Artikel veröffentlicht am: 31.08.2014 , Autor:ASt

TC RW Karlsdorf verteidigt Titel bei den Deutschen Vereinsmeisterschaften der Herren 70

 
Bei der Endrunde der Deutschen Vereinsmeisterschaften hatte sich der TC Rot Weiß 69 Karlsdorf e. V. ein hohes Ziel gesetzt. Das Badische Team, das auf der heimischen Anlage gegen die Teams aus Lüneburg, Nürnberg und Espelkamp-Mittwald antrat, wollte den Vorjahrestitel verteidigen. Und dieses Ziel hat die Karlsdorfer Mannschaft mit Bravur erreicht!
 
 
Am ersten Spieltag (30.08.2014) konnten die Begegnungen bei bestem Tenniswetter auf der Karlsdorfer Anlage durchgeführt werden. Schon bald kristallisierte sich heraus, dass sich das badische Team für das Spiel um Platz 1 - und somit um den Meistertitel - qualifizieren würde.  Lesen Sie weiter...
 
 
 
 



Artikel veröffentlicht am: 01.09.2014 , Autor:so

TC Wolfsberg Pforzheim Deutscher Vereinsmeister der Herren 65 - Damen 60 Freiburger TC werden Dritter

Der TC Wolfsberg Pforzheim mit den Spielern Larry Turville, Karl-Heinz Jacob, Donald England Linares, Winfried Müller, Otto Dreßler und Wolfgang Jaeger konnte sich in der Herren 65 Meisterschaft der Vereine gegen die Kontrahenten durchsetzen und wurde Deutscher Vereinsmannschaftsmeister. In beeindruckter Manier siegten die Herren erst ohne Satzverlust gegen den TC Bad Reichenhall und sicherten sich dann am Sonntag den verdienten Sieg bereits nach den Einzeln gegen den Finalgegener TC BW Berlin. 
 
Spielstände:
TC Wolfsberg-Pforzheim – TC Bad Reichenhall 9:0
TC BW Berlin – TC Lese GW Köln 5:4
Spiel um Platz 3: TC Lese GW Köln – TC Bad Reichenhall 6:0
Spiel um Platz 1: TC Wolfsberg-Pforzheim - TC BW Berlin 5:1
 
Die Damen 60 des Freiburger TC hatten sich ihrerseits für das Finale um die Deutsche Vereinsmeisterschaft qualifiziert und belegten einen hervorragenden 3.Platz.
Nach einer Niederlage am Samstag gegen die Auswahl aus Bonn, sicherten sich die Damen aus dem Breisgau das "kleine Finale" mit 5:1 gegen den TC Unterhaching. 
 
Bonner THV – Freiburger TC 4:0
TC BW Berlin – TC Unterhaching 5:1
Spiel um Platz 3: Freiburger TC - TC Unterhaching 5:1
Spiel um Platz 1: Bonner THV - TC BW Berlin 4:2



Artikel veröffentlicht am: 30.08.2014 , Autor:dm

Beach Tennis: Deutsche Meisterschaften als Saisonhöhepunkt in Fellbach-Oeffingen

Auch im zweiten Jahr bilden die Deutschen Meisterschaften das Highlight des DTB Beach Tennis Circuit. Vom 12. bis zum 14. September kämpft die deutsche Beach Tennis Elite im Beachclub2010 beim TV Oeffingen in Fellbach um die begehrten Titel im Damen-Doppel, Herren-Doppel und im Mixed. Auch neben dem Sand wird allen Besuchern jede Menge geboten.
Am Donnerstag (11. September) vor Turnierbeginn findet ein Beach-Tennis-Camp für Kinder und Erwachsene statt, bei dem Anfänger und Neugierige herzlich willkommen sind. Am Freitag (12. September) werden die württembergischen Beach Tennis Meisterschaften für Kinder und Jugendliche ausgetragen und am Samstag (13. September) findet auf dem Gelände des Beachclub2010 eine Beachparty für alle Teilnehmer und Besucher statt.
 
