News

Baden Junior Cup 2017: Deutsche Spitze im LLZ versammelt / Zwei Titel für Baden

20.02.2017

Vom 17.-19. Februar versammelten sich die deutschen Topspieler der Altersklassen U12 und U14 im LLZ Leimen, um beim Baden Junior Cup, einem der bedeutendsten Einladungsturniere Deutschlands, ihre Sieger auszuspielen.

Mit Nastasja Schunk (MTG BW Mannheim) bei den Juniorinnen U14 und David Fix (TC Wolfsberg Pforzheim) ist zwei Badenern der Sprung auf das Siegertreppchen äußerst gelungen: Beide Spieler setzten sich in ihren Finalspielen souverän und problemlos durch.

Die 13jährige Schunk, die in den ersten drei Matches nur 6 Spiele abgeben musste und im gesamten Turnierverlauf ohne Satzverlust blieb, traf als Topgesetzte im Finale auf die Nr. 4 der Setzliste, Deborah Muratovic (WTV). Mit 6:2 und 6:0 war die junge Mannheimerin ihrer Gegnerin spielerisch weit überlegen und sicherte sich deutlich den Titel der Juniorinnen U14.

Marvin Rehberg (BAY) gewann die Konkurrenz der Junioren U14. Der für den TC Aschheim aufschlagende Spieler siegte in einem hochklassigen und sehr knappen Match mit 5:7, 6:3 und 6:4 gegen den Rheinland-Pfälzer Mika Lipp. Lipp setzte sich im Halbfinale gegen Andre Steinbach (TC BW Bohlsbach) durch.

Mit Carolina Kuhl (BAY) dominierte die topgesetzte Spielerin das Feld der Juniorinnen U12. Sie spielte sich souverän und, wie auch Schunk bei den Juniorinnen U14, ohne Satzverlust durchs Turnier. Den Titel sicherte sich Kuhl mit einem 6:1 und 6:1 gegen Victoria Veloso (WTV). Sina Schreiber (SSC Karlsruhe) spielte sich als Nr. 2 der Setzliste ins Halbfinale.

David Fix (TC Wolfsberg Pforzheim) durfte den Pokal bei den Junioren U12 mit nach Hause nehmen. Er war im Endspiel dem Württemberg Eddie Schmidt deutlich überlegen und siegte mit 6:0 und 6:4.

BTV-Präsidiumsmitglied für Leistungssport und Jugendförderung Detlef Kayser war von den Leistungen aller Teilnehmer sehr angetan, er lobte das sportlich faire Verhalten der Athleten auf dem Platz und betonte natürlich, dass der Verlauf des Turniers aus badischer Sicht mit zwei Titeln natürlich sehr positiv sei.

Alle Ergebnisse des Turniers finden Sie hier. Das Foto ((C) Christian Back) zeigt die vier badischen Halbfinalisten Andre Steinbach, David Fix, Nastasja Schunk und Sina Schreiber mit Susanne Schaffner und Rainer Öhler.


zurück zur Übersicht

Information zur Spielzeit in der Hallenrunde:

Nach Ablauf der Zeit muss der OSR das Spiel unterbrechen, sofern der Hallenbetreiber dies verlangt. Ist es den Mannschaften nicht möglich, das Spiel auf eigene Kosten fortzusetzten (ggf. an einem neuen Termin), werden die nicht beendeten Doppel nicht gewertet. Um im Interesse des Sports möglichst viele Spiele ordnungsgemäß zu beenden, appellieren wir an einen pünktlichen Spielbeginn sowie das Vermeiden längerer Pausen zwischen Einzel und Doppel.

Mitgliederversammlung mit Vorstandswahlen im Bezirk 1

Mitgliederversammlung des BTV Bezirk  Rhein-Neckar /Odenwald am 16. Februar 2019 beim TC Leimen.

 

Vor der Mitgliederversammlung wurde den Vereinen eine Informationsveranstaltung angeboten.

 

Johannes Schmidt und Markus Wagenblass stellen die Firma clubsolution vor. Die Firma bietet den Vereinen ein Outsourcing von Vereinsaufgaben an. Die Vorteile für die Kunden sind Zeit- und Kostenersparnis!

