Das war der Mannschaftsmehrkampf 2018!

Jährlich findet zum Ende des Jahres der badische Mannschaftsmehrkampf der Bezirke im Landesleistungszentrum in Leimen statt. Dieses Jahr fiel der Mehrkampf wieder auf das erste Adventwochenende, den 1. und 2. Dezember. Insgesamt nahmen 40 Kinder aus ganz Baden an der Veranstaltung teil, zehn starteten pro Bezirk. Die fünf Jungen und fünf Mädchen aus dem Jahrgang 2008 und jünger fanden sich am Samstagmorgen, zusammen mit den drei Betreuern pro Bezirk im LLZ ein. Man spürte die zunehmende Aufregung und Vorfreude der Kinder, aber auch bei den Betreuern hinsichtlich des Wettkampfes. Dieser setzte sich – wie immer – aus drei Teilen zusammen: Dem Tenniswettkampf, den Mannschaftsspielen und dem Konditionswettkampf. In den einzelnen Bereichen wurde nach dem Modus „Jeder gegen Jeden“ gespielt. Pünktlich um 10.00 Uhr am Samstagmorgen ging es mit den Fußballspielen der Jungen und den Hockeyspielen der Mädchen los. Hier konnte man schon mal die ersten Punkte für den eigenen Bezirk sichern. Direkt am Anschluss folgten die Tennispartien; hier starteten die vier Mädcheneinzel, gefolgt von den vier Jungeneinzeln und anschließend dann die Doppel. Die letzte Disziplin am Samstagabend waren „Würfe und Sprünge“: Diese bestanden aus zwei Sprung- und zwei Wurfdisziplinen. Pro Disziplin hatte jedes Teammitglied einen Wurf beziehungsweise Sprung. Das Bezirksteam mit der größten zusammenanddierten Distanz gewann den Durchgang. Nach einem anstrengenden ersten Tag, sowohl für die Spieler, als auch für die Betreuer und Eltern, führte der Bezirk 3 deutlich. Schon zu Beginn bei den Fußball- und Hockeyspielen konnte das spätere Siegerteam eine gute Punktzahl erzielen und hatte so schon am Mittag einen großen Vorsprung auf die anderen Bezirke. Auf dem zweiten Platz lag der Bezirk 2. Am Sonntagmorgen, pünktlich um 9.00 Uhr folgten die Staffelspiele, wobei die Geschicklichkeit und Schnelligkeit der Kinder auf die Probe gestellt wurde. Auch in diesem Jahr, waren die Mehrkampfübungen das „Highlight“ der Veranstaltung. Es hat allen großen Spaß gemacht und es war eine unglaubliche Stimmung in der Halle. Die Teilnehmer, Betreuer und Eltern waren lautstark emotional dabei. Die Bezirke waren in diesem Jahr sehr gut vorbereitet, weshalb ein großartiger Wettkampf zustande kam. Im Anschluss folgte die zweite Runde Tennis, genau wie am ersten Tag, nur mit anderen Gegnern. Auf die Tennisspiele folgte schließlich die Siegerehrung. Die Urkunden und kleinen Tennisball-Männchen-Pokale überreichte Frank Thorwartl, Vorsitzender des Bezirk 1. Auf Platz vier landete Bezirk 4 ganz knapp hinter dem Bezirk 1, welcher auf dem 3.Platz landete. Die beiden Bezirke leisteten sich die beiden Tage ein Kopf an Kopf rennen, mit dem besseren Ende für Bezirk 1. Bezirk 2 belegte den 2. Platz mit großem Abstand zu Bezirk 1 und Bezirk 4, jedoch war der Bezirk 3 in diesem Jahr zu stark, welcher mit großem Vorsprung den 1. Platz belegte und somit den Titel verteidigte. Alles in allem war es ein gelungener Wettkampf mit spannenden Spielen und toller Stimmung. Besonders erwähnenswert scheinen an dieser Stelle die Unterstützung und das Anfeuern der einzelnen Kinder durch die jeweiligen Teams und die Eltern. Den Bezirken merkte man an, dass sich alle sehr gut vorbereitet hatten und dass alle sehr engagiert bei der Sache waren. Die ganze Halle bebte unter dem Ehrgeiz, dem Engagement und dem Spaß der Kinder – die Atmosphäre war fantastisch! Hier gilt ein Dank an alle Betreuer, welche die Kinder in diesem Jahr sehr gut vorbereitet haben und natürlich auch an die Eltern, welche ihre Kinder durchgehend unterstützt haben. Der Badische Mannschaftsmehrkampf wurde in diesem Jahr geleitet von Verbandstrainerin Susanne Schaffner, BTV-Athletiktrainer Max Kuberczyk, Max Krolik und FSJ´lerin Emy Karcher. Das BTV- Team freut sich auf den Mehrkampf 2019, mit hoffentlich spannenden Wettkämpfen!


 
  • DunlopDunlop
    Tennis WarehouseTennis Warehouse
    VR-TalentiadeVR-Talentiade
    EnsingerEnsinger
    zeitloszeitlos

Badischer Tennisverband