News

Stellenausschreibung Mitarbeiter Medien- und Öffentlichkeitsarbeit (w/m)

21.06.2017

Der Badische Tennisverband e.V. sucht im Rahmen einer Elternzeitvertretung

befristet in Teilzeit (20 Wochenstunden) einen

Mitarbeiter Medien- und Öffentlichkeitsarbeit (w/m)

für seine Geschäftsstelle im Landesleistungszentrum Leimen zum sofortigen Eintritt.

mehr

Sommer, Sonne satt - und Tennisspielen?

20.06.2017

Die angekündigten hohen Temperaturen für die kommenden Tage lassen nicht nur Badens Tennisspieler ins Schwitzen kommen. Welche Möglichkeiten haben Sie als Mannschaftsführer und/oder Spieler, auf die Hitzeproblematik zu reagieren?

mehr

Aktuelle Mitgliederzahlen jetzt melden!

31.05.2017

Zum Stichtag 01. Juni 2017 ist es wieder soweit: Die badischen Tennisvereine und -abteilungen sind aufgerufen, die aktuellen Mitgliederzahlen zu melden.

Die Meldung ist über den Vereinsaccount unter http://baden.liga.nu/ möglich.

mehr

LBS Cup Tennis Jugend-Bezirksmeisterschaften 2017

Die LBS Cup Tennis Bezirksmeisterschaften der Jugend fanden dieses Jahr im Süden des Bezirkes Oberrhein-Breigau, beim TC 1923 Grenzach und dem TC Rheinfelden, vom 25. bis 28.Mai statt. Wie im vergangenen Jahr strahlte die Sonne über den Anlagen, so daß über 150 Jugendliche in den Altersklassen von der U8 bis zur U18 – insgesamt 13 Konkurrenzen - die Bezirksmeister ohne Terminverschiebungen ermittelt haben. Für die Turnierleitung, Jugendwartin Renate Flamm und Turnierreferent Marcus Hug, gab es viel zu organisieren. Ihnen; Oberschiedsrichterin Beate Waibel und den vielen freiwilligen Helfern der veranstaltenden Vereine dankt der Bezirk 3 ausdrücklich. Ohne den Einsatz der EhrenamtlichBJZM U8 en geht es nicht, das kann nicht oft genug wiederholt werden.
Anders als Vorjahr konnte in der jüngsten Altersklasse U8 dank einer gestiegenen Zahl von Meldungen sowohl für die Juniorinnen als auch für die Junioren jeweils eine eigene Konkurrenz angeboten werden. In dieser Altersklasse werden im Minifeld zwei Sätze gespielt, gezählt wird hier noch analog zum Tischtennis bis zum Erreichen von 15 Punkten. Bei Satzgleichstand wird ein Tiebreak wie bei den Erwachsenen bis 7 bei zwei Punkten Vorsprung gespielt. 9 Junioren sind angetreten, ihren Bezirksmeister zu ermitteln. In 2 Gruppen, in denen jeder gegen jeden gespielt hat, haben die Jungs und die Schiedsrichter der Hitze des Sonntag getrotzt und ihre Spiele absolviert. Die beiden Gruppenersten haben dann die Bezirksmeisterschaft ausgespielt, die Zweitplatzierten den Dritten. Als Gruppenzweite haben sich für das Spiel um Platz 3 Robin Meyer-Hartung (TC 74 Hochdorf) und Felipe da Silva Guggenbuehler (TC Wiechs) qualifiziert, R. Meyer-Hartung gewann 15:7 und 15:10. Mats Fischer (TC RW Achern) und David Hsieh (TC RW Achern) haben ihre Gruppen gewonnen und sich für das Finale qualifiziert. Den LBS Cup Tennis Jugend-Bezirksmeisterschaften 2017 der U8 Junioren gewinnt M. Fischer mit 15:8 und 15:7.