Die Dienstleistungen beziehen sich auf folgende Gebiete / Pakete:

  • Postfach
  • Mitglieder- und Beitragswesen
  • Buchhaltung
  • Telefon-Service
  • Training
  • Homepage

Die einzelnen Pakete wurden kurz erläutert. Drei Tennisvereine und 5 andere Organisationen sind bereits Kunden von clubsolution! Die Firma bietet dem Bezirk1 den Aufbau einer Tennis Bibliothek als Plattform zum Austausch wichtiger und grundlegender Informationen/Unterlagen an, die alle Vereine nutzen können.

 

1. Begrüßung

Der Bezirksvorsitzende Frank Thorwartl eröffnet nach einer kurzen Pause mit kleinem Imbiss die diesjährige Mitgliederversammlung und begrüßt die zahlreich anwesenden Vertreter unserer Mitgliedsvereine. Es sind 19 Vereine vertreten.

 

2. Berichte des Bezirksvorstandes und Aussprache

 Frank Thorwartl berichtet über einige wichtige Entscheidungen im letzten Jahr.

· Die neue Satzung wurde auf der außerordentlichen Mitgliederversammlung genehmigt.

· Der § 18 Ziff.3 wurde für unwirksam erklärt.

· Im Bereich Spielbetrieb wird das Schweizer Modell eingeführt.

· Die Amtszeit beträgt zukünftig drei Jahre! Aber in jedem Jahr findet eine Mitglieder- 

Versammlung mit Vorstandsberichten statt.

Besonders das Miteinander und das Stichwort „Agil“ haben Frank Thorwartl beeindruckt!

Es erfolgte eine wichtige Ausrichtung des Trainerteams, zugeschneidert mit Hinblick auf die optimale Ausbildung der Jugendlichen!

Es wurde ein neues Vorstandsressort „Breitensport und Sportentwicklung“ zur speziellen Unterstützung der Vereine eingerichtet!

Frank Thorwartl bietet Herbstgespräche an, in welchen die Probleme der Vereine angesprochen werden können.

Bei den Aktiven finden zukünftig A5 Turniere statt, um diese attraktiver zu machen!

 

Mario Unholz berichtet über die Erfahrungen und Vorteile des Beachtennis. Es bietet als kostengünstige Alternative einen Anreiz für die  Mitgliedergewinnung! Es darf nicht als Konkurrenz betrachtet werden!

 

Die Berichte des Bezirksvorstandes wurden vorab auf der Homepage veröffentlicht. Hierzu gibt es aus dem Teilnehmerkreis keine Fragen.

 

Frank Pfirsching hat im Frühjahr sein Amt niedergelegt. Ilse Schröter hat mit großem Einsatz die Hauptaufgaben übernommen. Frank Thorwartl bedankt sich für Ihren großen Einsatz.

Der 1. Vorsitzende, der auch für die Finanzen verantwortlich ist, verteilte ein Blatt mit dem Ergebnis des Doppelhaushaltes 2017/2018. Zu detaillierten Fragen steht er gerne zur Verfügung. Der größte Posten sind die Kosten für die Trainer. Diskutiert werden die Ordnungsgelder. Es gibt nun mal eindeutige Regeln für die Fristen vom BTV! Frank Thorwartl bietet dazu Schulung in den Vereinen an.

Der Prozess der Rechnungsbezahlung wurde mit der Geschäftsstelle optimiert.

Die Meldezahlen im Sommer sind im Bezirk1 im Gegensatz zu den anderen Bezirken steigend! Die Anmeldezahlen sind bei der U14 und U16 leider rückläufig!

 

3. Bericht der Kassenprüfer

Am 5. Februar haben  Frau Onay und Ulf Baus in der Geschäftsstelle die Kasse vom Bezirk1 geprüft. Es gab keine Unstimmigkeiten, die Kassenführung ist einwandfrei und ohne Beanstandungen. Die Entlastung des Vorstandes wird vorgeschlagen.

Die Kassenprüfer werden einstimmig von den Vereinsvertretern entlastet.

   

4. Entlastung des Bezirksvorstandes

 Mario Unholz schlägt als Wahlleiter die Entlastung des Vorstandes vor. Der Vorstand wird von den anwesenden Vereinsvertretern ohne Gegenstimme entlastet!

 

5. Neuwahlen des Bezirksvorstandes

 Als Wahlleiter fungiert Mario Unholz, der einstimmig zum Wahlleiter bestimmt wird. Bei den anschließenden Vorstandswahlen kandidieren Sandra Nordmann Jugendwartin, Elke Schneider Breitensportwartin und Hansjörg Kaiser Pressewart nicht mehr.

