Mannschaftsspielrunde 2017

Alle Informationen zur Mannschaftsspielrunde 2017 finden Sie ab sofort nicht mehr auf den Bezirksseiten - diese sind zentral in der Rubrik Sport-Mannschaftssport zusammengefasst.

Jüngstensichtung am 10.09.2017 der Jahrgänge 2008 und jünger

Am 10.09.2017 fand die zweite Jüngstensichtung in diesem Jahr auf der Anlage des TC Wolfsberg Pforzheim statt. Eine kleine Gruppe von zwölf Kindern begrüsste Bezirksjugendwartin Petra Hell-Karcher bei teilweise herbstlichen Termperaturen. Nachdem den anwesenden Eltern und Kinder der Ablauf der Sichtung dargestellt wurde, zeigten unter der Leitung von Stützpunkttrainer Christian Krismeyer sowie den Bezirkstrainern Girts Dzelde, Holger Lehmann und Götz Nickolaus  die in zwei Gruppen eingeteilten Nachwuchsspieler was sie bereits bei ihren Heimtrainern  an Vorhand, Rückhand, Volley und Aufschlag erlernt haben. Auch  Schnelligkeit und Koordinationübungen wie z.B. Standweitsprung, Fächerlauf und Sprint meisterten die Kids. Ziel bei den Sichtungen ist es möglichst viele Talente aus den Vereinen für die Förderung zu gewinnen und langsam an den Leistungssport heranzuführen. Nach Auswertung der Sichtungsbögen erhalten alle Teilnehmer/-innen Nachricht. Kinder, welche noch nicht in die Förderung augenommen werden konnten, haben jederzeit die Chance sich bei uns z.B. bei der nächsten Sichtung neu vorzustellen, um ihre Entwicklung zu zeigen.

5. Klaiber Kids Cup - MINI + MIDI - Turnier beimm Ski Club Ettlingen e.v.

Für Minis und Midis startete am Samstag, 02.09.2017 der Klaiber Kids Cup. Zu den Ergebnissen gelangen Sie hier

Jugendkreismeisterschaften Pforzheim/Enzkreis 2017

Wie alle Jahre wieder, trafen sich Jugendliche Tennisspieler/innen  ( 118 ) bei der Post SG Pforzheim zur alljährlichen Jugendkreismeisterschaft.

Der Pforzheim /Enzkreis umfasst 28 Tennisvereine, davon haben 15 Vereine ihre Jugendlichen zur JKM 2017 gemeldet.  Zum 36. Mal wurden die JKM auf der Anlage der PSG- 05 ausgetragen.  Die  Jugendlichen Tennisspieler-/innen boten 4 Tage lang, spannendes und hochklassiges Tennis.

Die Fairness stand bei den Spielen immer im Vordergrund. Der Wettergott meinte es in diesem Jahr, bis auf wenige Ausnahmen, gut mit diesem Event.  Auch durch den Rückgang von Jugendmannschaften in den Tennisvereinen, gab es ein gut besetztes Starterfeld.

Das spielerische Niveau und die Spielfreude der Teilnehmer waren sehr gut. Es gab spannende und hochklassige Spiele, die oft mit sehr knappen Ergebnissen endeten.

Auch wenn manche Spieler/innen schon wie jedes Jahr auf ihren gepackten Urlaubskoffern saßen, wurden am Samstagabend die Sieger mit Pokalen und Sachpreisen geehrt, nachdem Dieter Theurer das Grußwort von Tennisfachwart Reiner Hell vorgelesen hatte ,  er war an diesem Tag leider verhindert. Dieter Theurer übergab nach einem kurzen Info über den Ablauf des Turniers,  das Wort an den Ehrengast MdL Dr. Hans Jürgen Rülke und den  1. Vorstand der Post SG Pforzheim Sebastian Haase.  Diese Herren nahmen die Ehrungen und die Übergabe der Pokale und Sachpreise an die Teilnehmer vor.  Herr Dr. Hans Ulrich Rücke bedankte sich in seiner Ansprache bei den Jugendlichen, den Eltern und Zuschauern sowie der Turnierleitung für die lange Tradition der JKM bei der PSG -05.  Sebastian Haase sprach in seinem Schlusswort seinen Dank den Teilnehmern aus, welche der Einladung gefolgt sind und ihre Spiele absolviert hatten. Sein besonderer Dank galt den Verantwortlichen der Turnierleitung, den vielen fleißigen Helfern, welche es erst ermöglicht haben, so eine Veranstaltung über 4 Tage auszuführen.

