konnte den begehrten Pokal gewinnen. Im Finale zeigte er mit 7:6 6:3 eine kämpferische Leistung gegen seinen Gegner Constantin Zoske (Rochusclub Düsseldorf). In dem stark besetzten Feld zeigte er von Turnierbeginn an eine starke Leistung und sicherte sich Runde um Runde gegen Deutschlands beste U14-Spieler.
 
Auch bei den Mädchen war mit Chantal Sauvant (TC Rüppurr Karlsruhe) eine Badenerin im Finale. Sie unterlag in einem spannenden Finale mit 6:3 3:6 3:6 ihrer Gegenerin Alexandra Vecic (TC RW Spaichingen). Die beiden U12-Spielerinnen zeigten nicht nur im Finale hervorragendes Tennis, sie beeindruckten bis zum Finale mit glatten Siegen. (Bild: A. Vecic)
 
Die Nebenrunden konnten mit Karina Kruse (TG Rheinau) und Jason Gerweck (TC BW Untergrombach) gleich zwei Badener gewinnen. Das Tableau der Nebenrunde war nicht minder schlecht besetzt. Es kamen nur die in der Rangliste bestgerankten Spieler ins Feld und hier zeigten die Nachwuchstalente ihr ganzes Können und setzten sich durch.
 
Alle Ergebnisse finden Sie hier  >>



Artikel veröffentlicht am: 24.01.2014 , Autor:so

Nationale Badische Meisterschaften der Damen und Herren

Peter Mayer Tischer (TC Radolfzell) und Ellen Linsenbolz (TSG Heidelberg) sind erste Nationale Badische Meister
 
Vom 13.02.-16.02.2014 fanden zum ersten Mal  die Nationalen Badischen Meisterschaften der Damen und Herren im Rahmen des DUNLOP Südwest-Circuits im Landesleistungszentrum Leimen statt. Mit den Teilnehmerzahlen und dem Niveau zeigte sich die Vizepräsidentin Helen Spieth, die zugleich Präsidiumsmitglied für Mannschaftssport ist,  bei der Siegerehrung  zufrieden: "Ein gelungener Start auf den man aufbauen kann." Mit zwei glatten Zweisatzsiegen setzten sich am Sonntag, den 16.02.2014 Peter Mayer-Tischer (TC Radolfzell) gegen seinen Vereinskameraden Pascal Meis und Ellen Linsenbolz (TSG Heidelberg) gegen Anna Gabric (TC Konstanz) durch.
 
Ausführlicher Bericht hier weiterlesen >>
 
von links: BTV-Präsident Hans-Wolfgang Kende, Siegerin Ellen Linsenbolz (TSG Heidelberg), Finalistin Anna Gabric (TC Konstanz), Finalist Pascal Meis (TC Radolfzell), Peter Mayer-Tischer (TC Radolfzell), Helen Spieth, BTV-Vizepräsidentin
 
Ergebnisse  finden Sie hier >>



Artikel veröffentlicht am: 12.02.2014 , Autor:lu

Badische Nachwuchstalente erfolgreich beim Süddeutschen Sichtungsturnier U11/12 in Stuttgart

Mit zwei 2. Plätzen und zwei 3. Plätzen war das vergangene Wochenende für das badische Team durchaus erfolgreich.
In der U12 erreichten Chantal Sauvant und Jason Gerweck nach den Gruppenspielen das Halbfinale. Während für Jason Gerweck hier Endstation war spielte sich Chantal Sauvant mit einem Zweisatz-Sieg ins Finale. Hier unterlag sie denkbar knapp im Match-Tiebreak Alexandra Vecic vom WTB.
In der U11 erreichten Dana Heimen und Maja Jekauc das Halbfinale. In einem umkämpften badischen Duell siegte Dana Heimen und unterlag dann im Finale Mara Guth vom HTV.
 
Die Ergebnisse finden Sie auf der Webseite des WTB.
 
 
Unser Bild zeigt die vier erfolgreichsten Kinder aus dem BTV-Team mit Verbandstrainerin Susanne Schaffner.
 
 
Von links nach rechts stehend: Jason Gerweck, Chantal Sauvant, Susanne Schaffner
Vordere Reihe: Maja Jecauc und Dana Heimen



Artikel veröffentlicht am: 23.01.2014 , Autor:lu

„Ladies Morning-" und "Gentlemen Evening-Cup" 2014 / NEU "Mixed"

Der BTV bietet allen Freizeitsportlern, die Freude am gemeinsamen Tennis-Spiel haben, die Hobbyrunden "Ladies Morning Cup" und "Gentlemen Evening Cup" auch in der Saison 2014 wieder an.
In den Monaten Mai bis Juli werden zu frei vereinbarten Spielterminen in 6er bzw. 8er Mannschaften Doppel gespielt. Die Finalrunde findet am 19. oder 26. Juli beim TC St. Leon Rot e. V. statt. Die Ausschreibung sowie alle Details zu "Ladies Morning-", "Gentlemen Evening-" und "Mixed-Doppel"Cup finden Sie ab sofort hier >>.
 
Erstmalig in 2014 wird eine Mixed-Serie für Freizeitspieler in den Monaten August und September angeboten!
 
Weitere Fragen beantworten Ihnen Frau Kornek 06224-970816 und BTV Breitensportreferent Cay Unger 0160-442 8607



Artikel veröffentlicht am: 29.11.2013 , Autor:so

Termine 2014

Die vorläufigen Spieltermine, Turniere und Meisterschaften wurden festgelegt.

Die Termine sind ohne Gewähr, können im Bedarfsfall angepasst oder geändert werden. Die einzelnen Bezirkstermine können ggfs. abweichen und werden auf den Bezirkshomepages dargestellt.

Jugendtermine DTB >>

Jahreskalender BTV (Stand: 06.11.2013)  >>

Termine und Fristen >>

 

Die Spieltermine der Bezirke finden Sie auf den jeweiligen Bezirkshomepages.