Einzige Bedingung für die die Teilnahme bei den Deutschen Meisterschaften ist die deutsche Staatsangehörigkeit, eine vorherige sportliche Qualifikation ist nicht nötig. Zusätzlich zu den Hauptkonkurrenzen werden für Hobbyspieler auch Wettbewerbe im Damen-Doppel 40+, Herren-Doppel 40+ und Mixed 40+ angeboten. Anmeldeschluss für alle Felder ist Mittwoch, der 10. September 2014. Weitere Infos zur Veranstaltung und Anmeldung im Internet



Artikel veröffentlicht am: 28.08.2014 , Autor:lu

Westfalen gewinnt Meden-/Poensgen-Spiele

Für die Auswahl des Westfälischen Tennis-Verbandes hat sich die Reise nach Dachau gelohnt. Das Team um die frühere Nürnbergerin Nina Zander (TC BW Halle) gewann am Sonntag die Deutschen Mannschaftsmeisterschaften bei den Tennisfreunden Dachau durch einen 4:2-Finalsieg über die Auswahl des Tennis-Verbandes Niederrhein. Während beide Damenmatches an die Akteurinnen aus Westfalen gingen, konnten die Herren vom Niederrhein die Begegnung offen gestalten. Erst in den Doppeln fiel die Entscheidung und dies jeweils im Match-Tiebreak.
 
Das Team Baden wurde in Gruppe 2 gelost, gemeinsam mit den Mannschaften aus Westfalen, Rheinland-Pfalz und Sachsen. Und unsere Athleten starteten erfolgreich ins Turnier; Adrian Obert vom TC Oberweier konnte sich  gegen den Rheinland-Pfälzer Sebastian Heim mit 6:4 und 6:1 durchsetzen. Auch Carmen Smolka (TSG Heidelberg 1878) konnte im Match gegen das Team Rheinland-Pfalz Punkte sammeln, sie schlug Janina Berres ebenfalls in zwei Sätzen (7:6, 6:3). Im Anschluss stand Paul Wörner (TC Oberweier) im zweiten Einzel Rene Schulte gegenüber. Leider musste er sich mit 3:6 und 4:6 geschlagen geben, doch Ellen Linsenbolz (TSG Heidelberg 1878) konnte mit einem herrausragenden Zweisatzsieg (6:1, 6:0) glänzen, und nachdem auch die beiden Doppelpartien in der Besetzung Wörner/Obert (6:2, 6:2) und Linsenbolz/Smolka (6:1, 6:4) gewonnen werden konnten, ging der BTV mit 5:1 als Sieger gegen die Rheinland-Pfälzer vom Platz.

Weiterhin standen am Donnerstag noch die nächsten Einzelpartien gegen das Team aus Sachsen auf dem Zeitplan. Erstmalig schlug nun Luis Löffler für Baden auf. Der Youngster siegte in zwei Sätzen mit 6:0 und 6:1. Zeitgleich kämpfte Katharina Kukaras um weitere Punkte gegen Lina Kunert aus Sachsen. Nach einem umkämpften ersten Satz, den die Badnerin mit 7:5 für sich entscheiden konnte, beendete sie das Match mit 6:0 im zweiten Satz mühelos. Durch zwei weitere Doppel-Erfolge am Freitag Vormittag endete das Gruppenspiel gegen Sachsen 6:0.

Ab 12.30 Uhr traten die Badischen Athleten ihr drittes Gruppenspiel gegen den späteren Sieger aus Westfalen an und verloren es mit 5:1. Als Gruppenzweiter endete hier leider das Turnier nach einem tollen Start für unsere badische Auswahl (siehe Foto).

Zu den Ergebnissen ...




Artikel veröffentlicht am: 27.08.2014 , Autor:lu

Badische Auswahl reist zu den Großen Meden- u. Poensgenspielen nach Dachau

Vom 28. – 31. August 2014 werden die Auswahlmannschaften der 18 DTB-Landesverbände auf der Tennisanlage der Tennisfreunde Dachau den deutschen Meister ausspielen. Die Poensgen-Spiele sind die saisonalen deutschen Mannschaftsmeisterschaften der Damen der 18 Tennis-Landesverbände im Deutschen Tennisbund. Sie wurden erstmalig 1939 zu Ehren des 1949 verstorbenen, langjährigen 1. Vorsitzenden und Gründers des Rochusclubs in Düsseldorf, Ernst Poensgen, einem Düsseldorfer Industriellen und Mäzen, benannt und ausgetragen. Das Gegenstück bei den Herren sind die Meden-Spiele, die wie die Poensgen-Spiele als Deutsche Mannschaftsmeisterschaften der Verbände den Zusatz: Groß erhalten haben. Seit 2006 sind die Poensgen- und die Meden-Spiele als Große Meden-/Poensgen-Spiele zusammengelegt worden und finden in der Regel am Ende der Sommersaison statt. Sie werden seit 1990 in Form von jeweils zwei Damen- und Herren-Einzel sowie jeweils ein Damen- und Herren-Doppel ausgetragen. Gastgeber des Turniers ist immer der Sieger der letztjährigen Veranstaltung.
 
