Der Sportwart informiert

Nachmeldungen

Gem. § 22 (7.1) WSpO sind Nachmeldungen für nachweislich vergessener Spieler noch bis zum 25.04.2016 möglich. Voraussetzung ist, dass der Spieler im Vorjahr auf einer Meldeliste des Vereins stand.

Jugendspieler:

Jugendspieler können gem. § 22 (7.2) bis eine Woche vor dem ersten Spieltag der jeweiligen Gruppe nachgemeldet werden. Auf den Meldelisten der Jugend werden die nachgemeldeten Spieler hinter den bisherigen Spieleren aufgelistet.

Zuständig für Nachmeldungen im Erwachsenen- und Jugendbereich sind die jeweiligen Spielleiter.

14

Apr

2017

News

Alle Änderungen der WSpO auf einen Blick!

20.04.2017

Es sind nur noch wenige Tage, bevor die badischen Tennisspieler in die Freiluftsaison starten. Während auf den Plätzen der letzte Feinschliff erfolgt, haben wir Ihnen alle Änderungen der Wettspielordnung, die bei der Mitgliederversammlung in Müllheim beschlossen wurden, zusammengefasst.

mehr

Hallenbezirksmeister der Aktiven ermittelt

Vom 10. bis zum 12.03.2017 haben 144 Teilnehmer, wieder ein neuer Teilnehmerrekord, bei den Aktiven in den unterschiedlichen angebotenen Wettbewerben die neuen Bezirks-Hallenmeister ermittelt. Angeboten wurden drei Konkurrenzen für die Herren, unterteilt in drei Konkurrenzen anhand der Leistungsklassen (LK). Das A-Feld gibt es keine LK-Beschränkung, die B-Konkurrenz geht von LK 8 bis 14 und ab LK 15 beginnt die C-Konkurrenz. Die Damen wurden in zwei Konkurrenzen eingeteilt, A bis LK 14 und B von LK 15 bis 23. Austragungsorte waren die Hallen in Badenweiler, Heitersheim, Müllheim und Zell am Harmersbach.

In der A-Konkurrenz gibt es neben Preisgeldern (1. Platz 500 €, 2. Platz 250 €, 3. Platz je 75 €) auch Deutsche Ranglistenpunkte, das führte zu einem hochklassig besetzten Tableau mit 50 Teilnehmern. Die TOP 8 werden in der deutschen Rangliste geführt, beginnend mit dem amtierenden Bezirks-Hallenmeister Dimitar Grabul ( TC 1923 Grenzach, LK 1, DTB 106) bis zum Vorjahresdritten Dennis Gohres (TC Schönberg, LK 1, DTB 627) an Position 8. Wie im Vorjahr gelang D. Gohres der Einzug in das Halbfinale ohne Satzverlust. Sein Gegner Fabian Beck (TC 1923 Grenzach, LK 1, DTB 565) musste einmal durch den Matchtiebreak, bis er als an 7 gesetzter Spieler die Vorschlussrunde erreichte. In den A-Konkurrenzen bei Damen und Herren  wird dritte Satz ab dem Halbfinale bei Bedarf ausgespielt, in dieser kräftezehrenden Partie gewinnt D. Gohres 2:6 6:4 6:4. Ebenfalls ohne Satzverlust bis in das andere Halbfinale spielte sich die Nummer 6 der Setzliste, der Badenliga-Spieler Klaus Jank (TC Schönberg, LK 1, DTB 531). Sein Gegner hieß wie im letzten Jahr D. Grabul, damals der Sieger mit 6:2 7:5; dieses Jahr gewinnt wieder D. Grabul mit 7:5 6:4. Im Finale konnte sich D. Grabul dann mit 6:1 6:3 gegen D. Gohres durchsetzen.

20 Teilnehmer haben sich für die B-Konkurrenz der Herren angemeldet, für den Sieger wurden 200 € und den Zweiten 100 € Preisgeld ausgeschrieben. Viele von ihnen nehmen seit Jahren erfolgreich im Juniorenbereich an den Bezirksmeisterschaften teil. Einer von ihnen kam ungesetzt in das Halbfinale, Mark Trenkle (TC Lahr, LK 10) traf dort auf den an vier gesetzten Sebastian Littner (TC Mengen, LK 10) und gewann 6:0 6:4; Lukas Rutishauser (TC Müllheim, LK 9) besiegt im anderen Habfinale Fabian Gagel (TC Grenzach-Wyhlen, LK 11) 6:0 6:1. Im Finale konnte sich L. Rutishauser mit 7:5 6:2 gegen M. Trenkle durchsetzen.

Die Konkurrenz Herren C setzte sich aus 32 Teilnehmern zusammen. Die Spannbreite der Jahrgänge war recht breit, der älteste Teilnehmer 1964 geboren, der jüngste 2003. Beim Jüngsten handelt es sich um Niclas Goltz (TC Schönberg, LK 17), der sich bis in das Halbfinale gekämpft hat. Sein Gegner dort war Martin Schmey (TC Gottenheim, LK 18, Jahrgang 1976), im Generationen-Match siegte der Jüngere 6:2 6:2. Das zweite Halbfinale bestritten Patrick Schmidt (TC Schönberg, LK 18) und Jonathan Cahueau (Freiburger TC, LK 17), P. Schmidt zieht  mit einem 4:6 6:3 10:7 in das Finale ein. N. Goltz behielt in dem sehr engen Match mit 7:6 7:6 die Oberhand.

