2018

Ein heikles Thema: Datenschutz im Verein nach der DS-GVO

28.05.2018

Viele von Ihnen engagieren sich ehrenamtlich in Vereinen und leisten damit einen wertvollen Beitrag zum gesellschaftlichen Zusammenhalt. Mit dieser ehrenwerten Aufgabe, ohne die unser Verband nicht existieren könnte, gehen jedoch auch jede Menge Verpflichtungen einher. Auch Vereine müssen staatliche Regeln befolgen, auch jene zum Schutz der persönlichen Daten von Mitgliedern, Mitarbeitern und Vereinspartnern.

 

„Zu kaum einem Thema erreichten den LfDI in den letzten Monaten so viele Anfragen von Vereinsvorständen, Politikern und Beratern wie zu diesem. Auch bei den betroffenen Mitgliedern wächst die Sensibilität für dieses Thema – das zeigen die Eingaben und Beschwerden beim LfDI. Hinzu kommt noch, dass ab dem 25. Mai 2018 die Datenschutz-Grundverordnung (DS-GVO) in Deutschland und in allen anderen Mitgliedstaaten der Europäischen Union geltendes Recht wird – und zwar nicht nur für gewerbliche Unternehmen, sondern eben auch für alle Vereine“, heißt es auf der Seite des Landesbeauftragten für Datenschutz und Informationsfreiheit Baden-Württemberg (LfDI).

 

Informationen über die datenschutzrechtlichen Rahmenbedingungen beim Umgang mit personenbezogenen Daten in der Vereinsarbeit: Der Landesbeauftragte für Datenschutz und Informationsfreiheit Baden-Württemberg (LfDI), Dr. Stefan Brink, hat dies zum Anlass genommen, eine Orientierungshilfe zu dieser Thematik vorzustellen. Zum aktuellen Skript gelangen Sie hier.

Auch der BSB Nord sowie der BSB Freiburg halten Informationen zu diesem Thema für Sie bereit.


zurück zur Übersicht
 
  • DunlopDunlop
    Tennis WarehouseTennis Warehouse
    VR-TalentiadeVR-Talentiade
    EnsingerEnsinger
    zeitloszeitlos

Badischer Tennisverband