Für Baden spielen: Paul Wörner, Adrian Obert, Luis Löffler, Ellen Linsenbolz, Carmen Smolka, Katharina Kukaras
Betreuer: Marcello Craca. 
 
 
Zur Homepage der Tennisfreunde Dachau



Artikel veröffentlicht am: 27.08.2014 , Autor:lu

Der neue TWE Katalog! Jetzt kostenlos bestellen.

Dieses Mal mit 10% Rabatt Code und Gewinnspiel. Gewinne eine signierte Maria Sharapova Schlägerbag.
Heute bestellen – morgen stöbern.
Pünktlich zu Beginn des letzten Grand Slam-Highlights 2014 präsentiert unser Partner Tennis Warehouse Europe seinen neuen Katalog mit den aktuellen Herbst- und Wintertrends. Entdecken Sie den neuen Schläger von Roger Federer, die aktuellen Outfits der Stars für die US Open und viele andere Highlights. 
Tennis Warehouse Europe ist die europäische Niederlassung des weltweit größten Tennis Online-Versandhandels Tennis Warehouse (USA). Erst kürzlich wurde die globale Präsenz durch einen weiteren Standort in Australien erweitert. Zusammen sind die drei Firmen der offizielle Online Tennis-Versandhändler der ATP und WTA-Tour sowie von zahlreichen Top Spielern wie Roger Federer, Maria Sharapova, Ana Ivanovic, Andrea Petkovic u.v.a.. TWE bietet europaweit die größte Auswahl an Tennis-Equipment mit mehr als 65 verschiedenen Marken. Einige werden - ebenso wie zahlreiche exklusive Produkte - ausschließlich im Online-Shop von TWE angeboten.



Artikel veröffentlicht am: 25.08.2014 , Autor:so

Tim Rühl gewinnt Doppel beim ITF in Belgien

Bei den LTA Maaseik Junior Open, einem ITF Junior Grade 4, welches vom 18.08.-23.08.2014 in Belgien stattfand, war Tim Rühl (TC RW Tiengen) mit seinem Doppelpartner  Loius Weßels vom Bielefelder TTC erfolgreich. Die beiden Nachwuchsspieler waren in dem anspruchsvollen Feld an Position eins gesetzt und gaben bis zum Halbfinale keinen Satz ab. Hierbei trafen sie im Viertefinale ebenfalls auf einen Badener.
Jochen Bertsch (MTG Mannheim), mit seinem amerikanischen Partner Chase Burton an Position sieben gesetzt, machte es den beiden Deutschen nicht einfach, bis sie mit 6:3 6:4 die Oberhand behielten.
Im Halbfinale mussten Rühl/Weßels dann in den Matchtiebreak und behielten in einem spannenden Match mit 6:2 6:7 10:8 gegen die Niederländer Bonapart/Fenne die Nerven. Im Finale trafen sie auf Max Rauch (TC Walldorf-Astoria), der sich mit seinem Doppelpartner Marvin Möller ebenfalls mit einer knappen Partie im Viertelfinale bis in die letzte Runde gespielt hat. Im Finale waren Rühl/Weßels jedoch etwas frischer und siegten mit 6:3 6:2.
 
Alle Ergebnisse finden Sie hier >>
 
Bild: Tim Rühl (links) mit seinem Doppelpartner Louis Weßels



Artikel veröffentlicht am: 25.08.2014 , Autor:ASt

Ehrung für Tennis-Rekordseniorin

Heide Orth (72) aus Ettlingen ist Senioren-Weltmeisterin im Tennis. Mit ihr wurde zum allerersten Mal eine Senioren-Spielerin für herausragende Leistungen geehrt.
 