Mein Dank als Sportwart gilt vor allem den Jugendlichen, den Eltern für die Fahrdienste und der Crew JKM der PSG – 05.

 Ich hoffe, die Jugendlichen auch 2018 wieder zur 37.ten Jugendkreismeisterschaft begrüßen zu dürfen.

Danke an die Sponsoren der JKM 2017: Agosi, Intersport Schrey, Volksbank, Sparkasse, Gummi Bärenland, Porsche Zentrum, und  Park Hotel

Dieter Theurer , Sportwart / Post-SG Pforzheim

zur Siegerliste

LBS Cup Tennis Jugend Bezirksmeisterschaften

Zu Gast bei der TSG Bruchsal waren die Junioren/Juniorinnen der Jahrgänge 1999-2008 und jünger vom 25.05.-28.05.2017. In den Konkurrenzen U 9 bis U18 kämpften die Nachwuchsspieler um die Bezirksmeisterschaft im LBS Cup...zum Bericht.  Zu den Tableaus/Ergebnissen A Konkurrenz 

Zu den Tableaus/Ergebnissen B Konkurrenz

Favoritensieg und Überraschung beim Goldstadtpokal 2017

Eine spannende Turnierwoche mit gegensätzlichen Ausgängen bei den Damen- und Herrenkonkurrenzen – so lautet die Gesamtbilanz des Goldstadtpokals 2017 auf der Anlage des TC Wolfsberg Pforzheim. Während bei den Damen die an Position 1 gesetzte Steffi Bachofer (TC Radolfzell) ihrer Favoritenrolle gerecht werden konnte, setzte sich bei den Herren die Erfahrung in Person des 37-jährigen Dacian Craciun (TC Heilbronn) durch.

 

Steffi Bachofer setzte im Kampf um G.RAU-ADMEDES Cup bereits in den ersten Runden ein deutliches Zeichen an die Konkurrenz. Zwei glatten 6:0, 6:0-Siegen ließ die für den TC Radolfzell spielende Bachofer ein 6:3, 6:2 über die an 8 gesetzte Alice Violet (ETUF Tennisriege) folgen. Ihr gleich tat es die zweitgesetzte Spielerin, Nora Niedmers vom TC BASF Ludwigshafen. Ebenfalls ohne Satzverlust in den ersten Runden traf sie im Viertelfinale auf Anna-Benita Fuchs. Die an 7 gesetzte Spielerin des TC Lauffen musste allerdings nach einem 1:6 im ersten Satz das Match verloren geben.

Die Nummer 3 des Damenfelds, Lena Ruppert vom TC Amberg am Schanzl, hatte in den ersten Runden leichtes Spiel, bis in der Runde der letzten Acht die an Position 6 gesetzte Natalia Siedliska (TC BASF Ludwigshafen) nach hartem Kampf mit 6:4, 4:6 und 4:6 Endstation war. Die an Position 4 ins Turnier gestartete Jana Hecking (THC im VfL Bochum) patzte hingegen bereits in ihrem Auftaktmatch gegen Chiara Tomasetti. Die für den TC Grün-Gold Bensberg antretende Tomasetti fand ihre Meisterin erst im Viertelfinale in der Brasilianerin Nathalia Rossi. Rossi, in Diensten des gastgebenden TC Wolfsberg Pforzheim, siegte mit 6:2 und 7:6. Die weiteren Vertreterinnen des TC Wolfsberg, Fredrika Regner, Josephine Karcher, Emely Karcher und Vivien Schaible mussten bereits in Runde 1 die Segel streichen. Insbesondere den Geschwistern Karcher fehlte bei ihren 3-Satz-Niederlagen am Ende auch das Glück.