9 Teilnehmern der U9 Junioren haben in 3 Gruppen mit je drei Spielern die Qualifikation für das Hauptfeld ausgespielt. Im ersten Halbfinale trafen Silas Scheuer (TC Teningen) und Arian Hasas (SV Schopfheim 1912) aufeinander. A. Hasas, in 2016 LBS Cup Jugend-Bezirksmeister der U8 Junioren, konnte sich deutlich mit 4:1 4:0 durchsetzen. Sein Finalgegner war Lennard Smely (TC Wittelbach), Vorjahreszweiter der U8 LBS Cup Jugend-Bezirksmeisterschaften, der sich mit 4:0 4:1 in seinem Halbfinale gegen David Bayer (TC BW Oberweier) qualifiziert hat. All diese Spiele wurden am Sonntag beim TC 1923 Grenzach bei mehr als 30 Grad im (welchem?) Schatten ausgetragen, A. Hasas wurde mit 4:2 5:4 in seiner Hitzeschlacht Bezirksmeister der U 9 Junioren. Das Spiel um Platz 3 konnte Silas Scheuer für sich entscheiden.

In der Konkurrenz Junioren U10 gab es 15 Meldungen, so daß hier ein Setztableau angewendet werden konnte. Die Teilnehmer dieser Veranstaltung sind alle schon erfahrene Turnierspieler, die schon häufiger aufeinander getroffen sind. Bis in die Vorschlussrede haben sich Jan Scholz (TC Schönberg) und Konstantin Hartmann (TC Rheinfelden) gespielt, beide sind nicht zum ersten Mal bei einer LBS Cup Jugend-Bezirksmeisterschaft. Es gewann J. Scholz mit 6:4 6:1. Das andere Halbfinale haben Danilo Gerdijan (TC SW Kehl) und Luis Denda (TC RW Waldkirch) bestritten, es gewann D. Gerdijan. Bezirksmeister wurde mit 6:3 6:0 Jan Scholz. Das Spiel um Platz 3 gewann K. Hartmann mit 6:3 6:4 gegen Luis Denda.

Die nächste Altersgruppe bei den Junioren stellen die U12er. Hier gab es 13 Meldungen, der Bezirksmeister wurde im ko-System ausgespielt. Ab dieser Altersklasse gibt es Leistungsklassen (LK) für die Teilnehmer, womit es Setzlisten gibt. Gesetzt waren vier Spieler: an 1 Paul Weiler (TC BW Bohlsbach, LK19), 2 Lukas Künze (TC 74 Hochdorf, LK 18), 3 Elias Klitzsch (TC Wittelbach, LK 20) und 4 Johannes Tecklenborg (TC Schönberg, LK 21). Im oberen Halbfinale des Tableau  konnte sich P. Weiler mit 6:3 6:3 gegen E. Klitzsch durchsetzen. Im Finale hieß sein Gegner David Knezevic (TC 1923 Grenzach, LK 23), der erst gegen an 2 gesetzten L. Künze und anschließend im Halbfinale gegen den ebenfalls nicht gesetzten Mateja Danilo Kolakovic (TC Lörrach, LK 23) mit 6:0 6:4 gewonnen hat. Anschließend hat D. Knezevic im Matchtiebreak nach zähem Ringen mit 6:3 5:7 10:7 das Finale für sich entscheiden können und den Wettbewerb der U12 Junioren gewonnen.