Einen Beitrag des SWR-Fernsehen sehen Sie hier



Artikel veröffentlicht am: 25.08.2014 , Autor:so

Karina Kruse sichert sich Doppeltitel beim U12 TE Koblenz

Das TE Turnier vom TC Oberwerth-Koblenz erwies sich in der U12 Doppelkonkurrenz als sehr gutes Pflaster für Karina Kruse (TG Rheinau). Das badische Nachwuchstalent trat mit ihrer Doppelpartnerin Julia Middendorf (TC Dinklage/TV Niedersachsen) ohne jegliche Erwartungen an. In der Konkurrenz U12 wird bei europäischen Turnieren ohne Setzung gespielt, so dass die obere Hälfte des Tableaus vermeindlich schwierigere Paarungen aufwies. Nach einem Freilos und einem Sieg in der zweiten Runde gegen eine türkische Paarung, sicherte sich die badisch/niedersächsische Kombination den Einzug ins Viertelfinale mit einem 10:5 im Matchtiebreak. Auch das Halbfinale war ein Kraftakt gegen die favorisierten Spielerinnen Marta Custic Braut (Spanien)/Tharubhphet Homkrun (Neuseeland). Denkbar knapp mit 6:3 7:5 wurde der Sieg errungen. Im Finale konnten Karina Kruse und Julia Middendorf ihre über das Turnier gewonnenen Erfahrungen einsetzen und zeigten, dass sie nun durchaus als eingespieltes Doppel agierten. Sie siegten souverän Amelie-Christin Janssen/Nikol Rivkina (GER) mit 6:2 6:0.
 
Alle Ergebnisse finden Sie hier >>
 
Bild: Siegerehrung Karina Kruse/Julia Middendorf



Artikel veröffentlicht am: 25.08.2014 , Autor:dm

Nils Langer gewinnt die „Überlingen Open 2014“

im Einzel und auch das Doppel mit Florian Fallert.
 
Sonnenschein, milde, nicht zu heiße Temperaturen und knapp 800 Zuschauer – besser hätte der Abschluss des Weltranglisten-Tennisturniers Überlingen Open nicht sein können. „Es war ein Bilderbuch-Ende der siebten Auflage unseres Turniers“, freute sich auch Organisator und Turnierdirektor Markus Dufner.
 

Die Entscheidung in der Einzel-Konkurrenz wurde vor dem Doppel ausgetragen, weil sich Langer für beide Endspiele qualifiziert hatte. Die Tribünen waren bereits zum ersten Ballwechsel bis auf den letzten Platz besetzt. Es herrschten perfekte äußere Bedingungen. Und das Spiel bot dann packende Ballwechsel, die regelmäßig mit einem Raunen und einem Applaus begleitet wurden. Marterer, der als Außenseiter im Endspiel stand, hielt das Spiel offen und konnte nach einem Satzrückstand mit dem Gewinn des zweiten Satzes es noch einmal spannend halten. In der entscheidenden Phase des dritten Satzes hatte Langer aber klar die besseren Schläge und siegte nach knapp zwei Stunden Spielzeit mit 6-4 3-6 6-2. Damit kassierte er 18 wichtige Weltranglistenpunkte und 1440 US-Dollar Preisgeld.

 

Im anschließenden Endspiel in der Doppel-Konkurrenz setzte Langer dann noch einen drauf. Zusammen mit Florian Fallert bezwang er Johannes Haerteis und Hannes Wagner in zwei Sätzen mit 6-3 7-5. Zu druckvoll und dominant spielten Langer/Fallert, so dass nur gelegentlich packende Ballwechsel, zur Freude der Zuschauer, zu sehen waren. mit Ihrer Erfahrung das Doppel.  Innerhalb von weniger als zwei Stunden holte sich Langer seinen zweiten Pokal, den er überglücklich in Empfang nahm.

 

Lesen Sie weiter ...

 

Bild oben: Siegerehrung Einzel: Hans Swaton (1. Vorsitzender TC Überlingen), Hermann-Josef Schwarz (VOBA Überlingen), Maximilian Marterer, Nils Langer, Sabine Becker (Oberbürgermeisterin), Wolfgang Birkhofer (1. Vorstand Alt-Birnau) und BTV Präsident Hans-Wolfgang Kende.

Bild unten: Siegerehrung Doppel: Florain Fallert mit Nils Langer und Johannes Härteis mit Hannes Wagner.

zu den Ergebnissen ...