Die hart umkämpften Halbfinalpaarungen sahen dann das Ausscheiden der Lokalmatadorin Nathalia Rossi. In einem kuriosen Match dominierte anfangs Steffi Bachofer. Sie holte Durchgang 1 mit 6:0, bevor ihr spielerischer Faden komplett riss und Rossi ebenfalls mit 6:0 den Entscheidungssatz erzwingen konnte. In diesem hatte sich Bachofer dann wieder gefangen und siegte schließlich knapp mit 7:5. Im zweiten Halbfinale setzte sich etwas überraschend die schlechter platzierte Natalia Siedliska mit 6:4 und 7:5 gegen Nora Niedmers durch.

Das Finale war dann eine einseitige Partie zu Gunsten der Favoritin Steffi Bachofer. Natalia Siedliska konnte im Endspiel, auch wegen der großen Hitze, körperlich nicht mehr genug entgegensetzen. Bachofer sicherte sich mit 6:3 und 6:3 den Titel.

 

Mit einem Paukenschlag begann die Herren-Konkurrenz um den Cup der Firma Stepper. Vincent Jänsch-Müller vom Dorstener TC, durch seine Ranglistenplatzierung von 45 an Position 1 des Tableaus gesetzt, wurde gleich in der Auftaktrunde von Tejas Chaukulkar (TC Mutterstadt) überrollt. Der Qualifikant Chaukulkar ließ dem sensationellen 6:0, 6:2 zum Auftakt weitere klare Siege folgen und stand nach einem 6:3 und 6:4 über Tim Seibert (TTC Brauweiler) im Halbfinale. Seibert hatte in der Runde zuvor mit Luis Erlenbusch vom TC Wolfsberg Pforzheim die Nummer 6 der Setzliste aus dem Turnier geworfen. Der an Nummer 2 gesetzte Rene Schulte vom TC BASF Ludwigshafen gab sich hingegen keine Blöße und zog nach drei 2-Satz-Erfolgen und einem 6:1, 6:3 über Rajko Mladenovic (TC Herrenberg) in die Vorschlussrunde ein.

Diese blieb der Nummer 3 des Turniers, Nils Brinkmann (TA SV Leingarten) hingegen verwehrt, nachdem sich im Viertelfinale mit Matteo Fago vom TC Weinheim der an 7 gesetzte Spieler durchsetzen konnte. Keine weiteren Überraschungen gab es vor dem Viertelfinale zwischen Dacian Craciun (TC Heilbronn) und Lokalmatador Holger Fischer. Im hart umkämpften Duell der beiden gesetzten Spieler hatte am Ende Craciun das glücklichere Ende und siegte denkbar knapp mit 4:6, 7:5 und 7:6. Während für die weiteren TC Wolfsberg-Vertreter Alexander Flock, Felix Wild, Marc Müller und Miles Seemann das Aus bereits in der Auftaktrunde des Hauptfelds kam, erreichte TCW-Eigengewächs Tom el Safadi immerhin die zweite Runde.

Im Halbfinale stoppte Dacian Craciun den Sensationslauf des Qualifikanten Tejas Chaukulkar. Dieser hatte sich lediglich im ersten Satz wehren können. Doch nachdem Craciun im Tie-Break die Oberhand behielt, war die Gegenwehr gebrochen. Der an Position 2 gesetzte Rene Schulte fand gegen Matteo Fago den besseren Einstieg ins Halbfinale und holte sich schnell den ersten Durchgang mit 6:1. Doch Fago kämpfte sich zurück, gewann Satz 2 mit 6:2 und zog nach einem 6:4 im entscheidenden dritten Satz ins Finale des Goldstadtpokals ein.

Bei tropischen Temperaturen von deutlich über 30 Grad hatte im Endspiel dann Craciun die größeren Kräftereserven. Zu Beginn hatte sich Fago zwar noch wehren können, doch nach einem 5:7 ging der zweite Satz dann deutlich an den Sieger Dacian Craciun.