21 Meldungen lagen in der Altersklasse Junioren U14 vor. Auch hier waren vier Spieler topgesetzt, die in den letzten Jahren in den jüngeren Altersklassen Erfolge erzielt haben. Gesetzt waren: an 1 Noah Nehls (TC BW Oberweier), an 2 Luca Baral (TC BW Oberweier), 3 Jakub Kaminski (TC Schönberg) und an 4 Mika Granitzer (TC Schönberg). Von diesen Spielern erreichte N. Nehls das Finale durch einen 6:3 6:2 Sieg im Halbfinale gegen Jakob Bodziony (TC Rheinfelden, LK 18). Sein Gegner dort war Niclas Goltz (TC Schönberg, LK 17), amtierender Bezirkshallenmeister der Herren C, der sich gegen den an 2 gesetzten L. Baral mit 6:2 6:2 durchsetzen konnte. Sieger dieser Altersklasse bei den LBS Cup Tennis Jugend-Bezirksmeisterschaften 2017 wurde N. Goltz mit 6:2 6:0

26 Junioren U16 haben den Bezirksmeister in ihrer Altersklasse ermittelt. Wie bei U14 Junioren verfügen viele Teilnehmer über Turniererfahrung bei Bezirksmeisterschaften, die gesetzten Spieler haben alle zumindest die Halbfinale in den jüngeren Altersklassen oder Herren B- und C-Feldern erreicht. An 1 gesetzt war der jüngste Teilnehmer dieses Feldes, Andre Steinbach (TC BW Bohlsbach), zweimal siegreich, um im Halbfinale Jonathan Roth (TC RW Achern), an 3 gesetzt, mit 6:2 6:2 zu besiegen. Das andere Halbfinale konnte der an 2 gesetzte Jean-Luc Gassmann (TC BW Oberweier) mit 6:3 6:0 für sich entscheiden, seinem Gegenspieler Philipp Hafkemeyer (TC Schönberg) steckte noch ein bisschen sein anstrengender Viertelfinalsieg in den Knochen. Im Finale hat sich J-L. Gassmann mit 6:2 6:3 gegen A. Steinbach durchgesetzt und ist neuer Bezirksmeister U16 Junioren.

Klein aber fein war Feld der U18 Junioren. Von den 8 Teilnehmern werden 2 in der Deutschen Rangliste geführt, Marvin Schaber (TC Schönberg, DTB 513) und Timo Ennen (TC 1923 Grenzach, DTB 546). M. Schaber zog mit einem 6:3 6:0 gegen Niclas Cerff (TC Tennispark Badenweiler) ins Finale, T. Ennen mit einem 6:3 6:3 gegen Marcelo Mann (TC BW Oberweier). In einem hochklassigen Finale behielt M. Schaber mit 6:3 6:3 die Oberhand und gewann die Konkurrenz.

 

Der Modus der U8 Juniorinnen ist der, der auch bei den U8 Junioren zur Anwendung kam. In zwei Gruppen a 4 haben die 8 Teilnehmerinnen gespielt (sogenannter RR- oder Gruppen-Modus, englisch round robin), die Gruppenersten spielen dann um Platz 1, die Zweiten um Platz 3 und so weiter. Das Spiel um Platz 3 gewann Aurora Disco (TC GW Ihringen) mit 15:8 15:11 gegen Greta Kranz (TC RW Achern). Bezirksmeisterin der U8 Juniorinnen wurde Lia Scalambrino (TC RW Achern) durch ein 15:1 15:5 gegen Alica Volkov (TC BW Bohlsbach).

In der Konkurrenz Juniorinnen U10 haben sich 8 Teilnehmerinnen angemeldet. Dadurch kam es auch hier zu Gruppenspielen. Paulina Baer (TC Teningen) war eine der beiden Finalteilnehmerinnen, die hartumkämpft und denkbar knapp nach einem Matchtiebreak mit 7:6 2:6 10:8 gegen Stella Schwörer (Freiburger TC) in das Finale zog. Ihre Gegnerin dort war Julia Stuskova (TC Rheinfelden), die Milena Sosnovsky (TC Ettenheim) beim 6:0 6:0 keine Chance ließ. Mit einem weiteren 6:0 6:0 Sieg sicherte sich J. Stuskova – ohne ein einziges Spiel im Turnier zu verlieren - den Titel der LBS Cup Tennis Jugend-Bezirksmeisterin 2017 der U10 Juniorinnen.