Artikel veröffentlicht am: 19.08.2014 , Autor:lu

B-Trainer Eignungstest - Noch freie Plätze vorhanden

Für den Eignungstest zur B-Trainer-Lizenz am 26. September 2014 stehen noch freie Plätze zur Verfügung. Der Test findet im Landesleistungszentrum Leimen statt. Weitere Informationen dazu finden Sie hier.



Artikel veröffentlicht am: 20.08.2014 , Autor:ASt

Abschlussbericht Mauk Open Karlsruhe 2014

Yannick Hanfmann gewinnt Mauk Open Karlsruhe 2014
 
Erfolgreicher Turnierverlauf trotz verregneter Woche

Die vierte Auflage des ITF Future Turniers auf der Platzanlage des KETV, die Mauk Open Karlsruhe 2014, ist beendet. Als ‚Karlsruhe Open‘ hat sich das Turnier über drei Jahre etabliert und startete 2014 mit neuem Titelsponsor, der Mauk Gartenwelt, erstmals als ‚Mauk Open Karlsruhe 2014‘.

Für die Veranstalter war es fast schon Routine, die Anlage auf das Event vorzubereiten, Spielerhotel und Fahrdient zu organisieren, die Presse im Vorfeld zu informieren und die vielen Helferlein, die während der Woche gebraucht wurden, zu rekrutieren. Auch der Physiotherapeut und der Stringer waren schnell verpflichtet. Trotzdem bedeutet ein solches Turnier für einige Ehrenamtliche ein Vollzeitengagement über den eigentlichen Turnierzeitraum hinaus. Ohne diesen Einsatz ist ein solches Turnier nicht durchführbar.

Vor dem Turnier zeichnete sich ein starkes Teilnehmerfeld ab. Die Setzliste wurde angeführt von der Nummer 300 der ATP Weltrangliste, Artem Smirnov aus der Ukraine. Smirnov spielte 2014 schon erfolgreich für seine Heimat im Davis Cup. Auch ganz vorn auf der Setzliste stand der Russe Ivan Nedelko, die Nummer 438 der Welt. Ein bereits aus 2013 bekanntes Gesicht im Turnier gehört Yannick Maden an Position 3 der Setzliste, der in 2014 mit dem TEC Waldau Stuttgart in die 2. Bundesliga aufgestiegen war und seine ATP Ranglistenposition von 1451 auf Platz 471 innerhalb eines Jahres verbessert hatte.
 
Fans des TC Wolfsberg Pforzheim konnten sich freuen auf Marko Lenz und Hannes Abt, die nicht nur für den Goldstadtclub erfolgreich in der 2. Bundesliga spielen, sondern bei den Mauk Open Karlsruhe zum wiederholten Mal dabei sind und diesmal vom Veranstalter eine Wildcard für die Qualifikation bekommen haben.

Aus Karlsruhe stammte der 22 jährige Yannick Hanfmann, der in der 2. Bundesliga für Weinheim aufschlägt. Der ehemalige KETV Spieler erhielt vom Veranstalter eine Wildcard für das Hauptfeld. Lesen Sie weiter...
 
 
 
 
 



Artikel veröffentlicht am: 16.08.2014 , Autor:ASt

Sieger der „International Championships of Baden“ kommen aus Russland und Japan

Hiromi Sato verteidigt ihren Titel aus dem Vorjahr
 
Bereits zum dritten Mal fand in der Woche vom 11.-17. August 2014 beim TC Grötzingen mit den „International Championships of Baden“, das internationale TE-Jugendturnier statt. Das Turnier, das zu der Tennis Europe Junior Serie gehört, lockte in diesem Jahr Teilnehmerinnen und Teilnehmer aus 27 Nationen in den Club im Karlsruher Norden. Dabei nahmen die jugendlichen Nachwuchscracks lange Anreisestrecken in Kauf, den weitesten Weg brachte Tharubphet Homkrun hinter sich, sie reiste aus Neuseeland an.
Aber auch aus Japan, China, den USA und natürlich auch aus den europäischen Nachbarländern waren Spielerinnen und Spieler mit dabei. Der Deutsche Tennis Bund wurde von insgesamt 73 Nachwuchsathleten vertreten, darunter auch Alexandra Vecic, die derzeitige Nr. 2 der deutschen U12-Rangliste, und Frederic Schlossmann, aktuell Nr. 4 der deutschen U12er-Rangliste.
 