 

Der neue Bezirksvorstand setzt sich wie folgt zusammen (Bild)

    Frank Thorwartl            Bezirksvorsitzender       

    Korina Perkovic            Bezirkssportwartin            

    Georg Bejcek               Jugendsportwart                 

    Wolfgang Hoss             Breitensport u. Sportentwicklung 

    Verena Diergardt          Pressewartin 

                     

6. Neuwahlen der Kassenprüfer

Die bisherigen Kassenprüfer Hans Schweizer, Ulf Baus und  Dirk Bergner werden in Ihrem Amt einstimmig bestätigt.

 

7. Begrüßung durch den Präsidenten

Stefan Bitenc hat es trotz Stau noch geschafft, in die Versammlung zu kommen und die Teilnehmer zu begrüßen. 2017/2018 waren zwei relativ ruhige Jahre. Ein großes Problem ist, Ehrenamtliche zu finden. Die Tendenz ist es, mehr Aufgaben auf hauptamtlich Tätige zu verlagern.

Die außerordentliche MV hat einen neuen Präsidiumsposten Breitensport und Sportentwicklung festgelegt. Mario Unholz wird für dieses Amt kandidieren.

Der Versammlungsort bleibt ab nächstem Jahr an einem zentralen Ort! 

Die Geschäftsstelle wurde personell ausgebaut.

Beitragserhöhung ist kein Thema!

Stefan Bitenc dankt allen Ehrenamtlichen im BTV, besonders auch denen, welche aus einem Ehrenamt ausscheiden. Auch an die Vereine geht ein herzliches Dankeschön. Denn sie sind die Basis des Verbandes!

Der Präsident wünscht allen eine gute und erfolgreiche Tennissaison!

Die Jahresmitgliederversammlung des BTV findet am 30. März in Bräunlingen statt. Bei Bedarf wird ein Bus eingesetzt. Anträge sind bis jetzt keine eingegangen!

   

8. Ehrungen

Bei dem Punkt Ehrungen werden Sandra Nordmann Jugendwartin, Heinz Kleb Web Referent und Hansjörg Kaiser Pressewart vom Vorsitzenden verabschiedet. Er bedankt sich für die gute und vertrauensvolle Zusammenarbeit jeweils mit einem Präsentkorb.

 

9. Verschiedenes

 Von dem TC 02 Weinheim kommt die Anregung, doch wieder eine Jugendwartetagung durchzuführen. Gerade bei sinkenden Zahlen bei den Jugendlichen ist ein reger Austausch über die anstehenden Probleme wie z.B. gemischte Mannschaften usw. nötig.

Es kommt auch die Frage zur Vorverlegung des Beginns der Sommerrunde. Das ist aber ein generelles Problem bei der Terminierung der Sommerrunde.

Der Vorstand nimmt diese beiden Punkte gerne auf!

 

Nachdem keine Anträge eingegangen waren und alle Tagesordnungspunkte behandelt sind, bedankt sich der Bezirksvorsitzende Frank Thorwartl  bei allen Vereinsvertretern für die Teilnahme und schließt die sehr harmonisch verlaufene Mitgliederversammlung und freut sich auf die drei kommenden Jahre!

 

Mannheim, den 20.02.2019    

Johannes Schmitt von clubsolution

 

 Frank Thorwartl vor den Teilnehmern

 

 v.l. Frank Thorwartl Vorsitzender, Verena Diergardt Pressewartin, Georg Bejcek Jugendwart, Korina Perkovic Sportwartin, Wolfgang Hoss Breitensport und Sportentwicklung.

Hallen-Bezirksmeisterschaften Erwachsene

Vom 06. – 10. Februar fanden in den Tennishallen TC BW Leimen, Tennishalle St. Ilgen und im LLZ / Leimen die Hallen-Bezirksmeisterschaften vom Bezirk 1 statt. Mit einer tollen Beteiligung von weit über 130 Teilnehmern/Teilnehmerinnen konnte man eine tolle Teilnehmerzahl verzeichnen.

 

Die Turnierreferenten Max Krolik und Michael Braun sowie das komplette Turnierleiterteam vom Bezirk Rhein/Neckar-Odenwald hatten schon am Tag der Auslosung alle Händen voll zu tun, um in Sachen Zeitplan alles zu organisieren. Bei den Aktiven wurden die Wettbewerbe Herren A, Herren B, und Damen A ausgespielt. Im Altersklassenbereich wurden Herren 30, Herren 40, Herren 55 und Damen 40 gespielt.