Die zahlreichen Zuschauer hatten, umrahmt vom alljährlichen Club-Brunch am Finaltag, spannendes und hochklassiges Tennis unter großer Hitze bestaunen dürfen, welche den Spielerinnen und Spielern körperlich alles abverlangte. In ihrer Turnierbilanz hoben Turnierdirektor Thomas Hell und TC Wolfsberg-Präsident Reiner Hell eben diese packenden sportlichen Auseinandersetzungen hervor, welche erfreulicherweise trotzdem von Fairness gekennzeichnet waren.

Bezirksmeisterschaften der Aktiven

Gratulation an Christian Braus und Sina Herrmann zum Titelgewinn

Vom 27.04.-01.05.2017 fanden auf der Anlage des TC Grötzingen auch in diesem Jahr die Bezirksmeisterschaften der Aktiven und Altersklassen im Bezirk Mittelbaden statt.

In einem hervorragend besetzten Teilnehmerfeld mit 32 Startern konnte sich bei den Herren A der an drei gesetzte und mit einer WC ins Turnier für den TC Durlach aufschlagende Christian Braus mit 5:6/6:1 und 10:4 gegen die Nr. 8 der Setzliste Yannik Blank (KETV) zum Titel spielen. Sina Herrmann (SSC Karlsruhe) dominierte bei den Damen und spielte sich souverän ins Finale wo sie auf Ellen Linsenbolz (SSC Karlsruhe) traf. Leider endete das Damenfinale beim Stand von 6:3 für Herrmann vorzeitig da Linsenbolz aufgeben musste...hier geht es zum Bericht 

Zu den Ergebnissen Aktive A-Wettbewerbe

Zu den Ergebnissen Aktive B und C Wettbewerbe

Zu den Ergebnissen der Altersklassen

Pfingstlehrgang

Wieder einmal führte unser Bezirk einen sehr gelungen Lehrgang durch!

Mitten in den Pfingstferien, im Anschluss an die BaWü Meisterschaften, luden wir alle unsere Bezirkskinder zum 3 tägigen Lehrgang ein.

Alle, die nicht in Urlaub waren, folgten gerne dem Ruf. Folglich trafen sich am Montagmorgen um      10 Uhr beim SSC Karlsruhe 25 Kinder und 5 Trainer um sich richtig fit zu machen für anstehende Turniere, bzw. für die weiteren Medenspiele.

Sowohl die Kinder, als auch die Trainer waren mit Feuereifer dabei und es wurde viel gearbeitet und auch gelacht.

Ein Highlight war sicherlich der Besuch des Sportpsychologen Darko Jekauc, welcher  sich einige Stunden Zeit nahm und mit den Athleten das Thema Mentaltraining und Körpersprache auf dem Platz aufgriff.

Zur Mittagspause trafen sich alle beim noch in Renovier arbeiten befindlichen  Raum des SSC um gemeinsam zu Essen und etwas Pause zu machen. Nach 3 Tagen und insgesamt 12h Tennis, trennten sich alle wieder um sich schon gemeinsam auf den nächsten Lehrgang zu freuen.

Vielen Dank an alle Teilnehmer und die Trainer Christian Krismeyer, Thomas Frank, Girts Dzelde, Oliver Schwörer und Holger Lehmann.

Text und Bilder Petra Hell-Karcher

(Anklicken für vergrösserte Ansicht)(Anklicken für vergrösserte Ansicht)(Anklicken für vergrösserte Ansicht)(Anklicken für vergrösserte Ansicht)
 
  • Wilson SportsWilson Sports
    VR-TalentiadeVR-Talentiade
    Tennis WarehouseTennis Warehouse
    EnsingerEnsinger
    DunlopDunlop
  • Tennis WarehouseTennis Warehouse
    DunlopDunlop
    LBSLBS
    Wilson SportsWilson Sports
    zeitloszeitlos

Badischer Tennisverband