18 Juniorinnen der Altersgruppe U12 haben ihre Bezirksmeisterin ermittelt. Wegen der erfreulich hohen Teilnehmerinnenzahl konnte auch hier im Ko-System gespielt werden, vier Spielerinnen waren gesetzt. Das erste Halbfinale haben die an 1 gesetzte Magdalena Kaminski (TC Schönberg) und Jalena Meyer (TC Rheinfelden) erreicht, M. Kaminski gewann 6:1 7:6. Ihre Gegnerin wurde im zweiten Halbfinale zwischen Angelina da Silva Guggenbuehler (TC Schönberg), Nr. 2 der Setzliste, und Rieke Wendt ermittelt (TC Rheinfelden) ermittelt, A. da Silva Guggenbuehler gewann mit 6:3 und 6:3. Durch ein 7:5 6:4 sicherte sie sich den Titel.

In der Konkurrenz Juniorinnen U14 gab es mit 11 Anmeldungen auch einen erfreulichen Anstieg der Meldezahlen gegenüber dem Vorjahr festzustellen. Auch in dieser Konkurrenz wurde im ko-System gespielt, laut Reglement waren zwei Spielerinnen zu setzen. Dies waren an 1 Frieda Sutter (SV Schopfheim 1912) und Aimée Frey (TC Rheinfelden) an 2, beide bereits Halbfinalistinnen und Bezirksmeisterinnen in jüngeren Altersklassen. Ihr 3:6 7:6 16:14 (!) gegen Pauline Kimpel (TC GW Emmendingen) hat F. Sutter Kraft gekostet, während A. Frey ihr Halbfinale relativ glatt mit 6:3 6:0 gegen Nora Balint (TC Rheinfelden) gewonnen hat. A. Frey hat diesen Vorteil genutzt und wurde mit einem 6:3 6:3 LBS Cup Tennis Jugend-Bezirksmeisterin 2017 bei den U14 Juniorinnen.

Eine gemeinsame Konkurrenz wurde für die U16 und 18 Juniorinnen angesetzt, weil es hier mit insgesamt 7 Teilnehmerinnen wenige Meldungen gab. An 1 gesetzt wurde die mehrfache Bezirks-Jugendmeisterin Samira Eckert (TC BW Oberweier), die auch schon im Erwachsenen-Bereich Erfolge zu verzeichnen hatte, sowie an 2 Lucia Sutter (SV Schopfheim 1912), ebenfalls Seriensiegerin in ihrem Jahrgang. Ihr Halbfinale gewann S. Eckert gegen Lea Hummel (TC Schönberg), ebenfalls Titelträgerin als Juniorin, mit 6:2 6:1; L. Sutter siegt gegen Evelyn Steinbach (TC BW Oberweier), ebenfalls eine Titelgewinnerin und Halbfinalistin ihrem Jahrgang, mit 6:0 6:3. Im Finale ging es eng zu, S. Eckert konnte sich letztendlich mit 6:4 6:4 durchsetzen und wurde LBS Cup Tennis Jugend-Bezirksmeisterin 2017 der Konkurrenz U16/18 Juniorinnen.

 

18

Jun

2017

MIXED-Runde 2017

Alle wichtigen Informationen zur Mixed-Runde 2017 ergeben sich aus den Durchführungsbestimmungen in den nebenstehenden Informationen. Bitte folgende Fristen beachten:

Mannschaftsmeldeschluss: 15.06.2017

Namentliche Mannschaftsmeldungen: 15.07.2017

Mixed-Flyer ->Durchführungsbestimmungen

06

Jun

2017

Baden-Württembergische Jugendmeister aus unserem Bezirk!

Bei den  LBS Cup Tennis Baden-Württembergischen Jugend-Meisterschaften, die vom 02.-04. Juni beim SSC Karlsruhe ausgetragen wurden, konnten zwei Jugendliche aus unserem Bezirk in ihren Altersklassen die Titel erringen!