 

Auf Grund der guten Teilnehmerzahl musste man schon ab Mittwoch starten. Während der gesamten Turnierwoche, konnte man immer tolle und vor allem spannende Matches bis in die Abendstunden verfolgen. Positiv ist noch zu erwähnen, dass alle Spiele fair über die Bühne gingen und dass alle Spieler und Spielerinnen den Tennissport exzellent nach außen präsentierten.

 

Die Endspiele fanden alle am Sonntag in den jeweiligen Hallen statt. Neben einigen klaren Favoritensiegen, gab es auch bei einigen Wettbewerben Überraschungen.

 

Ein besonderer Dank, galt den vielen Helfern vor und hinter den Kulissen, die das Turnier hervorragend ins öffentliche Licht gestellt haben.

 

Liste mit den jeweiligen drei Erstplatzierten siehe Info-Box

 

(Durch Klicken auf die Bilder werden diese vergrößert in einer Light-Box gezeigt)

 

Damen 40: 1. Blankenhagen Daniela links, 2. Bernhard SandraHerren 40: 1. Schmitt Armin rechts mit Tochter, 2. Lücke PhilippHerren 55: 1. Liedtke Torsten rechts, 2. Krüger Uwe
Herren B: 1. Steinmann Fabian links, 2. Wagner MarcelHerren 30: 1. Engel Raffael rechts, 2. Hoffmann HenningDamen A 5: 1. Jekauc Maja links, 2. Leder Jana
Herren A 5: 1. Heger Tim rechts, 2. Hoffmann MoritzSiegerehrung  Damen A 5 mit Frank Thorwartl, 1. Vorsitzender Bez. 1Siegerehrung   Herren A 5 mit Frank Thorwartl, 1. Vorsitzender Bez 1

Ausschreibung zur Sichtung Jahrgang 2010/11

Sichtung des Badischen Tennisverbandes
Bezirk 1 Rhein-Neckar-Odenwald

Regionalsichtung für die Tenniskreise:
Mosbach / Buchen / Tauberbischofsheim
Sonntag, 31. März 2019 in Mosbach

Die Ausschreibung finden Sie als pdf-Datei in der Info-Box.

Bezirksjugendmeisterschaften Winter 2019

Am 11. Januar 2019 starteten erneut die Jugendlichen der Altersklassen U12 bis U18 in den Kampf um Ranglistenpunkte und den Einzug zu den Badischen Jugend Hallen Meisterschaften.

Mit einer Teilnehmerzahl von 118 Kindern wurde in zwei Hallen, dem LLZ Leimen mit insgesamt 5 Plätzen und der Tennishalle St. Ilgen mit 4 Plätzen gespielt. Zusätzlich mussten beim TC BW Leimen für 2 Stunden alle 3 Plätze am Samstag kurzfristig mit dazu gebucht werden.

Leider war, wie bisher jedes Jahr, die Altersklasse U16 weiblich so schlecht besetzt, dass diese mit der U18 weiblich zusammengelegt werden musste.

Dennoch hatten wir in den Altersklassen ein hohes Niveau. Es gab spannende und dramatische Spiele. Es hat sich mal wieder herausgestellt, dass man erst gewonnen hat, wenn der letzte Ball auch wirklich gespielt wurde. Manch einer sah schon wie der sichere Sieger aus und hatte doch noch das Nachsehen.

Hier zu den Siegern:

U12m: 3. Plätze: Boegner, Nelson (Heidelberger Tennis-Club 1890 e.V.)/ Palm, Torben (Tennis-Club Plankstadt e.V.)
2. Platz: Siebold, Tom (Tennisklub Grün-Weiss Mannheim e.V.)
1. Platz: Zeiger, Noah (Tennisclub Ketsch e.V.)

U12w: 3. Plätze: Hauck, Donna (TC Walldorf Astoria e.V.)/ Frey, Johanna (Tennis-Club Ziegelhausen e.V.)
2. Platz: Zimprich, Jette (TC Grün-Weiß-Rot Mosbach e.V.)
1. Platz: Ebs, Pauline (TC Ladenburg e.V.)

U14m: 3. Plätze: Razminas, Rytis (Mannheimer Turn- u. Sportgesellschaft 1899 e.V.) / Einhoff, Julian (Tennis-Club Plankstadt e.V.)
2. Platz: Kimpel, Victor (Tennis-Club Plankstadt e.V.)
1. Platz: Albeg, Amir (Tennisclub Walldorf-Astoria e.V.)

