2018

ACHTUNG! Schadsoftware durch angebliche E-Mail-Rechnungen von vermeintlich bekannten Absendern

16.01.2019

Aktuell werden leider die E-Mail Adressen des BTV teilweise gefälscht und angeblich elektronische Rechnungen versandt. Die Gefahr geht von den im E-Mail-Anhang befindlichen Word-Dokumenten aus. Teilweise geben die Täter auch die Änderung der Rechnungsanschrift oder der Bankverbindung vor und verweisen ebenfalls auf ein im Anhang befindliches Word-Dokument. Die Täter fälschen mit technischen Mitteln die Absender-E-Mail-Adresse und täuschen bekannte Absender vor, um die Empfänger so in Sicherheit zu wiegen.

Einem solchen Vorgehen können wir leider nach aktuellem Stand der Technik keinen Einhalt gebieten, so gerne wir es auch würden. Es ist gesichert, dass diese E-Mails nichts mit der IT-Infrastruktur des BTV zu tun haben.

 

Bitte beachten Sie die als Anlage beigefügte aktuelle Warnmeldung des Landeskriminalamtes Baden-Württemberg.

Sollten Sie als Privatperson von Schadsoftware betroffen sein (Schadsoftware befindet sich auf dem Rechner), empfiehlt das Landeskriminalamt Baden-Württemberg die Anzeigenaufgabe beim örtlichen Polizeirevier.

Die Dienststelle Zentrale Ansprechstelle Cybercrime (ZAC) des Landeskriminalamt Baden-Württemberg zeichnet sich zuständige für Cybercrime-Belange von Wirtschaftsunternehmen und Behörden und sonstigen Einrichtungen wie z.B. Krankenhäuser, Hochschulen und Vereine. Die Rufnummer der 24/7-Hotline lautet: 0711 5401 – 24444.

 

Die BTV-Geschäftsstelle

 Warnmeldung gefährliche E-mail Anhänge


zurück zur Übersicht
 
  • DunlopDunlop
    Tennis WarehouseTennis Warehouse
    VR-TalentiadeVR-Talentiade
    EnsingerEnsinger
    zeitloszeitlos

Badischer Tennisverband