Das Teilnehmerinnen-Feld der Damen A hat ähnliche Vorgaben wie bei den Herren: neben einem Preisgeld (1. 400€, 2. 200 €, 3. je 75 €) gab es Ranglistenpunkte, womit sich für die Bezirksmeisterschaften eine weitere Anreise lohnt. Die ersten 10 der insgesamt 30 Teilnehmerinnen-Liste tauchen in der DTB-Rangliste auf, eine sportlich hochklassige Veranstaltung war garantiert. Oberschiedsrichterin Beate Waibel hatte nicht viele Einsätze; in dieser Konkurrenz in Haupt- und Nebenrunde ging es bei einigen Begegnungen nicht ohne Schiedsrichter auf dem Platz. An 1 gesetzt zieht Ellen Linsenbolz (SSC Karlsruhe, LK 1, DTB 70) ins Halbfinale ein, ihre Gegnerin Jacobea Junger (TC Doggenburg, LK 1, DTB 104) besiegt sie mit 6:1 6:4. Das zweite Halbfinale bestritten Dorothea Saar (Freiburger TC, LK 1, DTB 190) und Maja Jekauc (Post Südstadt Karlsruhe, LK 7) 6:1 4:6 6:2. Im Finale setzte sich die Regionalligaspielerin E. Linsenbolz gegen D. Saar mit 6:0 6:4 durch.

Die zweite Damen-Konkurrenz dominierten die Nachwuchsspielerinnen ab den Halbfinalen. Von den 13 Teilnehmerinnen spielten sich Frieda Sutter (SV Schopfheim 1912, LK 16) mit 6:0 6:1 gegen Heike Uekermann (TC Denzlingen, LK 21) und Zoe Hausen (TC March, LK 16) durch ein 6:0 6:2 gegen Amelie Knobel (TC Hartheim, LK 16) ins Finale. Die Beiden spielen nicht ihr erstes Finale bei Bezirksmeisterschaften gegeneinander, dieses Mal setzte sich denkbar knapp Zoe Hausen im Matchtiebreak 6:4 2:6 10:5 durch.

Gedankt sei an dieser Stelle dem Turnierreferenten Marcus Hug, der die insgesamt 181 Spiele einzuteilen hatte. Ohne eine Turnierleitung vor Ort lassen sich die Bezirks-Hallenmeisterschaften in vier Hallen mit Haupt- und Nebenrunden nicht austragen, der Bezirksvorstand dankt allen Helfern.

Ergebnisse ab Halbfinale:

Herren A:

Dennis Gohres (TC Schönberg, LK 1, DTB 627) – Fabian Beck (TC 1923 Grenzach, LK 1, DTB 565) 2:6 6:4 6:4; Dimitar Grabul (TC 1923 Grenzach, LK 1, DTB 106) – Klaus Jank (TC Schönberg, LK 1, DTB 627) 7:6 6:4; Finale: D. Grabul – D. Gohres 6:1 6:3

Herren B:

Mark Trenkle (TC Lahr, LK 10) – Sebastian Littner (TC Mengen, LK 10) 6:0 6:4; Lukas Rutishauser (TC Müllheim, LK 9) – Fabian Gagel (TC Grenzach-Wyhlen, LK 11) 6:0 6:1; Finale: L. Rutishauser – M. Trenkle 7:5 6:2

Herren C:

Patrick Schmidt (TC Schönberg, LK 18) – Jonathan Cahueau (Freiburger TC, LK 17) 4:6 6:3 10:7; Niclas Goltz (TC Schönberg, LK 17) – Martin Schmey (TC Gottenheim, LK 18) 6:2 6:2; Finale: N. Goltz – P. Schmidt 7:6 7:6

Damen A:

Ellen Linsenbolz (SSC Karlsruhe, LK 1, DTB 70) – Jacobea Junger (TC Doggenburg, LK 1, DTB 104) 6:1 6:4; Dorothea Saar (Freiburger TC, LK 1, DTB 190) – Maja Jekauc (Post Südstadt Karlsruhe, LK 7) 6:1 4:6 6:2; Finale: E. Linsenbolz – D. Saar 6:0 6:4

Damen C:

Zoe Hausen (TC March, LK 16) – Amelie Knobel (TC Hartheim, LK 16) 6:0 6:2; Frieda Sutter (SV Schopfheim 1912) – Heike Uekermann (TC Denzlingen, LK 12) 6:0 6:1; Finale: Z. Hausen – F. Sutter 6:4 2:6 10:5

21

Mär

2017

Vorläufige Spielpläne 2017

Die vorläufigen Spielpläne des Bezirks sind für die Sommersaison 2017 im Ergebnisdienst abrufbar unter:

--> Link zum Ergebnisdienst

Bitte beachten Sie, dass es bis zum 31.03. noch Änderungen in den vorl. Spielplänen geben kann. Auf Bezirksebene sind sämtliche Fehlermeldungen dem Bezirkssportwart per eMail zu melden.

20

Mär

2017

 
  • Wilson SportsWilson Sports
    VR-TalentiadeVR-Talentiade
    Tennis WarehouseTennis Warehouse
    EnsingerEnsinger
    DunlopDunlop
  • Tennis WarehouseTennis Warehouse
    DunlopDunlop
    LBSLBS
    Wilson SportsWilson Sports
    zeitloszeitlos

Badischer Tennisverband