U14w: 3. Plätze: Dissinger, Aline (Mannheimer Turn- u. Sportgesellschaft 1899 e.V.) / Korogodska, Anastasija (Tennis-Club Plankstadt e.V.)
2. Platz: Namyslo, Emilia (TC Schwarz-Gelb Heidelberg e.V.)
1. Platz: Spirgath, Lina (TC Blau-Weiß 64 Leimen e.V.)

U16m: 3. Plätze: Rupprecht, Lander (Tennisclub Walldorf-Astoria e.V.) / Balturschat, Till (Tennis-Club Weinheim 1902 e.V.)
2. Platz: Kaufmann, Cedric (Mannheimer Turn- u. Sportgesellschaft 1899 e.V.)
1. Platz: Rein, Philipp (TC Schwarz-Gelb Heidelberg e.V.)

U18m: 3. Plätze: Flender, Laurenz (1.TC Rot-Weiß Wiesloch e.V.) / Sattler, Timo (Tennis-Club Weinheim 1902 e.V.)
2. Platz: Tanriver Jonathan (1.TC Rot-Weiß Wiesloch e.V.) 
1. Platz: Cüppers, Robin (Tennisclub Heddesheim e.V.)

U18w: 3. Plätze: Kruse, Karina  (Tennisgesellschaft Rheinau e.V.) / Hartel, Laura (TC Schwarz-Gelb Heidelberg e.V.)
2. Platz: Holderbach, Josie (TC Grün-Weiß-Rot Mosbach e.V.)
1. Platz: Brack,  Caroline (TC Schwarz-Gelb Heidelberg e.V.)

Ein herzlicher Dank geht an alle Oberschiedsrichter,  Vorstände und die Turnierleitung, die mich unterstützt haben, sowie die Mitarbeiter im LLZ, als auch an Frau Stadler mit ihrem Team der Tennishalle St. Ilgen, sowie Thomas Arndt von BW Leimen für die gute Zusammenarbeit während der Turniertage.

 

15.01.2019

Sportjugendwartin    Sandra Nordmann

Bilder der Endspielteilnehmer BJM Winter 2019

(Durch Klicken auf die Bilder werden diese vergrößert in einer Light-Box gezeigt)

1. Zeiger Noah, 2.Siebold Tom1. Albeg Amir, 2.Kimpel Victor1. Rein Philipp, 2.Kaufmann Cedric1. Cüppers Robin, 2.Tanriver Jonathan
1. Eps Pauline, 2.Zimperich Jette1. Emilia Namyslo, 2.Lina Spirgath1. Brack Caroline, 2.Holderbach Josie

Geänderte Durchführungsbestimmungen Winterhallenrunde

Die Durchführungsbestimmungen wurden aktualisiert (siehe Infobox)

Neu bei U9 und U10 Midcourt:
Zählweise: Zwei Kurzsätze bis 4 Spiele mit 2 Spielen Unterschied (4:0, 4:1, 4:2 oder 5:3). Bei 4:4 wird ein Tie-Break bis 7 gespielt zum 5:4. Ein etwaiger 3. Satz wird als Match-Tiebreak bis 10 gespielt (mit 2 Punkten Unterschied). Achtung: die Laufspiele entfallen.

Die Kommission für Mannschaftssport behält sich in den Wettbewerben Damen und Herren die Einführung einer Badenliga bzw. Oberliga zur Winterhallenrunde 2019/2020 vor.

Jugendbezirksmeisterschaften AK U12-18

Vom 11.-13.01.2019 finden die Jugendbezirksmeisterschaften U12-U18 des Bezirks Rhein/Neckar-Odenwald statt. Meldeschluss ist am 04.01.2019. Anmeldungen sind über das Turnierportal möglich. Alle weiteren Informationen entnehmen Sie bitte der Ausschreibung (siehe Infobox).

TC 65 Hemsbach installiert PV-Anlage

Der TC 65 Hemsbach erzeugt seit kurzem seinen eigenen Strom aus erneuerbaren Energien und versorgt mit überschüssigem Strom auch die Gemeinde mit Ökostrom.

Dazu Michael Leysieffer, der 1. Vorsitzender des TC 65 Hemsbach: „Wir freuen uns, dass der Verein mit der neuen PV-Anlage als unabhängiger Energieversorger einen Beitrag für eine saubere Umwelt leisten wird.“

Die Anlage besteht aus 144 Modulen und wurde auf dem Dach des Clubhauses in Ost-West Ausrichtung installiert.