Bei den Jugendlichen U14 sicherte sich Andre Steinach (TC BW Oberweier) den Titel.

Bei den Jugendlichen U16 wurde Marvin Schaber (TC Schönberg-Freiburg) neuer Meister.

Beiden Nachwuchstalenten herzlichen Glückwunsch!

06

Jun

2017

Jugend-Bezirksmeisterschaften 25.- 28. Mai

Die Meisterschaften werden beim TC1923 Grenzach und TC Rheinfelden ausgetragen

Ausgetragen werden folgende Konkurrenzen :
U8 m/w – Mini (Ball mit 25 % Druck)
U9 m/w – Midi (Ball mit 50 % Druck)
U10 m/w – Großfeld (Ball mit 75 % Druck)
U12 m/w
U14 m/w
U16 m/w
U18 m/w

Ausschreibung und Anmeldemöglichkeit (Meldeschluss 21. Mai 23:59 Uhr) finden Sie in hier unter Informationen.

Die Bezirksmeisterschaften sind ein Qualifikationsturnier für die Baden-Württembergischen Jugendmeisterschaften U12 bis U 18!
Termin : 02.06.-04.06.  beim SSC Karlsruhe.

15

Mai

2017

Der Sportwart informiert

Nachmeldungen

Gem. § 22 (7.1) WSpO sind Nachmeldungen für nachweislich vergessener Spieler noch bis zum 25.04.2016 möglich. Voraussetzung ist, dass der Spieler im Vorjahr auf einer Meldeliste des Vereins stand.

Jugendspieler:

Jugendspieler können gem. § 22 (7.2) bis eine Woche vor dem ersten Spieltag der jeweiligen Gruppe nachgemeldet werden. Auf den Meldelisten der Jugend werden die nachgemeldeten Spieler hinter den bisherigen Spieleren aufgelistet.

Zuständig für Nachmeldungen im Erwachsenen- und Jugendbereich sind die jeweiligen Spielleiter.

14

Apr

2017

Hallenbezirksmeister der Aktiven ermittelt

Vom 10. bis zum 12.03.2017 haben 144 Teilnehmer, wieder ein neuer Teilnehmerrekord, bei den Aktiven in den unterschiedlichen angebotenen Wettbewerben die neuen Bezirks-Hallenmeister ermittelt. Angeboten wurden drei Konkurrenzen für die Herren, unterteilt in drei Konkurrenzen anhand der Leistungsklassen (LK). Das A-Feld gibt es keine LK-Beschränkung, die B-Konkurrenz geht von LK 8 bis 14 und ab LK 15 beginnt die C-Konkurrenz. Die Damen wurden in zwei Konkurrenzen eingeteilt, A bis LK 14 und B von LK 15 bis 23. Austragungsorte waren die Hallen in Badenweiler, Heitersheim, Müllheim und Zell am Harmersbach.

In der A-Konkurrenz gibt es neben Preisgeldern (1. Platz 500 €, 2. Platz 250 €, 3. Platz je 75 €) auch Deutsche Ranglistenpunkte, das führte zu einem hochklassig besetzten Tableau mit 50 Teilnehmern. Die TOP 8 werden in der deutschen Rangliste geführt, beginnend mit dem amtierenden Bezirks-Hallenmeister Dimitar Grabul ( TC 1923 Grenzach, LK 1, DTB 106) bis zum Vorjahresdritten Dennis Gohres (TC Schönberg, LK 1, DTB 627) an Position 8. Wie im Vorjahr gelang D. Gohres der Einzug in das Halbfinale ohne Satzverlust. Sein Gegner Fabian Beck (TC 1923 Grenzach, LK 1, DTB 565) musste einmal durch den Matchtiebreak, bis er als an 7 gesetzter Spieler die Vorschlussrunde erreichte. In den A-Konkurrenzen bei Damen und Herren  wird dritte Satz ab dem Halbfinale bei Bedarf ausgespielt, in dieser kräftezehrenden Partie gewinnt D. Gohres 2:6 6:4 6:4. Ebenfalls ohne Satzverlust bis in das andere Halbfinale spielte sich die Nummer 6 der Setzliste, der Badenliga-Spieler Klaus Jank (TC Schönberg, LK 1, DTB 531). Sein Gegner hieß wie im letzten Jahr D. Grabul, damals der Sieger mit 6:2 7:5; dieses Jahr gewinnt wieder D. Grabul mit 7:5 6:4. Im Finale konnte sich D. Grabul dann mit 6:1 6:3 gegen D. Gohres durchsetzen.

