2017

Baden-Württembergische Meister der Aktiven und Senioren gekürt

19.06.2017

Bei den beim TA SV Böblingen ausgetragenen Meisterschaften der Damen und Herren gelang es Ellen Linsenbolz als einzige badische Vertreterin einen Titel zu ergattern. Gemeinsam mit ihrer Doppelpartnerin Ana Maria Nedelcu (TV Reutlingen) gelang der für den SSC Karlsruhe aufschlagende Spielerin in einem engen Drei-Satz-Match mit 6:2, 3:6, 11:9 der Sieg der Damen-Doppelkonkurrenz.

Die Titel der S-Felder gingen sowohl bei den Damen als auch bei den Herren an Vertreter des TEC Waldau. Denn sowohl bei den Herren als auch bei den Damen standen sich auf den Plätzen der TA SV Böblingen Akteure des Stuttgarter Traditionsclubs gegenüber. Das Duell der topgesetzten Bundesligaspielerinnen entschied letztlich die an zwei gesetzte Anna Gabric zu ihren Gunsten. Die 19 Jahre alte amtierende Deutsche Hallenmeisterin der Juniorinnen U18 setzte sich gegen Lena Rüffer, Mitglied im Porsche Talent Team Deutschland, mit 7:5, 6:2 durch und wiederholte damit ihren Sieg aus dem Jahr 2015.

Zum ersten Mal schnappte sich Maximilian Scholl den BW-Titel der Aktiven. Im Duell der beiden ungesetzten College-Spieler bezwang der 20-Jährige von der Gardener Webb University seinen Clubkameraden Lukas Finzelberg von der Oklahoma State University mit 6:4, 6:2. Zur Belohnung erhielt er wie Gabric ein Preisgeld in Höhe von 1.400 Euro. Die Felder der S-Klasse waren mit je 4.550 Euro dotiert.

Julia Babilon (TC Waiblingen) und Lokalmatador Tim Stierle (TA SV Böblingen) sicherten sich die Titel in den beiden A-Feldern; Arijanit Gashi (TC Göppingen) setzte sich in dem bei den Herren zusätzlich ausgespielten B-Feld durch. Siegreich im Herren-Doppel waren David Novotny (TC Lauffen)/Jakob Novotny (TC Winnenden).

Während auf der Anlage des TA SV Böblingen die Baden-Württembergischen Meister der Damen und Herren ermittelt wurden, spielten die Senioren der Altersklassen Herren 30-70 und Damen 30-60 ihre Meister im badischen Karlsruhe aus. Insgesamt 133 motivierte Tennisspielerinnen und –spieler aus beiden Verbandsgebieten nahmen am Donnerstag, den 15. Juni, den Kampf um die Titel und die 1.800 € Gesamt-Preisgeld auf.

Aufgrund der doch in einzelnen Konkurrenzen sehr spärlich eingegangenen Meldungen konnten nicht alle ausgeschriebenen Konkurrenzen wie geplant durchgeführt werde bzw. mussten teilweise zusammengelegt oder gar ganz abgesagt werden. Bei den Herren 30, den „Freshmen“ der Seniorenkonkurrenzen, sicherte sich Martin Glöggler von der TSG Germania Dossenheim) den Titel.

Auch in der Altersklasse der 40jährigen ging der Titel an einen für die TSG Germania Dossenheim aufschlagenden Spieler: William Wille setzte sich hier gegen den Karlsruher Jürgen Faßbender durch.

Bei den 50jährigen wurde dann neben der Herren-Konkurrenz auch eine Titelträgerin bei den Damen ausgespielt – die einzige des gesamten Turniers. Sabrina Henrich (TC Doggenburg) legte in Karlsruhe einen souveränen Auftritt hin, spielte sich mit nur neun abgegeben Spielen durch das Turnier und siegte verdient im Endspiel gegen Verbandskameradin Stefanie Jäger-Reinauer (TC Schönaich). Bei den Herren profitierte der Karlsruher Stefan Saur (SSC Karlsruhe) von der Aufgabe seines Finalgegners nach dem ersten Satz.

Auch Andreas Schulze (TC Esslingen) bei den Herren 55, Horst Amann (TC Gomaringen) bei den Herren 60, Winfried Müller (TC Wolfsberg Pforzheim) bei den Herren 65 und Karl-Heinz Schäfer in der Herrenkonkurrenz der 70jährigen durften sich in die Siegerlisten eintragen.

Im kommenden Jahr finden die drei Baden-Württembergischen Meisterschaften (die Jugend war bereits zu Beginn der Pfingstferien aktiv) turnusmäßig getauscht statt. Der Badische Tennisverband wird damit Gastgeber der Meisterschaften der Damen und Herren sein, während die Jugend und die Tenniscracks der Altersklassen ins württembergische Verbandsgebiet reisen. Wo die 14. Auflagen der gemeinsamen Sommer-Meisterschaften zur Austragung kommen, steht noch nicht fest.

Dsa Foto links oben zeigt Ellen Linsenbolz (Zweite von links) gemeinsam mit Partnerin Ana Maria Nedelcu (links), das Foto rechts zeigt die Platzierten bei den Baden-Württembergischen Seniorenmeisterschaften.