Bei optimaler Ausnutzung werden ca. 10 KWP für den Eigenbedarf erreicht und weitere 30 KWP direkt ins Netz eingespeist.

Die Komponenten werden über einen Cloud basierenden Monitoring-Service in Echtzeit überwacht. So kann der Zustand jedes einzelnen Moduls separat über eine APP abgefragt werden.

Die Anlage wurde mit Leistungsoptimierer geplant und gebaut. Das bedeutet, dass bei Defekten oder Verschmutzungen einzelne Module separat ausgekoppelt werden können, während alle anderen Module weiterhin Ihre volle Leistung erbringen und keine Einspeiseausfälle entstehen.

Der TC 65 Hemsbach kann sich somit in Zukunft bei Sonnenschein nicht nur über gute Bedingungen zum Tennisspielen freuen, sondern auch über kostenlosen Strom auf der clubeigenen Anlage. bc

 

Jugendbezirksmeisterschaften (Halle)

Offene Jugendbezirksmeisterschaften der Altersklasse U8-U10

Winter 2018 im Bezirk 1

 

Insgesamt 104 Kinder starteten am 26. bis 28. Oktober bei den Bezirksmeisterschaften des Tennisbezirks Rhein/Neckar-Odenwald. Ausgetragen wurden diese für U8-U9 im Leistungszentrum in Leimen und in der Tennishalle St Ilgen die Altersklasse U10.

Bei den Junioren U8 konnten 33 Kinder sich in Kästchenspielen mehrfach an diesem Samstag messen und am Sonntag aus 8 Gruppen in die Finalspiele ziehen. 3. Plätze gingen an Philipp Schmidt (TC RW Wiesloch) und Neo Seitz (TC RW Wiesloch). Der 2. Platz ging an Lias Hoffmann (Eppelheimer TC) und Sieger war Samuel Beisse (TC BW Leimen).

Bei den Juniorinnen U8 startete das Feld mit 12 Teilnehmerinnen, die wie die Jungs am Samstag in Kästchenspielen starten konnten, mit dem Unterschied, dass die 2 besten Spielerinnen aus den Kästchen am Sonntag nochmals starten durften. 3. Plätze gingen an Estelle Meister (TC Ladenburg) und Aileen Ahleit (TC RW Achern). Der 2. Platz ging an Jana Hecker (TC St Leon) und Siegerin war Stella Eichhorn (TC Plankstadt).

Bei den Junioren U9 starteten 26 Kinder in ein KO-System mit zusätzlicher Nebenrunde. 3. Plätze gingen an Bruno Aulehla (TC SG Heidelberg) und Yosef Chkoundali (TC BW Leimen). Das Finalspiel der U9 wurde am darauffolgenden Dienstag im LLZ ausgetragen. Der 2. Platz ging an Jesko Fössel (TuS Pfaffengrund) und Sieger war Carl-Philipp Oehring (TC Meckesheim), der eine Altersklasse höher spielen durfte und allen Erwartungen gerecht wurde.

Bei den Juniorinnen U9 startete das Feld mit 8 Teilnehmerinnen, die auch am Samstag in Kästchenspielen starten konnten und am Sonntag ebenso fortschritten. 3. Plätze gingen an Sarah Klotter (TC Plankstadt) und Neele Maier (TC Plankstadt). Der 2. Platz ging an Lina Memmert (TC Neckargemünd) und Siegerin war Anastasia Vasylenko (TC BW Villingen).

20 Meldungen hatten wir bei den Junioren U10, die ebenfalls in einem KO-System mit zusätzlicher Nebenrunde spielten. 

3. Plätze gingen an Tom Zimmermann (TSG 1889 Dossenheim) und Lucas Schmidmaier (TC Neckargemünd). Das Finalspiel der U10 wurde am darauffolgenden Montag im LLZ ausgetragen. Der 2. Platz ging an Lukas Lederle (TC Walldorf Astoria), der ebenfalls eine Altersklasse höher spielen durfte und der 1. Platz ging an Maximilian Eberle (TC Schlierstadt).