 
 



Artikel veröffentlicht am: 11.08.2014 , Autor:lu

Information aus dem Sport

Neuerung für die Mixed- und Winterrunde bezüglich nachweislich vergessener Spieler
 
Das Präsidium hat auf Vorschlag der Kommission für Mannschaftssport bis zur nächsten Mitgliederversammlung folgende Ergänzung zu § 22, 7 WSpO  vorläufig in Kraft gesetzt:
Die Nachmeldung bei den Mixed-Wettbewerben und der Winterhallenrunde muss spätestens eine Woche vor dem ersten Spieltag aller Gruppen des Mixedwettbewerbes bzw. der Winterhallenrunde erfolgen, in denen der Spieler durch die Nachmeldung spielberechtigt wird.



Artikel veröffentlicht am: 04.08.2014 , Autor:dm

Die Radolfzeller Herren und Damen steigen in die Regionalliga auf

Die Aufstiegsspiele zur Regionalliga endeten für die Herren- und Damenmannschaften des TC Radolfzell auf dem eigenen Platz wie in einem Märchen mit zwei herausragenden Siegen. Beide Mannschaften und die begeisterten Zuschauer konnten es nicht fassen, dass dieses wohl einmalige Ereignis wahr geworden ist. Dr. Peter Baur, 1. Vorstand des TC Radolfzell und Vater dieser Entwicklung, dankte seinem Betreuerstab, den Spielern und Spielerinnen für deren erfolgeiche Saison mit einer unvergesslichen Bootsfahrt auf dem Bodensee. Den erfolgreichen Mannschaften gratulierten der Präsident des BTV Hans-Wolfgang Kende mit seinen zahlreich angereisten Präsidiumsmitgliedern wie auch DTB-Vizepräsident Bernd Greiner.
 



Artikel veröffentlicht am: 30.07.2014 , Autor:so

Endrunde Deutsche Vereinsmeisterschaften

Durch den ersten Platz in der Regionalliga Süd/West, erreichten die Herren 70 des TC Rot Weiss Karlsdorf erneut die Endrunde um die Deutsche Mannschaftsmeisterschaft.
Turnusgemäß ist in diesem Jahr der Meister der Regionalliga Süd/West gleichzeitig Ausrichter der Deutschen Meisterschaft. Somit empfängt der TC Rot Weiss Karlsdorf am 30. und 31.08. die Mannschaften des THC Lüneburg, des Tennis Clubs 1. FC Nürnberg und den letztjährigen Vizemeister den TV Espelkamp Mittwald.
 
Alleine in diesem Jahr spielen in den Mannschaften vier Deutsche Meister, zwei Europameister und weitere Topspieler dieser Altersklasse.
Schon jetzt lädt der TC Rot Weiss Karlsdorf alle Interessierte recht herzlich zu dieser Veranstaltung ein. Genießen sie Spitzentennis auf der Anlage des TC Rot Weiss Karlsdorf und unterstützen sie die Herren des TC Rot Weiss Karlsdorf bei ihrer Titelverteidigung.
 
Neben dem TC RW Karlsdorf haben sich auch der TC Wolfsberg Pforzheim (Herren 65) und der Freiburger TC (Damen 60)  für die Endrunde qualifiziert.
Lesen Sie hier weiter.



Artikel veröffentlicht am: 28.02.2014 , Autor:so

Turnierteilnehmergebühr für LK-Turniere ab 15.04.2014

Der Verband wird ab 15.04.2014 für LK-Turniere eine Turnierteilnehmergebühr in Höhe von € 2,00 pro Teilnehmer (Erwachsene und Jugendliche) erheben. Von dieser Regelung ausgenommen bleiben die  Ranglistenturniere.
 
Mit der Einführung von nu-Turnier ist die Planung und Durchführung von LK-Turnieren wesentlich verbessert worden, was allen Ausrichtern/Vereinen zugutekommt. Die Entwicklungskosten für das neue Modul nu-Turnier wurden hierbei durch den Verband getragen, der dieses Modul den Turnierausrichtern/Vereinen kostenlos zur Verfügung stellt. Insoweit ist zu berücksichtigen, dass für andere gängige Turniersoftware (eft/tvpro) eine Programmgebühr erhoben wird. Hinzu kommt, dass sich mit der steigenden Zahl der LK-Turniere  der Aufwand der Datenpflege für den einzelnen Spieler erhöht hat.
 
Weitere Informationen finden Sie hier >>