20 Teilnehmer haben sich für die B-Konkurrenz der Herren angemeldet, für den Sieger wurden 200 € und den Zweiten 100 € Preisgeld ausgeschrieben. Viele von ihnen nehmen seit Jahren erfolgreich im Juniorenbereich an den Bezirksmeisterschaften teil. Einer von ihnen kam ungesetzt in das Halbfinale, Mark Trenkle (TC Lahr, LK 10) traf dort auf den an vier gesetzten Sebastian Littner (TC Mengen, LK 10) und gewann 6:0 6:4; Lukas Rutishauser (TC Müllheim, LK 9) besiegt im anderen Habfinale Fabian Gagel (TC Grenzach-Wyhlen, LK 11) 6:0 6:1. Im Finale konnte sich L. Rutishauser mit 7:5 6:2 gegen M. Trenkle durchsetzen.

Die Konkurrenz Herren C setzte sich aus 32 Teilnehmern zusammen. Die Spannbreite der Jahrgänge war recht breit, der älteste Teilnehmer 1964 geboren, der jüngste 2003. Beim Jüngsten handelt es sich um Niclas Goltz (TC Schönberg, LK 17), der sich bis in das Halbfinale gekämpft hat. Sein Gegner dort war Martin Schmey (TC Gottenheim, LK 18, Jahrgang 1976), im Generationen-Match siegte der Jüngere 6:2 6:2. Das zweite Halbfinale bestritten Patrick Schmidt (TC Schönberg, LK 18) und Jonathan Cahueau (Freiburger TC, LK 17), P. Schmidt zieht  mit einem 4:6 6:3 10:7 in das Finale ein. N. Goltz behielt in dem sehr engen Match mit 7:6 7:6 die Oberhand.

Das Teilnehmerinnen-Feld der Damen A hat ähnliche Vorgaben wie bei den Herren: neben einem Preisgeld (1. 400€, 2. 200 €, 3. je 75 €) gab es Ranglistenpunkte, womit sich für die Bezirksmeisterschaften eine weitere Anreise lohnt. Die ersten 10 der insgesamt 30 Teilnehmerinnen-Liste tauchen in der DTB-Rangliste auf, eine sportlich hochklassige Veranstaltung war garantiert. Oberschiedsrichterin Beate Waibel hatte nicht viele Einsätze; in dieser Konkurrenz in Haupt- und Nebenrunde ging es bei einigen Begegnungen nicht ohne Schiedsrichter auf dem Platz. An 1 gesetzt zieht Ellen Linsenbolz (SSC Karlsruhe, LK 1, DTB 70) ins Halbfinale ein, ihre Gegnerin Jacobea Junger (TC Doggenburg, LK 1, DTB 104) besiegt sie mit 6:1 6:4. Das zweite Halbfinale bestritten Dorothea Saar (Freiburger TC, LK 1, DTB 190) und Maja Jekauc (Post Südstadt Karlsruhe, LK 7) 6:1 4:6 6:2. Im Finale setzte sich die Regionalligaspielerin E. Linsenbolz gegen D. Saar mit 6:0 6:4 durch.