Bei den Juniorinnen U10 hatten wir nur 5 Teilnehmerinnen, wobei eine Spielerin nach der Auslosung schon krankheitsbedingt absagen musste. Somit starteten die Kästchenspiele mit 4 aktiven Spielerinnen. 3. Plätze gingen an Sagrika Kundu (TC Walldorf Astoria) und Johanna Roggenkamp (Heidelberger TC). Der 2. Platz ging an Donna Hauck (TC BW Schwetzingen) und Siegerin war Tina Manescu (TSV Racket-Center Nußloch). Auch Tina durfte auf Grund Ihrer Resultate und Siege eine Altersklasse höher spielen.

Bei der anschließenden Siegerehrung konnten die Kinder die vom Bezirk gestifteten Pokale und die Sachpreise von KTS-Tennisversand und somit von Klaus Eichhorn entgegen nehmen.

Herzlichen Dank an das Team vom LLZ, an Martina Stadler & Team von der Tennishalle St Ilgen, sowie den OSR, die uns tatkräftig unterstützt haben.

Sandra Nordmann – Jugendwartin Bezirk 1

 

Nachfolgend die Bilder der Finalteilnehmer in den unterschiedlichen Altersklassen.

Durch Klicken auf die Bilder werden diese vergrößert in einer Light-Box gezeigt.

Junioren U10   1.  Eberle, Maximilian rechts,  2.Lederle, Lukas	 	Junioren U8  1. Beisse, Samuel links, 2.  Hoffmann, LiasJunioren U9  1. Oehring, Carl-Ph. 2. Fößel, Jesko.jpg
Juniorinnen U10  2. Hauck, DonnaJuniorinnen U8  1. Eichhorn, Stella links, 2. Hecker, JanaJuniorinnen U9  1. Vasylenko, Anastasia rechts, 2. Memmert, Lina.

An die Teilnehmer an der Winterhallenrunde

Bitte beachten Sie die geänderten Durchführungsbestimmungen für die Winterhallenrunde im Punkt 5 Hallen/Kosten/Abrechnungsmodalitäten.
Diese finden sie auf der Internetseite unter Sport - Mannschaften - Regelwerke
Danke Euch

Sandra Nordmann

Bezirksjugendwartin Rhein/Neckar-Odenwald

Hallenverzeichnis 2018

Sehr geehrte Mannschaftsführer, 
der Spielplan für die Winterhallenrunde wurde am 08. Oktober veröffentlicht. Leider mussten, bedingt durch nicht bekannte Sperrtermine, in den zur Verfügung stehenden Hallen, noch diverse Begegnungen verlegt werden. Bitte vergewissern sie sich unbedingt noch einmal über ihren aktuellen Spielplan. Die meisten Mannschaften starten in die Runde am 10./11. November.  Für einzelne Begegnungen war es jedoch notwendig auf den 03./04. November auszuweichen.  Sollten unerwartet noch Änderungen im Spielplan nach dem 21. Oktober notwendig werden, werden die betroffenen  Vereine individuell benachrichtigt. 
 
Sandra Nordmann, Bezirksjugendwartin Rhein/Neckar-Odenwald
 
Das Hallenverzeichnis finden Sie in der Infobox.

 

DTB Ranglistenturnier des TC Schriesheim

Am Sonntag den 16.9.2018 fanden auf unserer Anlage die Endspiele des 5. Schriesheim DTB Ranglistenturniers um den Volksbank Kurpfalz-Cup statt. Während der fünf Tage herrschten überwiegend ideale Wetterbedingungen in Schriesheim.

Die Qualifikations- und Erstrundenspiele zogen sich bis tief in die Nacht hin. Viele Spiele wurden unter Flutlicht gespielt. Die "Night Session" wurde teils erst nach 23.00 Uhr beendet. Die Flutlichtspiele kamen bei allen Teilnehmern so gut an, dass diese sicher auch weiterhin ein Bestandteil der weiteren Turniere des TCS bleiben werden.

Die Achtel- und Viertelfinalbegegnungen am Samstag konnten dann endlich im passenden Zeitplan abgehalten werden, da die Wetterbedingungen hervorragend waren. So konnte die Halle als Ausweichspielort außen vor bleiben. Unser Lokalmatador Christopher Merkel musste leider schon im Achtelfinale, nach zuvor sehr guter Leistung, die Segel streichen.