 

Ergebnisse

Baden-Württembergische Meisterschaften der Aktiven

Damen S

HF: Lena Rüffer (TEC Waldau) – Ana Maria Nedelcu (TV Reutlingen); Anna Gabric (TEC Waldau) – Angelika Roesch (TC RW Baden-Baden) 6:0, 6:3;
F: Gabric – Rüffer 7:5, 6:2

Herren S

HF: Maximilian Scholl (TEC Waldau) – Thorsten Bertsch (TK GW Mannheim) 6:4, 6:7, 10:4; Lukas Finzelberg (TEC Waldau) – Luis Erlenbusch (TC Wolfsberg Pforzheim) 7:5, 6:3;
F: Scholl – Finzelberg 6:4, 6:2

Damen A

HF: Anke Wurst (TV Reutlingen) – Rebeka Kern (TC Bernhausen) 6:4, 7:6; Julia Babilon (TC Waiblingen) – Jana Leder (TC RW Baden-Baden) 6:4, 6:2;
F: Babilon – Wurst 6:0, 6:2

Herren A

HF: Mick Deussen (TC Tübingen) – Igor Martic (TC Schorndorf) 6:3, 6:3; Tim Stierle (TA SV Böblingen) – Patrick Kienzle (TC Freiberg) 6:4, 6:1;
F: Stierle – Deussen 6:4, 6:4

Herren B

F: Arijanit Gashi (TC Göppingen) – Jakob Vojkovic (SSC Karlsruhe) 6:3, 6:1

Damen (Doppel)

F: Ana Maria Nedelcu (TV Reutlingen)/Ellen Linsenbolz (SSC Karlsruhe) – Julia Babilon/Vivien Klein (TC Waiblingen) 6:2, 3:6, 11:9

Herren (Doppel)

F: David Novotny (TC Lauffen)/Jakob Novotny (TC Winnenden) – Mark Linsenbolz/Kevin Hümpfner (TV Reutlingen) 6:2, 6:1

 

Baden-Württembergische Seniorenmeisterschaften

Herren 30

F: Oliver Schwörer (TC Grötzingen) – Martin Glöggler (TSG Germania Dossenheim) 5:7, 2:6

Herren 40

HF: Jürgen Troeger (TC Weinheim) – Jürgen Faßbender (FSSV KA e.V. Abt. Tennis) 6:1, 3:6, 11:13; Martin Schmollinger (TC Markwasen Reutlingen) – William Wille (TSG Germania Dossenheim) 6:7, 0:6;

F: Faßbender – Wille 2:6, 3:6

Herren 50

HF: Matthias Mander (TC Degerloch) – Armin Schmitt (TC Ketsch) 6:3, 6:2; Stefan Saur (SSC Karlsruhe) – Nikolas Wiksner (TC Weinheim) 6:2, 6:3;

F: Saur – Mander 6:4, Aufg.

Damen 50

HF: Sabrina Henrich (TC Doggenburg) – Daniele Albuszies (TC Hoffenheim) 6:1, 6:0; Cornelia Breitrück-Gable (Mannheimer FC Lindenhof) - Stefanie Jäger-Reinauer (TC Schönaich) 3:6, 0:6

F: Henrich – Jäger-Reinauer 6:2, 6:0

Herren 55

HF: Warren Hastings (TC Meersburg) – Andreas Schulze (TC Esslingen) 1:6, 3:6; Jarek Roszak (TC RW Wiesloch) – Ronald Drummond (TC RW Muggensturm) 3:6 6:4 11:9;

F: Schulze – Roszak 6:1, 6:0

Herren 60

HF: Horst Amann (TC Gomaringen) – Rolf Stoll (TC RW Lomersheim) 7:6, 6:1; Siegfried Hub (TC BW Östringen) – Peter Dinkelacker (TC Heiningen) 2:6, 4:6;

F: Amann – Dinkelacker 6:2, 6:3

Herren 65

HF: Winfried Müller (TC Wolfsberg Pforzheim) – Josip Varga 6:2, 6:2; Dietmar Michel (Karlsruher ETV) – Wilhelm Rieger (TC Leonberg) 6:7, 5:7;

F: Müller – Rieger 6:2, 6:4

Herren 70

Karl-Heinz Schäfer (TC RW Karlsdorf) – Hans Nagel (TC Wolfsberg Pforzheim) 6:1, 6:3; Lutz Eulenberger (Karlsruher ETV) – Manfred Hofmann (TC RW Karlsdorf) 1:6, 1:6;

F: Schäfer – Hofmann 7:6, 6:2


zurück zur Übersicht
 
  • Wilson SportsWilson Sports
    VR-TalentiadeVR-Talentiade
    Tennis WarehouseTennis Warehouse
    EnsingerEnsinger
    DunlopDunlop
  • Tennis WarehouseTennis Warehouse
    DunlopDunlop
    LBSLBS
    Wilson SportsWilson Sports
    zeitloszeitlos

Badischer Tennisverband