Die zweite Damen-Konkurrenz dominierten die Nachwuchsspielerinnen ab den Halbfinalen. Von den 13 Teilnehmerinnen spielten sich Frieda Sutter (SV Schopfheim 1912, LK 16) mit 6:0 6:1 gegen Heike Uekermann (TC Denzlingen, LK 21) und Zoe Hausen (TC March, LK 16) durch ein 6:0 6:2 gegen Amelie Knobel (TC Hartheim, LK 16) ins Finale. Die Beiden spielen nicht ihr erstes Finale bei Bezirksmeisterschaften gegeneinander, dieses Mal setzte sich denkbar knapp Zoe Hausen im Matchtiebreak 6:4 2:6 10:5 durch.

Gedankt sei an dieser Stelle dem Turnierreferenten Marcus Hug, der die insgesamt 181 Spiele einzuteilen hatte. Ohne eine Turnierleitung vor Ort lassen sich die Bezirks-Hallenmeisterschaften in vier Hallen mit Haupt- und Nebenrunden nicht austragen, der Bezirksvorstand dankt allen Helfern.

Ergebnisse ab Halbfinale:

Herren A:

Dennis Gohres (TC Schönberg, LK 1, DTB 627) – Fabian Beck (TC 1923 Grenzach, LK 1, DTB 565) 2:6 6:4 6:4; Dimitar Grabul (TC 1923 Grenzach, LK 1, DTB 106) – Klaus Jank (TC Schönberg, LK 1, DTB 627) 7:6 6:4; Finale: D. Grabul – D. Gohres 6:1 6:3

Herren B:

Mark Trenkle (TC Lahr, LK 10) – Sebastian Littner (TC Mengen, LK 10) 6:0 6:4; Lukas Rutishauser (TC Müllheim, LK 9) – Fabian Gagel (TC Grenzach-Wyhlen, LK 11) 6:0 6:1; Finale: L. Rutishauser – M. Trenkle 7:5 6:2

Herren C:

Patrick Schmidt (TC Schönberg, LK 18) – Jonathan Cahueau (Freiburger TC, LK 17) 4:6 6:3 10:7; Niclas Goltz (TC Schönberg, LK 17) – Martin Schmey (TC Gottenheim, LK 18) 6:2 6:2; Finale: N. Goltz – P. Schmidt 7:6 7:6

Damen A:

Ellen Linsenbolz (SSC Karlsruhe, LK 1, DTB 70) – Jacobea Junger (TC Doggenburg, LK 1, DTB 104) 6:1 6:4; Dorothea Saar (Freiburger TC, LK 1, DTB 190) – Maja Jekauc (Post Südstadt Karlsruhe, LK 7) 6:1 4:6 6:2; Finale: E. Linsenbolz – D. Saar 6:0 6:4

Damen C:

Zoe Hausen (TC March, LK 16) – Amelie Knobel (TC Hartheim, LK 16) 6:0 6:2; Frieda Sutter (SV Schopfheim 1912) – Heike Uekermann (TC Denzlingen, LK 12) 6:0 6:1; Finale: Z. Hausen – F. Sutter 6:4 2:6 10:5

21

Mär

2017

Vorläufige Spielpläne 2017

Die vorläufigen Spielpläne des Bezirks sind für die Sommersaison 2017 im Ergebnisdienst abrufbar unter:

--> Link zum Ergebnisdienst

Bitte beachten Sie, dass es bis zum 31.03. noch Änderungen in den vorl. Spielplänen geben kann. Auf Bezirksebene sind sämtliche Fehlermeldungen dem Bezirkssportwart per eMail zu melden.

20

Mär

2017

 
  • Wilson SportsWilson Sports
    VR-TalentiadeVR-Talentiade
    Tennis WarehouseTennis Warehouse
    EnsingerEnsinger
    DunlopDunlop
  • Tennis WarehouseTennis Warehouse
    DunlopDunlop
    LBSLBS
    Wilson SportsWilson Sports
    zeitloszeitlos

Badischer Tennisverband