Im Finale standen sich Calvin Müller (DTB Rangliste 347) von Frankfurter TC 1914 Palmengarten und Sebastian Weber vom TC Seeheim gegenüber. Calvin Müller konnte sich zuvor im Halbfinale gegen den an Pos. 1 gesetzten Marvin Schaber (DTB RL 194) vom TC Schönberg Freiburg-St. Georgen mit 6:1 6:3 durchsetzen. Sebastian Weber gewann sein Halbfinale ebenso souverän mit 6:2 6:1 gegen Joel Ockernahl vom TC Ötisheim.

Im Finale standen sich sicherlich die beiden besten Spieler des Turniers gegenüber. Es war ein Generationenduell (13 Jahre Altersunterschied) auf hohem Niveau. Der erfahrene Sebastian Weber konnte, vor allem nach dem 1. Satz (6:2 für Müller), immer wieder der Dynamik des jungen Calvin Müller trotzen und diesen, vor allem dann im 2. Satz, durch taktisch kluges Spiel, Paroli bieten. Schlussendlich steigerte sich das Finale auch spielerisch, was mit tollen Ballwechseln bis zum entscheidenden Tie-Break für Calvin Müller im 2. Satz endete.

Aus der Hand vom Turnierorganisator und TCS Trainer Dirk Zimmermann und Martin Long bekamen die beiden Finalisten die Siegerschecks und den Pokal überreicht. Herzlichen Glückwunsch.

 

Bei den Damen standen sich im Finale Bernadett Birkas von der TSG Heidelberg und die 16 jährige Pia Kranholdt (DTB RL 156) vom DTV Hannover gegenüber. Im Halbfinale erreichte die erfahrene Bernadett Birkas gegen Ivonne Juric vom TC Olympia Lorsch, nach verlorenem 1. Satz, mit taktisch cleverem Spiel den Matchtiebreak, welchen sie gegen ihre bis dahin entnervte Gegnerin, dann 10:4 gewinnen konnte. Pia Kranholdt gelangte mit ungefährdeten 2-Satz-Erfolgen bis ins Finale. Auch im Halbfinale ließ sie ihrer Gegnerin Clara Spirgath vom TC BW Leimen mit 6:2 6:3 wenig Chancen.

Ähnlich wie im Herrenfinale geriet dieses Damenfinale ebenfalls zu einem Generationenduell. Allerdings hier mit entgegengesetztem Ausgang. Die mit viel mehr Spielzeit vorbelastete Birkas konnte, wie auch schon in ihren Spielen zuvor, mit taktisch überlegtem Spiel, ihre Gegnerin aus deren Spielkonzept bringen und immer wieder Fehler erzwingen, die man in den Runden zuvor von Kranholdt noch nicht unbedingt mit dieser Häufigkeit gesehen hatte. Mit einer überragenden Energie- und Laufleistung errang sie schlussendlich verdient mit 6:3 6:4 den Turniersieg.

Die Siegerin und die 2. Platzierte wurden von Dirk Zimmermann und Martin Long geehrt, und bekamen die Siegerschecks und Pokal überreicht. Herzlichen Glückwunsch!

In der Woche zuvor fand auf unserer Anlage noch das 7. Schriesheim Open LK Turnier in den Konkurrenzen Damen, Herren und Herren 50 statt.

Bei den Herren konnte der Schriesheimer Christopher Merkel ins Finale einziehen. Dort unterlag er dann, wie auch schon im Vorjahr, in einem ausgeglichenem Spiel, dem Sieger Jonathan Tanriver vom TC RW Wiesloch kapp im Champions Tiebreak mit 7:5 5:7 10:7.

Bei den Damen standen sich im Finale Elena Süß vom TC Althornbach und die junge Sophie Hoferer von der TG Langen gegenüber. Hier gewann schlussendlich die erfahrenere Elena Süß mit 6:3 und 6:2.

Bei den Herren 50 musste sich der Schriesheimer Christian Merkel erst im Finale gegen den Sieger Sasa Dosek vom TC Wolfsberg-Pforzheim mit 2:6 1:6 geschlagen geben.

 

TC Schriesheim (Pressesprecher)

 

Siegerehrung 5. Schriesheimer DTB Ranglistenturnier:

 

v.l.n.r. Dirk Zimmermann, Sebastian Weber, Calvin Müller, Martin Long

 

v.l.n.r. Dirk Zimmermann, Bernadett Birkas, Pia Kranholdt, Martin Long

 
  • DunlopDunlop
    Tennis WarehouseTennis Warehouse
    VR-TalentiadeVR-Talentiade
    EnsingerEnsinger
    zeitloszeitlos

Badischer Tennisverband